Eagle Investment Systems

Branche für Investment-Management wird laut eines neuen Whitepapers von Eagle Investment Systems und Waters Technology durch "unflexible" Portfolio-Managementsysteme behindert

-- Einer von vier Datenmanagern ist mit der aktuellen Portfolio-Managementlösung unzufrieden

-- Effektives Management der notwendigen Daten zur Erstellung des IBOR ist für fast ein Drittel der Investment-Manager "nicht erreichbar"

Boston (ots/PRNewswire) - Unflexible Infrastrukturen im Portfolio-Management behindern die Fähigkeit von Investment-Management-Firmen, sich an Unternehmens- und Marktveränderungen anzupassen. Dies stellt ein neues Whitepaper fest, das von Eagle Investment Systems LLC (Eagle) finanziert wurde, einem führenden Technologieanbieter für Finanzdienstleistungen und Tochtergesellschaft von BNY Mellon.

Das Whitepaper mit dem Titel A Data-Centric Approach to Portfolio Management [Eine datenorientierte Herangehensweise zum Portfolio-Management] wurde von Waters Technology veröffentlicht und basiert auf Umfrageergebnissen unter Führungskräften in Investment-Management-Firmen und Vermögensverwaltern, die die gegenwärtigen Praktiken im Bereich Investment Book of Record (IBOR) und Portfolio-Management beurteilt haben. Das Whitepaper kann hier heruntergeladen werden: http://www.eagleinvsys.com/learning-center/collateral.cfm [http://www.eagleinvsys.com/learning-center/collateral.cfm].

Das Papier zeigt auf, dass fast die Hälfte der in der Studie Befragten glauben, dass es zurzeit ziemlich schwierig sei, die Infrastruktur des Portfolio-Managements in ihren Organisationen anzupassen, vor allem in Anbetracht von Veränderungen in internen oder externen Umgebungen, wie beispielsweise Integration neuer Systeme, Expansion in neue Produktbereiche oder Anlageklassen und sich ändernde Normen und Vorschriften oder Markttrends.

In der Umfrage wird deutlich, dass ein Viertel der Datenmanager mit ihren aktuellen Lösungen zum Portfolio-Management nicht zufrieden sind, wenn es um die Erhebung, Organisation und die Verwaltung von Daten geht.

Im Papier wird ebenfalls festgestellt, dass mehr als die Hälfte der Unternehmen immer noch mehrere unterschiedliche Systeme verwendet, um ein IBOR zusammenzustellen, was möglicherweise zu ungenauen Daten führt und die Komplexität des Betriebs erhöhen kann. Diese Firmen verwenden zwischen zwei und acht Systeme, um den Prozess der Generierung eines IBOR abzuschließen.

"Unsere Studie zeigt, die Schwierigkeiten auf, vor denen viele Investment-Firmen stehen, und die Bedeutung des Datenmanagements, wenn es um die effiziente und akkurate Verwaltung von Portfolios geht", sagte Mal Cullen, Geschäftsführer von Eagle und Leiter Amerika und Eagle ACCESS(SM). "Viele verwenden zahlreiche Systeme, die sie entweder durch Akquisitionen geerbt haben oder quasi anmontiert haben, wenn neue Produkte hinzugefügt wurden oder sie neue Standorte erschlossen haben. Dies beeinträchtigt zweifellos die Geschwindigkeit und Genauigkeit der Berichterstattung und Entscheidungsfindung."

"Firmen sollten sich überlegen, eine datenzentrierte Herangehensweise für ihr Portfolio-Management und IBOR zu übernehmen, durch die die Investment-Daten für alle Anlagevermögen in einer einzigen zentralen Datenbank bereitstehen", fügte Cullen hinzu.

In den letzten Jahren ist IBOR zu einem wertvollen Werkzeug für Investment-Manager geworden - sowohl bei der Handhabung der Fülle an Informationen als auch bei der Einhaltung von neuen Finanzverordnungen. Ein IBOR nutzt Informationen, die aus der ganzen Branche zusammengestellt werden, damit eine konsistente und genaue Übersicht der Vermögenswerte eines Unternehmens in der gesamten Firma genutzt werden kann.

Wo jedoch zugrundeliegende Informationen beispielsweise durch Anlageklasse oder Geografie zu Silodaten führen und mehrere Systeme verwendet werden, kann die Erstellung eines präzisen IBOR eine sehr zeitaufwändige und äußerst schwierige Aufgabe werden. Das hat dazu geführt, dass fast einer von drei Datenmanagern das Fazit schließt, dass effektives Management der für den IBOR erforderlichen Daten für ihre Organisation nicht erreichbar sei.

Am 4. Februar 2014 wird Waters Technology ein Info-Frühstück in New York veranstalten, das sich schwerpunktmäßig mit Definition, Befürwortung und Implementierung eines effektiven IBOR beschäftigt. Mal Cullen von Eagle wird an einer Podiumsdiskussion teilnehmen, die den Fokus auf bewährte Praktiken und Richtlinien zur Entwicklung einer IBOR-Kompetenz legt. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: http://events.waterstechnology.com/bbibornewyork/static/agenda-2013 [http://events.waterstechnology.com/bbibornewyork/static/agenda-2013]

Eagle will mit seiner innovativen Portfolio-Managementsuite zur Datenverwaltung und seinen Lösungen zu Investmentrechnung und Leistungsbewertung Finanzinstitute weltweit bei der effizienten Steigerung ihrer Vermögenswerte helfen; diese Lösungen werden über eine sichere private Cloud, Eagle ACCESS(SM), bereitgestellt. Eagle bietet seit 1989 vertrauenswürdige Lösungen und Dienstleistungen an, die für mehr Betriebseffizienz sorgen und Komplexität und Risiken mindern. Eagle Investment Systems LLC ist eine Tochtergesellschaft von BNY Mellon. Weitere Informationen finden Sie unter www.eagleinvsys.com [http://www.eagleinvsys.com/].

Der Geschäftsbereich BNY Mellon Asset Servicing unterstützt institutionelle Investoren auf den sich heute immer schneller entwickelnden Märkten, schützt deren Vermögen und verbessert Management und Verwaltung der Kundeninvestitionen durch Dienstleistungen, die Daten aus der ganzen Welt verarbeiten, überwachen und messen. Wir nutzen unsere globale Präsenz und unsere lokale Fachkompetenz, um auf jeder Stufe des Investitionszyklus' Erkenntnisse und Lösungen zu bieten.

BNY Mellon ist eine weltweit tätige Investmentgesellschaft, die ihre Kunden über den gesamten Investitionszyklus hinweg bei der Verwaltung ihres Finanzvermögens unterstützt. Seien es Finanzdienstleistungen für Institutionen, Unternehmen oder Einzelanleger, BNY Mellon sorgt für informationsgestützte Vermögensverwaltung und Investment-Dienstleistungen in 35 Ländern und auf mehr als 100 Märkten. Zum Stand vom 31. Dezember 2013 hat BNY Mellon Vermögen im Wert von 27,6 Billionen USD verwahrt und Vermögen im Wert von 1,6 Billionen USD verwaltet. Kunden, die Investitionen tätigen, handeln, halten, verwalten, pflegen, verteilen oder umstrukturieren wollen, finden in BNY Mellon einen kompetenten Ansprechpartner. BNY Mellon ist die Unternehmensmarke von The Bank of New York Mellon Corporation . Weitere Informationen finden Sie unter www.bnymellon.com [http://www.bnymellon.com/]oder folgen Sie uns auf Twitter @BNYMellon [http://twitter.com/BNYMellon].

Web site: http://www.eagleinvsys.com/

Kontakt:

KONTAKT: Kendra Ahern, Eagle Investment Systems LLC, +1 781 943
2007, kahern@eagleinvsys.com



Weitere Meldungen: Eagle Investment Systems

Das könnte Sie auch interessieren: