Andritz AG

euro adhoc: Andritz AG
Fusion/Übernahme/Beteiligung
Andritz und Siemens Österreich erzielen Einigung über den Erwerb der VA TECH Hydro

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

17.02.2006

Graz, 17. Februar 2006. Andritz und Siemens Österreich haben heute Einigung über die wesentlichen Eckpunkte für den Erwerb der VA Tech Hydro durch Andritz erzielt. Die exklusiven Kaufverhandlungen werden nun umgehend aufgenommen werden, der Kaufvertrag soll möglichst rasch im Einklang mit den von der EU-Wettbewerbsbehörde vorgegebenen Richtlinien abgeschlossen werden.

Der Erwerb der VA Tech Hydro stellt für Andritz eine ideale Ergänzung sowohl im Hinblick auf das bestehende Produktportfolio als auch in geographischer Hinsicht dar. Andritz wird durch seine Finanzstärke und nachgewiesene Kompetenz im Tätigkeitsbereich der VA Tech Hydro die Wettbewerbsfähigkeit der VA Tech Hydro nicht nur sichern, sondern diese auch durch Nutzung der bestehenden Andritz-Aktivitäten weiter ausbauen.

Dies gilt auch für die Wettbewerbsfähigkeit des Standorts Weiz durch starken Ausbau der bereits bisher fallweise bestehenden Zusammenarbeit mit der Andritz-Fertigung in Graz. Andritz ist zuversichtlich, damit sofort beträchtliches Zusatzvolumen in Weiz schaffen zu können, bzw. für den Fall eines etwaigen Rückgangs von Lohnfertigung für Dritte in Weiz, diesen durch Fertigung für Andritz-Gesellschaften zumindest ausgleichen zu können.

Die Andritz-Gruppe Die börsenotierte Andritz-Gruppe ist ein weltweiter Marktführer im Bereich hoch entwickelter Produktionssysteme für die Zellstoff- und Papierindustrie, die Stahlindustrie und andere spezialisierte Industriezweige. Andritz beschäftigt weltweit 5.900 Mitarbeiter und entwickelt und erzeugt in 15 Produktionsstätten in Österreich, Deutschland, Finnland, Dänemark, Frankreich, den Niederlanden, den USA, Kanada und China seine High-Tech-Produktionssysteme.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 17.02.2006 09:03:54
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Andritz AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragehinweis:
Dr. Michael Buchbauer
Head of Investor Relations
Tel.: +43 316 6902 2979
Fax: +43 316 6902 465
mailto:michael.buchbauer@andritz.com

Branche: Maschinenbau
ISIN:      AT0000730007
WKN:        632305
Index:    WBI, ATX Prime, ATX
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Markt



Weitere Meldungen: Andritz AG

Das könnte Sie auch interessieren: