Andritz AG

euro adhoc: Andritz AG
Sonstiges
Andritz erhält weiteren Großauftrag aus China

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

06.10.2005

Graz (Österreich)/Hemer (Deutschland), 6. Oktober 2005. Der Technologiekonzern Andritz erhielt von der Taigang Group Folgeaufträge im Wert von ca. 90 Millionen Euro für den weiteren Ausbau des Werks Taiyuan Iron and Steel Co. Ltd., Taiyuan/Shanxi, China.

Dabei wird Andritz Sundwig

- eine Edelstahl-Kaltbandglüh- und -beizlinie für eine max.
Bandbreite von      2.100 mm - ein 20-Rollen-Walzwerk für eine max.
Bandbreite von 1.650 mm und - ein S6-high Reversierwalzwerk für eine
max. Bandbreite von 2.100 mm

liefern.

Die superbreite Kaltbandglüh- und -beizlinie ist ein Folgeauftrag zu der bereits im Vorjahr bestellten Kaltbandglüh- und Beizlinie mit einer Breite von 1.320 mm. Die Linie ist für eine Jahresproduktion von 700.000 Tonnen ausgelegt und kann Bänder im Dickenbereich von 0,4-8 mm verarbeiten. Als Generalunternehmer ist die Andritz-Gruppe für das Engineering sowie die Lieferung und Inbetriebnahme der erforderlichen Maschinen und Anlagen verantwortlich. Die Produktionsaufnahme ist für das Jahr 2007 geplant.

Diese Aufträge für technisch sehr anspruchsvolle Anlagen, die im Wettbewerb zu internationalen Anbietern gewonnen werden konnten, bekräftigen erneut die führende Stellung des Technologiekonzerns Andritz AG als Lieferant von Produktionsanlagen für die Edelstahlindustrie.

Über die Andritz-Gruppe Die börsennotierte Andritz-Gruppe ist einer der Weltmarktführer im Bereich hochentwickelter Produktionssysteme für die Zellstoff- und Papierindustrie, die Stahlindustrie und andere spezialisierte Industriezweige. Andritz beschäftigt weltweit 5.600 Mitarbeiter und entwickelt und erzeugt in 15 Produktionsstätten in Österreich, Deutschland, Finnland, Dänemark, Frankreich, den Niederlanden, USA, Kanada und China seine Hightech-Produktionssysteme.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 06.10.2005 07:30:00
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Andritz AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragehinweis:
Michael Buchbauer
Head of Investor Relations
Tel.: +43 316 6902 2979
Fax: +43 316 6902 465
mailto:michael.buchbauer@andritz.com

Branche: Maschinenbau
ISIN:      AT0000730007
WKN:        
Index:    WBI, ATX Prime, ATX
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Markt



Weitere Meldungen: Andritz AG

Das könnte Sie auch interessieren: