Cluster File Systems, Inc.

Cluster File Systems, Inc. gibt Lustre Version 1.4.5 heraus

    Seattle, November 16 (ots/PRNewswire) -

    - Zukünftige Versionen werden sofort öffentlich gemacht

    Cluster File Systems(TM), Inc. (CFS),führendes Unternehmen im Bereich hochleistungsfähiger, paralleler Dateisysteme (high-performance parallel file systems), gab diese Woche die neueste Version des Open Source Lustre(TM )-Dateisystems heraus. Die Lustre Version 1.4.5, die CFS-Kunden bereits seit August 2005 zur Verfügung stand, ist jetzt für jedermann kostenlos erhältlich.

    Darüber hinaus hat CFS seine Herausgabepolitik wesentlich beschleunigt, um die Übernahme von Lustre in der Free-Software-Community voranzutreiben. Lustre ist für Kunden immer unter einer Open Source-Lizenz verfügbar gewesen, aber zukünftige Versionen werden laut einer Ankündigung von CFS gleichzeitig sowohl an Kunden als auch an die allgemeine Öffentlichkeit herausgegeben werden. Benutzer aus der Community werden nicht länger auf Zugang zu der neuesten Open Source Lustre-Software warten müssen.

    "CFS arbeitet rentabel, wir wachsen und wir bekennen uns uneingeschränkt zu Open Source", schrieb Phil Schwan, CEO von Cluster File Systems, in einer E-Mail an Benutzer. "Diese Ankündigung gibt ein weiteres Mal unserem Verlangen Ausdruck, der Free Software-Community modernste Qualitätssoftware zur Verfügung stellen zu wollen."

    Zusätzlich zu einem weiteren Jahr der Reife stellt Lustre 1.4.5 viele Verbesserungen gegenüber zuvor öffentlich erhältlichen Versionen zur Verfügung wie z.B.:

@@start.t1@@      - Production-Quality Clients und Server von Linux 2.6
      - Unterstützung für PowerPC-Architekturen und Mixed-Endian-Cluster
      - Unterstützung für Mellanox und Voltaire Infiniband
      - Unterstützung für mehrere Netzwerkschnittstellen in einem einzigen
         Knoten
      - clusterweit beständige mmap I/O
      - Unterstützung für Cluster mit mehr als 5.000 Knoten und 400 I/O-Servern
      - Disk-Dateisystem-Verbesserungen für schnelleres, beständigeres I/O
      - SNMP-Integration
      Die nächste Version von Lustre, die Ende Dezember herausgebracht werden
      soll, wird dem hinzufügen:
      - Unterstützung für Silverstorm Infiniband und Myrinet (GM)
      - User- und Group-Disk-Quotas
      - erweiterte Attribute
      - POSIX Access Control-Listen@@end@@

    Zu den Einrichtungen und Behörden, die sich für Lustre entschieden haben, gehören u.a. die US Departments of Energy und Defense, die National Science Foundation, die NASA, die National Oceanic and Atmospheric Administration, die French Atomic Energy Commission, das Swiss National Supercomputing Centre und das Japan Advanced Institute of Science and Technology. Diese ergänzen die Palette an Marktführern in den Bereichen Biowissenschaften, digitales Video, Öl und Gas, Internetdienste, Luft- und Raumfahrt, Fertigung und andere kommerzielle HPC-Umgebungen.

    Das Lustre-Dateisystem ist eine komplette Software-Lösung, die Benutzer auf Hardware und Speicher ihrer Wahl frei einsetzen können. Kunden haben sich für integrierte Lösungen von Bull, Cray, Dell, HP, IBM, Linux Networx, SGI und Sun Microsystems entschieden, wobei sie Speicher von DataDirect Networks, Engenio, Hitachi Data Systems, HP, Sun und anderen verwendeten. CFS stellt Partnern und Endnutzern hochwertigen Support, Training und andere professionelle Dienstleistungen zur Verfügung.

    Um Lustre 1.4.5 herunterzuladen, besuchen Sie bitte http://www.clusterfs.com/download.html

    Unternehmensprofil - Cluster File Systems, Inc.

    Cluster File Systems, Inc. (CFS) hat sich rasch als anerkannter Branchenführer im Bereich der skalierbaren High-Performance-Cluster-Dateisystem -Technologie etabliert. Das erstklassige Lustre Cluster-Dateisystem versorgt derzeit Cluster mit Tausenden von Knoten und Hunderten von Terabytes an Daten und liefert einen bahnbrechenden parallelen I/O- und Metadaten-Durchsatz auf einigen der weltweit grössten Supercomputer. Von CFS werden für Lustre technische Unterstützung, Training und Engineering-Dienste bereitgestellt, und CFS arbeitet aktiv mit Speicher- und Cluster-Anbietern zusammen, um die nächste Generation von intelligenten Speichergeräten zu entwickeln. Das Lustre-Dateisystem für Linux ist eine Open Source-Software, die von CFS entwickelt wurde und unterhalten wird. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.clusterfs.com

    Sie finden Cluster File Systems, Inc auf der Supercomputing 2005 in Seattle, Washington vom 14.-18. November 2005 an Stand 662.

    Lustre, das Lustre-Logo, Cluster File Systems und CFS sind Handelsnamen von Cluster File Systems, Inc. in den Vereinigten Staaten. Alle anderen Namen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

      Ansprechpartner:
      Jeffrey Denworth
      press@clusterfs.com

    Website: http://www.clusterfs.com

ots Originaltext: Cluster File Systems, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Jeffrey Denworth von Cluster File Systems, Inc., press@clusterfs.com



Das könnte Sie auch interessieren: