The European Science Foundation (ESF)

Katalonien wird gemeinsam mit bedeutender europäischer Organisation eine Reihe hochrangiger, medizinisch-wissenschaftlicher Konferenzen veranstalten

Strasburg, Frankreich (ots/PRNewswire) - Die Europäische Wissenschaftsstiftung (ESF) und die Universität Barcelona sind sehr erfreut, den Start der ESF-UB Biomedizin-Konferenzreihe bekannt geben zu können. Die erste Konferenz zum Thema Nanomedizin findet vom 15. bis zum 19. September 2006 in Sant Feliu de Guixols in Katalonien statt. Sie wird die erste einer Reihe von alle zwei Jahre stattfindenden, grundlegenden Konferenzen sein, bei denen Wissenschaftler aus Industrie und Forschung, Aufsichtsbehörden und politische Entscheidungsträger zusammenkommen. Insgesamt werden jedes Jahr fünf Konferenzen auf den Gebieten Nanomedizin, seltene Krankheiten, Pharmakogenomik/Pharmakogenetik, Systembiologie und funktionelle Genomik stattfinden. Caroline Hirst, Leiterin der ESF Research Conferences Unit, sagte zu der neuen Partnerschaft: "Die ESF hat sich der Schaffung wertvoller Partnerschaften zwischen den Hauptakteuren der Wissenschaftsgemeinde verschrieben. Wir werden das neue Abkommen mit der Universität von Barcelona am 19. September unterzeichnen und damit sicherstellen, dass beide Parteien auch weiterhin ein Forum für hochrangige, an vorderster Front der wissenschaftlichen Forschung stehende Themen bieten können. Auf diese Weise wird Katalonien seinen Beitrag zur Festlegung der Wissenschaftsagenda in Europa absichern". Die ESF zeichnete bereits letztes Jahr ein Kooperationsabkommen mit dem Erziehungs- und Hochschulministerium der Regierung von Katalonien. An der offiziellen Unterzeichnungsfeier in Sant Feliu de Guixols am 19. September werden Repräsentanten des Erziehungs- und Hochschulministeriums der Regierung von Katalonien und der Universität Barcelona teilnehmen. ots Originaltext: The European Science Foundation (ESF) Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Falls Sie teilnehmen möchten, wenden Sie sich bitte an: Herrn Rachid Adghoughi, E-Mail: radghoughi@esf.org, Tel.: +33-(0)630-168-098 oder Frau Amy Stockton, Tel.: +33-(0)3-88-76-21-59

Das könnte Sie auch interessieren: