Andritz AG

EANS-News: Hauptversammlung der ANDRITZ AG beschließt deutliche Erhöhung der Dividende sowie einen Aktiensplit

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Unternehmen


Graz (euro adhoc) - Graz, 22. März 2012.  In der heute abgehaltenen 105.
ordentlichen Hauptversammlung der ANDRITZ AG wurde die Auszahlung einer
Dividende von 2,20 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2011 beschlossen; dies
entspricht einer Erhöhung von 29% gegenüber der Dividende für das Geschäftsjahr
2010 (1,70 Euro je Aktie). Als Ex-Dividendentag wurde der 26. März 2012, als
Zahltag der Dividende der 28. März 2012 festgelegt.

Die Hauptversammlung hat weiters eine Teilung der Aktien im Verhältnis 1:2
beschlossen, wodurch die Anzahl der Aktien auf 104.000.000 Stück erhöht wird und
auf jede Stückaktie künftig ein anteiliger Betrag am Grundkapital von 1,- Euro
entfällt. Die Umstellung des Aktienkurses auf die gesplitteten Aktien an der
Wiener Börse wird voraussichtlich am 23. April 2012 erfolgen.

In den Aufsichtsrat der ANDRITZ AG wiedergewählt wurde Univ.-Prof. Dr. Christian
Nowotny, der seit 1999 Mitglied des Aufsichtsrats der ANDRITZ AG ist.

Alle zur Beschlussfassung vorgelegten Tagesordnungspunkte wurden von den bei der
Hauptversammlung anwesenden Aktionären angenommen. 

- Ende -

Die ANDRITZ-GRUPPE 
Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ ist einer der weltweit führenden
Lieferanten von Anlagen, Ausrüstungen und Serviceleistungen für
Wasserkraftwerke, die Zellstoff- und Papierindustrie, die kommunale und
industrielle Fest-Flüssig-Trennung, die Stahlindustrie sowie die Tierfutter- und
Biomasse-Pelletsproduktion. Darüber hinaus bietet ANDRITZ weitere Technologien
an, u. a. für die Bereiche Automatisierung, Pumpen, Anlagen für Vliesstoffe und
Kunststofffolien, Dampfkesselanlagen, Biomassekessel und Gasifizierungsanlagen
für die Energieerzeugung, Rauchgasreinigungsanlagen, Anlagen zur Produktion von
Faserplatten (MDF), thermische Schlammverwertung sowie Torrefizierungsanlagen.
Der Hauptsitz des börsennotierten Unternehmens, das weltweit rd. 16.700
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, befindet sich in Graz, Österreich.
ANDRITZ verfügt über mehr als 180 Produktionsstätten sowie Service- und
Vertriebsgesellschaften auf der ganzen Welt.


Rückfragehinweis:
Dr. Michael Buchbauer
Head of Group Treasury, Corporate Communications & Investor Relations
Tel.: +43 316 6902 2979
Fax: +43 316 6902 465
mailto:michael.buchbauer@andritz.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: Andritz AG
             Stattegger Straße 18
             A-8045 Graz
Telefon:     +43 (0)316 6902-0
FAX:         +43 (0)316 6902-415
Email:    welcome@andritz.com
WWW:      www.andritz.com
Branche:     Maschinenbau
ISIN:        AT0000730007
Indizes:     WBI, ATX Prime, ATX, ATX five
Börsen:      Amtlicher Handel: Wien 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: Andritz AG

Das könnte Sie auch interessieren: