Andritz AG

euro adhoc: Andritz AG
Fusion/Übernahme/Beteiligung
Andritz erwirbt den Geschäftsbereich Fließbett-Systeme von VA TECH WABAG (D)

--------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------- Graz, 03. September 2004. Der internationale Technologiekonzern Andritz setzt seine Strategie der Akquisition von Unternehmen mit komplementären Produktbereichen fort und hat eine Vereinbarung zum Kauf des Geschäftsbereichs Fließbett-Systeme der VA TECH WABAG geschlossen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, der Vertrag wird - vorbehaltlich der Genehmigung der Kartellrechtsbehörden - voraussichtlich per Ende Oktober 2004 in Kraft treten. Der weltweit tätige Geschäftsbereich Fließbett-Systeme mit Standort in Ravensburg, Deutschland, ist auf die Entwicklung, Herstellung und Errichtung von Anlagen zum Granulieren und Trocknen von Lösungen, Suspensionen und Schüttgütern spezialisiert. Der weitaus größte Teil des Gesamtumsatzes von rund 15 bis 20 MEUR entfällt auf Industriekunden aus dem Bereich Chemie und Petrochemie, der restliche Teil des Umsatzes wird in der Nahrungsmittel- und Grundstoffindustrie erzielt. "Durch die Übernahme des Geschäftsbereichs Fließbett-Systeme der VA TECH WABAG können wir unser System- und Prozess-Know-how im Geschäftsbereich Umwelt und Prozess weiter abrunden und dadurch unseren Kunden eine breite Produktpalette für verschiedenste Anwendungen im Bereich der Trocknungstechnologie anbieten", so Dr. Wolfgang Leitner, Vorstandsvorsitzender der Andritz AG. Die Andritz-Gruppe Die börsenotierte Andritz-Gruppe ist ein weltweiter Marktführer im Bereich hochentwickelter Produktionssysteme für die Zellstoff- und Papierindustrie, die Stahlindustrie und andere spezialisierte Industriezweige. Andritz beschäftigt weltweit 4.885 Mitarbeiter (per 30.6.2004) und entwickelt und erzeugt in 16 Produktionsstätten in Österreich, Deutschland, Finnland, Dänemark, Frankreich, Niederlande, USA, Kanada und China seine High-Tech-Produktionssysteme. Disclaimer Bestimmte Aussagen in dieser Presseaussendung sind "zukunftsgerichtete Aussagen". Diese Aussagen, welche die Worte "glauben", "beabsichtigen", "erwarten" und Begriffe ähnlicher Bedeutung enthalten, spiegeln die Ansichten und Erwartungen der Geschäftsleitung wider und unterliegen Risiken und Unsicherheiten, welche die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich beeinträchtigen können. Der Leser sollte daher nicht unangemessen auf diese zukunftsgerichteten Aussagen vertrauen. Die Gesellschaft ist nicht verpflichtet, das Ergebnis allfälliger Berichtigungen der hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen zu veröffentlichen, außer dies ist nach anwendbarem Recht erforderlich. Ende der Mitteilung euro adhoc 03.09.2004 --------------------------------------------------------------------- Rückfragehinweis: Michael Buchbauer Head of Investor Relations Tel.: +43 316 6902 2979 Fax: +43 316 6902 465 mailto:michael.buchbauer@andritz.com Branche: Maschinenbau ISIN: AT0000730007 WKN: Index: ATX, ATX Prime, WBI Börsen: Wiener Börse AG / Amtlicher Markt

Weitere Meldungen: Andritz AG

Das könnte Sie auch interessieren: