Nissan Switzerland

Restruktuierung: Nissan schliesst Nissan Revival Plan ein Jahr früher als geplant ab

Tokyo (ots) - - Zielsetzungen des Nissan Revival Plan (NRP) sind bis März 2002 erfüllt - Neuer Dreijahresplan NISSAN 180 ab April 2002 - Anstieg des Neuwagenabsatzes um rund eine Million Fahrzeuge, - Umsatzrendite von acht Prozent und vollständiger Abbau der Schulden - Weitere Senkung der Einkaufskosten um 15 Prozent Nissan-Präsident Carlos Ghosn erklärte in Tokyo vor rund 650 Nissan-Zulieferern, dass die Zielsetzungen des für drei Jahre angesetzten Nissan Revival Plan (NRP) bereits im März 2002 erfüllt sind. Ghosn fügte hinzu, dass Nissan alle wesentlichen Vorgaben des NRP, einschliesslich der Reduzierung der Einkaufskosten um 20 Prozent, ein Jahr früher als geplant erreicht hat. So habe das Unternehmen beschlossen, bereits ab April 2002 - ebenfalls ein Jahr früher als vorgesehen - nach einem neuen Dreijahresplan zu agieren. Dieser so genannte NISSAN 180-Plan gilt als Grundlage für die erfolgreiche Fortsetzung des Restrukturierungsprozesses, durch den ein dauerhaftes profitables Wachstum erreicht werden soll. Zu den drei Kernzielen des NISSAN 180-Plans zählt der Anstieg des Neuwagenabsatzes um rund eine Million Fahrzeuge bis 2004, eine Umsatzrendite von acht Prozent und ein vollständiger Abbau der Schulden im Automobilbereich, um alle Investitionsentscheidungen aus schliesslich unter dem Aspekt des „Return-on-investment" treffen zu können. Darüber hinaus kündigte Ghosn an, dass das Unternehmen innerhalb des NISSAN 180-Plans eine Reduzierung der Einkaufskosten um weitere 15 Prozent anstrebt. Zudem sieht Nissan eine zügige Einführung neuer Modelle, den umfassenden Einsatz neuer Technologien, eine Intensivierung der Forschung und Entwicklung sowie weitere Kosteneinsparungen in den Bereichen Produktion, Vertrieb und Verwaltung vor. Ghosn sprach den Zulieferern in Tokyo seine Anerkennung für ihre partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Nissan aus und betonte, dass sie einen massgeblichen Beitrag zum frühzeitigen Erreichen der NRP-Zielsetzungen geleistet haben. „Ein Grossteil der Reduzierung der Einkaufskosten, die wir innerhalb des NRP erreicht haben, wurde bereits bei aktuellen Modellreihen realisiert", sagte Ghosn und erklärte weiter: „Im kommenden Geschäftsjahr werden wir weltweit wesentlich mehr neue Modelle auf den Markt bringen als in den beiden vorherigen Geschäftsjahren. Das heisst, dass künftig durch die Nutzung gemeinsamer Plattformen und Fahrzeugkomponenten, eine Verringerung der Komplexität und speziell durch den erwarteten Anstieg des Volumens auch wesentlich mehr Modelle auf einer erheblich geringeren Kostenbasis entwickelt und hergestellt werden." Der im Oktober 1999 angekündigte NRP war für drei Jahre angesetzt worden und zielte auf eine Rückkehr in die Gewinnzone. Durch den NRP sollte im Geschäftsjahr 2000 ein konsolidierter Nettogewinn ausgewiesen, eine Umsatzrendite von mindestens 4,5 Prozent erzielt und die konsolidierte Nettoverschuldung im Automobilbereich bis zum Ende des Geschäftsjahres 2002 auf weniger als 700 Milliarden Yen reduziert werden. Im Geschäftsjahr 2000 erwirtschaftete Nissan mit einem Reingewinn von 3,0 Milliarden Euro und einer Umsatzrendite von 4,75 Prozent bereits das beste Ergebnis in der Geschichte des Unternehmens. Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2001 erzielte der Automobilhersteller mit einem operativen Gewinn von 1,73 Milliarden Euro und einer Umsatzrendite von 6,2 Prozent erneut ein Rekordergebnis. Zu Beginn des Geschäftsjahres 2002 (1. April 2002 bis 31. März 2003) wird Nissan die vollständigen Ergebnisse des Nissan Revival Plan und die einzelnen Vorgaben des NISSAN 180-Plans bekannt geben. ots Originaltext: Nissan Motor (Schweiz) AG Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Nissan Europe NV: Claire Martin Tel. +33/1/30-13-67-58 Internet: www.nissan-global.com Nissan Motor Co. Ltd. Tokyo Gerry Spahn Tel. +81/3-5565-2208 Frank Shepherd Tel. +33/1/30-13-67-65 2 [ 008 ]

Das könnte Sie auch interessieren: