Patton Electronics Company

Pattons kostengünstiger Multiplexer IpStatMux erlaubt den Übergang von RS-232-Gerätenetzen zu Ethernet/IP

Gaithersburg, Maryland (ots/PRNewswire) - - Zum halben Preis herkömmlicher statistischer Multiplexer bietet das IpStatMux(TM)-Modell 3038 von Patton die Möglichkeit, sofort oder später auf ein reines IP-Netzwerk umzusteigen und bis zu acht asynchrone EIA-232/V.24-Datenströme transparent über Ethernet/IP und synchron-seriell gemischte Anschlüsse zu übertragen Patton, im Bereich von Netzzugangs-, Verbindungs-, Voice-over-IP- und Triple-Play-Lösungen für Carrier-Class- und Geschäftsanwendungen führend, liefert ab sofort das IpStatMux(TM)-Modell 3038 seiner asynchronen, statistischen Multiport-Multiplexer für industrielle Automatisierungsnetze aus. Das am US-amerikanischen Hauptsitz von Patton gefertigte IpStatMux (TM)-Gerät wird zum halben Preis herkömmlicher Multiplexer angeboten und ermöglicht den problemlosen Übergang von RS-232/V.24-Gerätenetzwerken auf Ethernet/IP. Pattons Modell 3038 ist der erste und einzige Multiplexer auf dem Markt, der über vier bzw. acht asynchrone EIA-232/V.24-Schnittstellen mit Dual-Ethernet-Anschlüssen und einem synchron-seriellen V.35-, X.21- bzw. T1/E1-Port verfügt. "Die Zukunft von industriellen Netzwerken heisst Ethernet/IP", sagte Johnnie Grant, Produktmanager. "Früher oder später wird jedes existierende RS-232-Gerät einen Anschluss für IP-Netzwerke benötigen. Pattons jüngste technologische Innovation macht die Auswahl der richtigen Ausstattung für Geräte-Netzwerke der nächsten Generation dabei zu einem Kinderspiel." Die Zeitschrift Control Engineering (Ausgabe vom 1.2.2009) geht ebenfalls davon aus, dass IEEE 802.3 Ethernet in industriellen Netzwerken eine immer grössere Rolle spielen wird. Zum halben Preis herkömmlicher Statmux-Geräte ist Pattons IpStatMux(TM) ganz eindeutig die richtige Wahl, um alternde RS-232-Multiplexer, über die Trägerfrequenzanlagen, Fernbedienungsterminals, Zähler, Strichkodescanner, Gaspumpen, Kassen, Endgeräte und ähnliche asynchrone Geräte derzeit angeschlossen sind, zu ersetzen. Da das Gerät Zugriff auf bzw. Anschluss an das Ethernet/IP-LAN bzw. -WAN ermöglicht und gleichzeitig bestehende synchron-serielle Verbindungen unterstützt, stellt das Modell 3038 von Patton die Kompatibilität mit zukünftigen Industrie-, SCADA-, Messwertfernübertragungs- und regelungstechnische RS-232-Anwendungen sicher. "Ganz gleich ob Sie sofort auf ein IP-Netzwerk umsteigen oder erst zu einem späteren Zeitpunkt", fuhr Grant fort, "der IpStatMux(TM) stellt die kostengünstigste und flexibelste Lösung für asynchrone Multiport-Terminalverbindungen dar." Der IpStatMux(TM) vereint 115,2 kbps Ausgangsdatenströme von bis zu acht EIA-232- bzw. V.24-Geräten zu einem einzigen zusammengesetzten Datenstrom, wobei Geschwindigkeit, Datendurchfluss, Echo und Testmöglichkeiten für jeden Port einzeln konfiguriert bzw. kontrolliert werden können. Der IpStatMux(TM) von Patton überträgt die zusammengesetzten Datenströme transparent über das Internet, ein privates IP-Netzwerk oder preisgünstige PPP-, Frame-Relay- oder T1/E1-Dienste und eignet sich für den sofortigen oder späteren Übergang zu einem reinen IP-Netzwerk. Anfang des Monats hatte Patton bereits das Managed-SHDSL-Modem-Modell 3231 für stabile Umgebungen vorgestellt, das die Installations- und Betriebskosten für ISA- und regelungstechnische Anwendungen verringert. Pattons SHDSL-Modem für den industriellen Einsatz bietet die Möglichkeit, industrielle Ethernet-Verbindungen auf bis zu 9,4 km (5,84 Meilen) zu erweitern und ist mit einem Frontplatten-Touchpad für eine schnelle und einfache Installation ausgestattet. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte über sales@patton.com direkt an uns. ots Originaltext: Patton Electronics Company Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Chris Christner von Patton, Tel.: +1-301-975-1000, NSt. 109, E-Mail: cchris@patton.com

Das könnte Sie auch interessieren: