Einst und Jetzt im Fokus

Zürich (ots) - Der Publikumsrat SRG.D beschäftigte sich in der August-Sitzung einerseits mit «Tama ...

Andritz AG

euro adhoc: Andritz AG
Andritz erhält weiteren Großauftrag zum Ausbau eines Edelstahlwerks in China (D)

---------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc.   Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

Graz, 29. September 2004. Der internationale Technologiekonzern Andritz erhielt von Lianzhong Stainless Steel, einem Mitglied der taiwanesischen Yieh-Gruppe, einen weiteren Großauftrag zum Ausbau des neuen Edelstahlwerks in Guangzhou, China. Nachdem Andritz von diesem Kunden bereits 2003 einen Auftrag zum Bau der weltweit größten Edelstahlwarmbandglühbeizlinie erhalten hatte, der zur Zeit erfolgreich abgewickelt wird, erteilte dieser Kunde jetzt einen Anschlussauftrag zum Bau einer Edelstahlkaltbandglühbeizlinie mit einer Jahreskapazität von ca. 250.000 Tonnen.

Die Andritz-Gruppe ist für das Engineering, einen Großteil der Lieferungen, Montageüberwachung und Inbetriebnahme der Kaltbandglühbeizlinie verantwortlich. Dabei werden die zum Andritz-Geschäftsbereich Walz- und Bandbehandlungsanlagen gehörenden Unternehmen Sundwig GmbH, Hemer, Deutschland, und Thermtec BV, Rotterdam, Niederlande, die mechanischen Einrichtungen sowie den thermischen Anlagenteil und die Andritz AG, Wien, Österreich, die Beizanlage bereitstellen.

Die Lieferung ist für August 2005 vorgesehen; das erste Band soll im Juli 2006 produziert werden.

Hiermit konnte die internationale Andritz-Gruppe ihre strategische Position als Gesamtanbieter von technisch komplexen Systemen weiter ausbauen und ihre führende Stellung als Technologielieferant für Edelstahlwerke stärken.

Über die Andritz-Gruppe Die börsenotierte Andritz-Gruppe ist ein weltweiter Marktführer im Bereich hochentwickelter Produktionssysteme für die Zellstoff- und Papierindustrie, die Stahlindustrie und andere spezialisierte Industriezweige. Andritz beschäftigt weltweit 4.885 Mitarbeiter (per 30.6.2004) und entwickelt und erzeugt in 16 Produktionsstätten in Österreich, Deutschland, Finnland, Dänemark, Frankreich, Niederlande, USA, Kanada und China seine High-Tech-Produktionssysteme.

Disclaimer Bestimmte Aussagen in dieser Presseaussendung sind "zukunftsgerichtete Aussagen". Diese Aussagen, welche die Worte "glauben", "beabsichtigen", "erwarten" und Begriffe ähnlicher Bedeutung enthalten, spiegeln die Ansichten und Erwartungen der Geschäftsleitung wider und unterliegen Risiken und Unsicherheiten, welche die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich beeinträchtigen können. Der Leser sollte daher nicht unangemessen auf diese zukunftsgerichteten Aussagen vertrauen. Die Gesellschaft ist nicht verpflichtet, das Ergebnis allfälliger Berichtigungen der hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen zu veröffentlichen, außer dies ist nach anwendbarem Recht erforderlich.

Ende der Mitteilung                        euro adhoc 29.09.2004
---------------------------------------------------------------------

Rückfragehinweis: Michael Buchbauer Head of Investor Relations Tel.: +43 316 6902 2979 Fax: +43 316 6902 465 mailto:michael.buchbauer@andritz.com

Branche: Maschinenbau
ISIN:      AT0000730007
WKN:        
Index:    ATX, ATX Prime, WBI
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Markt



Weitere Meldungen: Andritz AG

Das könnte Sie auch interessieren: