Andritz AG

euro adhoc: Andritz AG
Sonstiges
Andritz AG begibt öffentliche Unternehmensanleihe - Emissionsvolumen: EUR 200 Millionen - Zeichnungsfrist: 8. und 9. Juni 2006 - Stückelung: Nominale EUR 500.-- - Emissionserlös wird zur Finanzierung des weiteren W

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

29.05.2006

Graz, 29. Mai 2006. Die Andritz AG plant im Juni eine Unternehmensanleihe im Volumen von EUR 200 Millionen zu begeben. Die Laufzeit der fix verzinslichen Anleihe soll sieben Jahre betragen. Die Festlegung des Emissionskurses und des Kupons werden für den 6. Juni erwartet. Die Zeichnungsfrist läuft voraussichtlich von 8. bis 9. Juni 2006. Die Zulassung zum Geregelten Freiverkehr der Wiener Börse wird beantragt. Bank Austria Creditanstalt AG (BA-CA) und die Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG (Erste Bank) werden die Emission als Joint Lead Manager führen.

Erfolgreiche Geschäftsentwicklung der Andritz-Gruppe Die börsenotierte Andritz-Gruppe sieht sich als einen der weltweit führenden Anbieter von Hightech-Produktionssystemen für die Zellstoff- und Papierindustrie, die Stahlindustrie und andere spezialisierte Industriezweige (Umwelttechnik, Futtermittel und Biomasse). Sie beschäftigt weltweit rund 6.000 Mitarbeiter und verfügt über 30 Produktionsstätten in Österreich, Deutschland, Finnland, Dänemark, Frankreich, den Niederlanden, USA, Kanada und China. Im Geschäftsjahr 2005 erzielte die Andritz-Gruppe das beste Ergebnis ihrer Konzerngeschichte und konnte diese positive Entwicklung auch im ersten Quartal 2006 fortsetzen. Umsatz und Konzernergebnis konnten in den ersten drei Monaten 2006 gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres deutlich gesteigert werden.

"Wir haben in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich einen Wachstumskurs beschritten. Durch eine Reihe von Akquisitionen - zuletzt die Übernahme der Wasserkraftsparte der VA TECH Hydro im Frühjahr dieses Jahres - haben wir uns zum Komplettanbieter in allen unseren Geschäftsbereichen entwickelt und sehen uns als einen der Marktführer in den meisten von uns bedienten Segmenten," zieht Dr. Wolfgang Leitner, Vorstandsvorsitzender der Andritz AG, zufrieden Bilanz über die Entwicklung der Andritz-Gruppe seit dem Börsegang im Jahr 2001. "In einem sehr kompetitiven aber auch dynamisch wachsenden Umfeld wollen wir in den kommenden Jahren unsere Marktpositionen in allen Geschäftsbereichen noch weiter verbessern. Wie schon bisher wird diese Wachstumsstrategie zu einem wesentlichen Teil auf organischem Wachstum, aber auch auf Zukäufen von Unternehmen mit komplementären Produkten und Technologien basieren", erläutert Leitner den Verwendungszweck des Emissionserlöses.

Zudem plant Andritz, einen Teil des Emissionserlöses auch zur Rückzahlung von Finanzverbindlichkeiten zu verwenden.

BA-CA und Erste Bank führen die Emission als Joint Lead Manager Die Joint Lead Manager der Transaktion, BA-CA und Erste Bank, sind überzeugt, dass die Andritz-Anleihe erfolgreich platziert werden wird. Dr. Franz Hochstrasser, Vorstandsmitglied der Erste Bank: "Die Andritz-Gruppe hat sich am österreichischen Kapitalmarkt bestens etabliert und ihre Aktien sind zu einem Fixbestandteil in den Portfolios der österreichischen und internationalen Investoren geworden. Nach der erfolgreichen Anleihenemission 2002 erwarten wir erneut eine große Nachfrage nach dieser attraktiv verzinsten Anleihe sowohl aus dem institutionellen als auch dem Retail-Bereich." Mag. Willi Hemetsberger, Mitglied des Vorstands der BA-CA: "Die Anleihe der Andritz-Gruppe ist ein weiterer positiver Impuls für den heimischen Anleihenmarkt. Wir freuen uns, eines der führenden österreichischen Unternehmen mit seiner überzeugenden Investmentstory bei diesem neuerlichen Schritt auf den Anleihemarkt begleiten zu dürfen."

Eckdaten des Angebots

@@start.t2@@Emittentin:                        Andritz AG
Emissionsvolumen:              EUR 200 Mio.
Stückelung:                        EUR 500,--
Kupon:                                % p.a.*) vom Nennwert
Emissionskurs:                  wird unmittelbar vor Zeichnungsfrist festgelegt
Laufzeit:                          7 Jahre
Zeichnungsfrist:                8. und 9. Juni 2006**)
Valuta:                              19. Juni 2006
Tilgung:                            19. Juni 2013
Zahlstelle:                        Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG
Börseeinführung:***)         Wiener Börse, Geregelter Freiverkehr
ISIN:                                 AT0000A01633@@end@@

@@start.t3@@*)    Der endgültige Kupon wird am 6. Juni 2006 festgelegt.
**)  Nach Beendigung der Zeichnungsfrist können Stücke jederzeit zu den dann
        gültigen Marktkonditionen erworben werden.@@end@@

***) wird beantragt.

Zeichnungen werden bei allen österreichischen Kreditinstituten entgegen genommen.

Disclaimer: Diese Unterlage stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf von Teilschuld-verschreibungen dar. Ein dem Kapitalmarktgesetz entsprechender Prospekt wurde von der Finanzmarktaufsichtsbehörde gebilligt und liegt am Sitz der Andritz AG, Stattegger Strasse 18, A-8045 Graz, als Emittentin, bei der Bank Austria Creditanstalt AG, Vordere Zollamtsstraße 13, 1030 Wien, und bei der Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG, Graben 21, 1010 Wien, während der üblichen Geschäftszeiten auf. Die Kundmachung gemäß §10 Kapitalmarktgesetz erfolgte am 27. Mai 2006 im Amtsblatt zur Wiener Zeitung. Im Zusammenhang mit dem Angebot von Wertpapieren der Emittentin sind lediglich die Angaben im Prospekt verbindlich. Die Angaben dieser Unterlage sind unverbindlich.

Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung sind "zukunftsgerichtete Aussagen". Diese Aussagen, welche die Worte "glauben", "beabsichtigen", "erwarten" und Begriffe ähnlicher Bedeutung enthalten, spiegeln die Ansichten und Erwartungen der Geschäftsleitung wider und unterliegen Risiken und Unsicherheiten, welche die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich beeinträchtigen können. Der Leser sollte daher nicht unangemessen auf diese zukunftsgerichteten Aussagen vertrauen. Die Gesellschaft ist nicht verpflichtet, das Ergebnis allfälliger Berichtigungen der hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen zu veröffentlichen, außer dies ist nach anwendbarem Recht erforderlich.

@@start.t4@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 29.05.2006 07:30:00
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Andritz AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragehinweis:
Dr. Michael Buchbauer
Head of Investor Relations
Tel.: +43 316 6902 2979
Fax: +43 316 6902 465
mailto:michael.buchbauer@andritz.com

Branche: Maschinenbau
ISIN:      AT0000730007
WKN:        632305
Index:    WBI, ATX Prime, ATX
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Markt



Weitere Meldungen: Andritz AG

Das könnte Sie auch interessieren: