Restaurant EINSTEIN

EINSTEIN reagiert auf Grossandrang - Scheidegger wird neuer Chef

Aarau (ots) - Mit verschiedenen organisatorischen Massnahmen und personellen Veränderungen reagieren die Verantwortlichen des Restaurants EINSTEIN auf den aussergewöhnlich grossen Publikumsansturm. Neuer Chef des Restaurants wird Küchenchef Patrik Scheidegger. Wegen unterschiedlichen Vorstellungen wird die bisherige Geschäftsführerin EINSTEIN verlassen. In der vergangenen Eröffnungswoche haben die Bar, die Lounge und das Restaurant EINSTEIN in Aarau einen Ansturm erlebt, wie ihn die Betreiber in diesem Ausmass nicht erwarten konnten. Zu allen Hauptessenszeiten waren die Plätze von Dienstag bis Samstag restlos ausgebucht. An der grossen, zehn Meter langen Bar sassen und standen die Gäste in Spitzenzeiten in mehreren Reihen. Auch am Vormittag und am Nachmittag gab es kaum ruhige Zeiten. "Die Nachfrage ist gewaltig. Jung und Alt, vom Stift bis zum Professor, vom Baby bis zur Grossmutter, alle kommen ins EINSTEIN. Dies freut uns natürlich riesig", meinte Initiant und Besitzer Peter Wanner. Weniger Freude habe man aber am Umstand, dass wegen des grossen Andrangs die Gäste nicht immer zufrieden stellend bedient werden konnten. Man habe darum reagiert und der Ausschuss des Verwaltungsrates habe sofort Verbesserungsmassnahmen beschlossen. Bereits anfangs letzter Woche wurden am Buffet zusätzliche Bierzapfhahnen und eine zweite Kaffeemaschine installiert. Das Personal ist um sieben Stellen aufgestockt worden. Zudem werden ab sofort Reservationen nur noch für die Restaurantplätze und einen von beiden Küchentischen angenommen. Der zweite Küchentisch und die Mehrheit der Loungeplätze werden für Spontanbesucher freigehalten. Auch in der Organisation und Führungsstruktur gibt es grössere Änderungen. Der Küchenchef und bisherige stellvertretende Geschäftsführer Patrik Scheidegger wird oberster operativer Chef des EINSTEIN. Er rapportiert dem Ausschuss des designierten Verwaltungsrates direkt, dem Peter Wanner, Florenz Schaffner sowie Finanzchef Jean Claude Vogel angehören. Dem neuen Leiter wird für Backoffice und Gästeempfang / Gästebetreuung bis Ende Jahr ein erfahrener Assistent in der Person von Damian Sidler zur Seite gestellt. Wegen unterschiedlichen Vorstellungen zur Neuorganisation trennen sich die Betreiber ab sofort von Geschäftsführerin Catherine Nauer, die seit Juni dieses Jahres für den operativen Aufbau und den Betrieb des EINSTEIN zuständig war. Die Verantwortlichen danken der Projektleiterin für Ihren grossen Einsatz. Ab Mitte Dezember wird dem Geschäftsführer eine erfahrene Gastgeberin in der Person von Jeanette Zehnder zur Seite stehen. Sie führte während mehreren Jahren selbständig ein Restaurant in Oberrohrdorf und lernte das Metier von der Pike auf in der Linde Fislisbach. Der Ausschuss des Verwaltungsrates ist überzeugt, dass mit diesen organisatorischen Massnahmen und personellen Veränderungen das Restaurant EINSTEIN gewappnet sein wird, den weiteren Ansturm zur vollen Zufriedenheit der Gäste und "EINSTEIN-Fans" bewältigen zu können. ots Originaltext: Restaurant EINSTEIN Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Peter Wanner AZ Mediengruppe Tel. +41/79/608'13'05

Das könnte Sie auch interessieren: