Thielert AG

euro adhoc: Thielert AG
Kapitalerhöhung/Restrukturierung
Akute Liquiditätsprobleme angegangen, Änderung im Aktionärskreis, Sanierungsmaßnahmen eingeleitet, bevorstehende Vorstandswechsel, Berufung gegen Nichtigkeitsurteil eingelegt

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Verträge

09.04.2008

Hamburg - Die Thielert AG ist seit Anfang März 2008 von einer akuten Liquiditätskrise bedroht, welche sich aufgrund bereits getätigter Investitionen und verzögert beginnender Serienlieferung von Flugmotoren an Flugzeughersteller entwickelt hat.. Die Thielert Vermögensverwaltung GmbH (TVV), deren Alleingesellschafter der Vorstandsvorsitzende der Thielert AG Herr Frank Thielert ist, und weitere Großaktionäre haben sich deshalb bereit erklärt, der Gesellschaft folgende Mittel bereit zu stellen:

Mit Wirkung zum 4. April 2008 gewährte die TVV der Thielert AG ein nachrangiges Darlehen über rund EUR 2,65 Mio. Das Darlehen ist am 14. März 2010 zur Rückzahlung fällig. Die Mittel stammen aus dem am 4. April 2008 wirksam gewordenen Verkauf sämtlicher Stück 2.653.552 Aktien der TVV an der Thielert AG zum Preis von EUR 1 je Aktie an die Aktionäre Sputnik Group Ltd., Pogan Invest Corp., Stichting Bewaarbedrijf Guestos (Fund Manager ist Global Opportunities Capital Asset Management B.V.), Drake Associates L.P. und Butterfield Trust (Bermuda) Limited. Für die Dauer von zwei Jahren behält Frank Thielert über die Verkäuferin TVV unter bestimmten Umständen eine Rückkaufoption für diese Aktien zu einem Preis von EUR 8 je Aktie, die am 28. März 2010 einheitlich gegenüber allen Käufern und in Bezug auf sämtliche Aktien ausgeübt werden kann.

Die Bereitstellung der Mittel im Rahmen der o. g. Verträge ist Teil eines Maßnahmenpakets zur Behebung der gegenwärtigen Liquiditätskrise der Thielert AG. Der Vorstand beziffert den Liquiditätsbedarf bis zum 30. Juni 2008 mit rund EUR 13,6 Mio. Zusätzlich zu dem genannten Darlehen der TVV haben die gegenwärtigen Banken der Gesellschaft unter bestimmten Bedingungen heute neue Kreditlinien in Höhe von EUR 5,5 Mio. gewährt sowie zuvor ihr Stillhalten im Hinblick auf bestehende Kreditlinien zugesagt. Ferner haben die vorgenannten Investoren heute zur Deckung kurzfristig benötigter Liquidität von der Gesellschaft begebene Anleihen über EUR 1,6 Mio. gezeichnet. Unter bestimmten Bedingungen könnten weitere Anleihen in Höhe von EUR 3,9 Mio. folgen.

Die Investoren haben ferner mitgeteilt, dass sie unter der Bedingung einer Befreiung vom Pflichtangebot durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht beabsichtigen, die Gesellschaft bei der Umsetzung eines umfassenden Sanierungskonzepts zu unterstützen. Dies würde u. a. eine Barkapitalerhöhung durch Ausgabe von 21.192.130 jungen Aktien zu einem Bezugspreis von EUR 1,15 je Aktie beinhalten, wodurch der Gesellschaft neue Eigenmittel von bis zu EUR 24.370.949,50 zufließen würden. Die Investoren beabsichtigen, unter bestimmten Bedingungen hiervon bis zu EUR 20 Mio. zu zeichnen (was rund 17.391.304 jungen Aktien entsprechen würde). Diese Barkapitalerhöhung soll der Deckung des zukünftigen Liquiditätsbedarfs der Gesellschaft dienen, den der Vorstand für die Zeit bis zum Ende des ersten Quartals 2009 mit EUR 20-24 Mio. beziffert; ab dann wird erwartet, dass die Gesellschaft positive Cashflows generiert.

Um die Umsetzung der genannten Sanierungsmaßnahmen zu ermöglichen, haben Vorstand und Aufsichtsrat heute beschlossen, eine außerordentliche Hauptversammlung einzuberufen und sie über eine ordentliche Barkapitalerhöhung unter Gewährung des Bezugsrechts durch Ausgabe von 21.192.130 jungen Aktien zu einem Bezugspreis von EUR 1,15 je Aktie beschließen zu lassen, wodurch der Gesellschaft neue Eigenmittel von bis zu EUR 24.370.949,50 zufließen würden.

Außerdem hat sich der Aufsichtsrat aktiv auf die Suche nach Kandidaten begeben, um den gegenwärtigen Vorstandsvorsitzenden und den gegenwärtigen Finanzvorstand zu ersetzen, was einvernehmlich geschieht. Insbesondere hat sich der gegenwärtige Vorstandsvorsitzende Herr Frank Thielert bereit erklärt, nach Bestellung eines neuen Vorstandsvorsitzenden dem Vorstand mit Zuständigkeit für das operative Geschäft weiter anzugehören.

Wie in unserer Ad-hoc-Mitteilung vom 6. März 2008 angekündigt, hat die Gesellschaft am 4. April 2008 gegen das Urteil des Landgerichts Hamburg, mit dem die Jahresabschlüsse der Gesellschaft für 2003, 2004 und 2005 für nichtig erklärt wurden, Berufung eingelegt.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Thielert AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Sebastian Wentzler
Leitung Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (37204) 696 1270
E-Mail: s.wentzler@thielert.com

Branche: Maschinenbau
ISIN:      DE0006052079
WKN:        605207
Index:    SDAX, CDAX, Classic All Share, Prime All Share
Börsen:  Börse Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
              Börse Berlin / Freiverkehr
              Börse Hamburg / Freiverkehr
              Börse Stuttgart / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Börse München / Freiverkehr



Weitere Meldungen: Thielert AG

Das könnte Sie auch interessieren: