Nissan Switzerland

Nissan meldet Rekordergebnis im Geschäftsjahr 2003

Finanzergebnis Geschäftsjahr 2003

    - Betriebsergebnis um 11,9 Prozent auf 6,29 Milliarden Euro          
        gesteigert

    - Fahrzeugabsatz erstmals seit 13 Jahren über drei Millionen        
        Einheiten

    - Carlos Ghosn gibt neuen Dreijahresplan NISSAN Value-Up bekannt

    Tokio/Urdorf (ots) - Die Nissan Motor Company gab heute bekannt, dass sie im Geschäftsjahr 2003, das am 31. März 2004 zu Ende ging, ein Rekord-Betriebsergebnis von 825 Milliarden Yen (7,29 Milliarden US-Dollar, 6,29 Milliarden Euro) erzielte. Dies entspricht einer Steigerung um 11,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Umsatzrendite beträgt 11,1 Prozent und belegt einmal mehr Nissans Stellung als einer der profitabelsten Automobilhersteller der Welt. Trotz ungünstiger Wechselkursperspektiven erwartet der japanische Hersteller auch für das kommende Geschäftsjahr ein Betriebsergebnis in neuer Rekordhöhe.

    Ausserdem verkündete Nissan Präsident und CEO Carlos Ghosn die wichtigsten Punkte des neuen dreijährigen Business-Plans NISSAN Value-Up, der ab April 2005 den NISSAN 180-Plan ablösen wird.

    "Dank NISSAN 180 zählen wir heute zu den führenden Automobilherstellern weltweit. Mit NISSAN Value-Up werden wir unsere Position in Zukunft noch weiter ausbauen und festigen", erklärte Carlos Ghosn.

    Der konsolidierte Nettoumsatz stieg im abgelaufenen Geschäftsjahr um 8,8 Prozent auf 7,429 Billionen Yen (65,6 Milliarden US-Dollar, 56,6 Milliarden Euro). Das Nettoergebnis nach Steuern erhöhte sich um 1,7 Prozent auf 503,7 Milliarden Yen (4,45 Milliarden US-Dollar, 3,84 Milliarden Euro). Der Return on Investment erzielte einen Rekordwert von 21,3 Prozent.

    Nissan verzeichnete im abgelaufenen Geschäftsjahr ein Absatzplus von 10,4 Prozent oder 287'000 Einheiten und verkaufte weltweit 3'057'000 Neufahrzeuge. Damit überschritt der japanische Hersteller zum ersten Mal seit 13 Jahren die Drei-Millionen-Marke.

    "Während des vergangenen Jahres verstärkte Nissan entschieden und zielgerichtet seine weltweite Präsenz", ergänzte Ghosn. "In China konnten wir unsere Aktivitäten dank des Joint Ventures mit Dong Feng vorantreiben und in den USA konnten wir uns erstmals im volumenstarken Full-Size-Segment etablieren."

    NISSAN Value-Up

    Der neue dreijährige Business-Plan des Konzerns ist auf nachhaltiges Wachstum, hohe Profitabilität und Return on Investment ausgerichtet.

    Folgende Ziele sind Bestandteil des Plans:

    - den Absatz bis zum Ende des Geschäftsjahres 2007 auf jährlich    
         4,2 Millionen Einheiten weltweit zu steigern,

    - die Umsatzrendite weiterhin auf Top-Niveau unter den weltweiten
        Automobilherstellern zu halten, und

    - einen Return on Investment von mindestens 20 Prozent        
        beizubehalten.

    Mit NISSAN Value-Up wird der Konzern seine internationale Präsenz ausbauen. Infiniti wird als erstklassige Luxus-Marke weltweit eingeführt. Insgesamt wird der japanische Hersteller 28 neue Nissan und Infiniti Modelle in zahlreichen Ländern weltweit auf den Markt bringen und damit seine umfassende geografische Expansions-Strategie weiter umsetzen. Highlights der Finanzergebnisse des Geschäftsjahres 2003:

    Verschuldung

    Unter Berücksichtigung der neuen Bilanzierungsstandards beträgt die Nettoverschuldung im automobilen Bereich zum Ende des Geschäftsjahres 2003 13,6 Milliarden Yen (120 Millionen US-Dollar, 103,7 Millionen Euro).

    Dividende

    Wie bereits angekündigt, wird der Nissan-Vorstand der Jahreshauptversammlung der Aktionäre am 23. Juni 2004 für das abgelaufene Geschäftsjahr eine Dividendenausschüttung von 19 Yen je Aktie vorschlagen.

    Ausblick

    Ungünstige Wechselkursschwankungen sowie steigende Rohstoffpreise und Zinssätze stellen Geschäftsrisiken dar. Chancen sieht der Konzern in der beschleunigten Umsetzung aller Aktionspläne während des letzten Jahres des NISSAN 180-Plans.

    Prognosen für das Geschäftsjahr 2004

    Vor dem Hintergrund dieser Perspektiven und unter der Annahme von Wechselkursen von 105 Yen je Dollar bzw. 125 Yen je Euro reichte Nissan bei der Tokioter Börse folgende Finanzprognose für das Geschäftsjahr 2004 (April 2004 bis März 2005) ein:

    - konsolidierter Nettoumsatz von 8,176 Billionen Yen,

    - Betriebsergebnis von 860 Milliarden Yen.

    - Ergebnis aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von 846            
        Milliarden Yen,

    - Nettogewinn von 510 Milliarden Yen.

    Hinweis: Die in dieser Pressemitteilung in US-Dollar und Euro angegebenen Beträge wurden der Einfachheit halber mit 113.2 Yen = 1 US-Dollar und 131.2 Yen = 1 Euro umgerechnet. Dabei handelt es sich um die durchschnittlichen Wechselkurse für das am 31. März 2004 endende Geschäftsjahr.

    Weitere Informationen: Die komplette Rede von Carlos Ghosn, die Präsentation und Fotos der Pressekonferenz finden Sie auf der globalen Nissan Presse-Website http://press.nissan-global.com.

ots Originaltext: Renault Nissan (Suisse) SA
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Catherine Zimmerli (in Abwesenheit von)
Madeleine Baumann
Nissan Switzerland
Renault Nissan Suisse SA
Bergermoosstrasse 4
CH-8902 Urdorf
Tel.      +41/1/736'56'91
E-Mail: mbaumann@nissan.ch



Weitere Meldungen: Nissan Switzerland

Das könnte Sie auch interessieren: