Mersana Therapeutics, Inc.

Mersana Therapeutics, Inc. initiiert Studie der Phase I mit dem Antikrebsmittel XMT-1001 bei soliden Tumoren

    Cambridge, Massachusetts (ots/PRNewswire) -

    - Erste, auf der hauseigenen Fleximer(R) Polymer-Plattform beruhende Verbindung geht in klinische Tests -

    Mersana Therapeutics, ein auf Krebstherapeutika spezialisiertes Unternehmen, gab heute bekannt, dass das Unternehmen eine offene, dosissteigernde Studie der Phase I mit XMT-1001, dem führenden Arzneimittelkandidaten des Unternehmens, bei Patienten mit soliden Tumoren begonnen hat. XMT-1001 ist ein polymer-basiertes Camptothecin-Pro-Pharmakon (CPT), ein gut charakterisierter Topoisomerase I Inhibitor mit starker Antitumorwirkung.

    Hauptziel der Untersuchung ist die Feststellung der Sicherheit und Verträglichkeit und des pharmakokinetischen Profils von XMT-1001. Die Patienten werden darüber hinaus auch auf Hinweise einer Antitumorwirkung hin untersucht. Die Studie wird an drei Klinikstandorten durchgeführt: an der Universität von Maryland, am Greenbaum Cancer Center unter der Leitung von Dr. Edward Sausville, am TGen Clinical Research Services des Scottsdale Heathcare's Virginia G. Piper Center unter der Leitung von Stephen P. Anthony (D.O.) und Dr. med. Daniel Von Hoff, sowie am U.S. Oncology in Albany, US-Bundesstaat New York unter der Leitung von Dr. med. Lawrence  Garbo.

    "Dass wir unsere erste Verbindung nicht einmal achtzehn Monate nach der Finanzierung der Studien für den IND-Antrag in die Klinik bringen konnten, ist für Mersana ein bedeutender Meilenstein", sagte Julie Olson,Ph.D, Präsidentin und CEO von Mersana. "Abgesehen von XMT-1001 haben wir mehrere andere aktive Programme in der Entwicklung, bei denen die Vorteile der einzigartigen Eigenschaften unserer Fleximer(R)-Plattform zum Zuge kommen und wir sind zuversichtlich, diese Verbindungen ebenfalls in die Klinik bringen zu können", schloss sie.

    Ergebnisse der vorklinischen Studien mit XMT-1001 wurden jüngst auf der Jahreskonferenz der American Association of Cancer Research vorgestellt und zeigten, dass es sich bei XMT-1001 um einen starken und wirksamen Wirkstoff gegen Tumor-Heterotransplantate humanen Darmkrebses und humanen Eierstockkrebses handelt. Fleximer führt zu einer bis zu 75-fachen Anreicherung aktiven CPTs (Camptothecin) im Krebstumor, verglichen mit der Gabe reinen CPTs.

    "Derivate des Antikrebsmittels Camptothecin, wie z.B. Camptosar(R), waren zwar erfolgreich, doch ist ihr wahres klinisches Potenzial durch Sicherheitsprobleme eingeschränkt", erklärte Dr. med. Robert J. Fram, Chief Medical Officer bei Mersana. "Wir hoffen nun, dass XMT-1001, unser Fleximer-basiertes CPT-Konjugat, die Sicherheit und das therapeutische Fenster von CPT entscheidend verbessert und dass die Verbindung sich bei einer ganzen Reihe von soliden Tumoren als wirksam erweist."

    Informationen zu XMT-1001

    XMT-1001 ist Mersanas am weitesten fortgeschrittener, auf Fleximer beruhender Arzneimittelkandidat. Bei ihm kommt ein neuartiger, doppelter Freisetzmechanismus zum Zuge, der das Camptothecin-Pro-Pharmakon absondert, das in der Zelle dann in Camptothecin, einen DNA-Topoisomerase I-Inhibitor, umgewandelt wird. In vorklinischen Studien war XMT-1001 in menschlichen Krebsmodellen verträglicher und wirksamer als Camptothecin oder Irinotecan und wies eine grössere Halbwertszeit im Plasma und höhere Konzentrationen im Tumorgewebe auf.

    Informationen zur Fleximer-Technologie

    Die Fleximer-Technologie verbessert den therapeutischen Index zytotoxischer, als Anti-Krebsmittel einsetzbarer Präparate dank einer einzigartigen Kombination aus biologischer Abbaubarkeit und einer biologischen "Tarn"-Eigenschaft, die dazu führen, dass Fleximer-Verbindungen und ihre Konjugate im Kreislauf langlebig und nicht immunotoxisch sind. Die Fleximer-Moleküle zeichnen sich durch Wasserlöslichkeit aus, sind bei üblichen Herstellverfahren und unter normalen physiologischen Bedingungen beständig und werden bei Aufnahme in die Zelle biologisch, nicht-enzymatisch abgebaut.

    Informationen zu Mersana Therapeutics, Inc.

    Mersana, ein durch Risikokapital finanziertes Privatunternehmen, entwickelt mithilfe klinisch abgesicherter Verbindungen unter Einsatz von Fleximer(R), einer firmeneigenen, biologisch abbaubaren und biologisch inerten Verbindung, die die Pharmakokinetik, Sicherheit und Löslichkeit von Wirkstoffen verbessert, neuartige Onkologiewirkstoffe. Mersana hat für seine Kerntechnologien die exklusiven Lizenzrechte des Massachusetts General Hospital erhalten. Zur Entwicklungspipeline von Mersana gehören gegen verschiedene Tumorarten aktive Präparate, die ihre prinzipielle Wirksamkeit beim Menschen bewiesen haben und durch die firmeneigenen Verfahren verbessert werden. Zu den Investoren von Mersana zählen Fidelity Biosciences, ProQuest Investments, Rho Ventures, Harris & Harris Group und PureTech Ventures.

    Camptosar(R) ist ein eingetragenes Markenzeichen von Pfizer.

ots Originaltext: Mersana Therapeutics, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Pete Leone, Chief Operating Officer von Mersana Therapeutics, Inc.,
Tel.: +1-617-498-0020 bzw. Presse: Kathryn Morris von KMorrisPR,
Tel.: +1-845-635-9828, E-Mail: kathryn@kmorrispr.com, im Auftrag von
Mersana Therapeutics, Inc.



Weitere Meldungen: Mersana Therapeutics, Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: