Einst und Jetzt im Fokus

Zürich (ots) - Der Publikumsrat SRG.D beschäftigte sich in der August-Sitzung einerseits mit «Tama ...

Hercules Offshore

Hercules Offshore gibt Abschluss von Dreijahresverträgen für die Hubbohrinseln Hercules 258 und Hercules 260 in Indien bekannt

    Houston (ots/PRNewswire) -

    Hercules Offshore Inc. (Nasdaq: HERO) gab heute bekannt, dass ONGC (Oil and Natural Gas Corporation Limited) Dreijahresverträge für die Hubbohrinseln Hercules 258 und Hercules 260 für Bohrarbeiten vor der Küste Indiens abgeschlossen hat. Der Vertrag für Hercules 258 wird voraussichtlich Mitte des zweiten Quartals 2008, nach Abschluss der laufenden vertraglichen Verpflichtungen vor der Küste Indiens beginnen. Der Vertrag für Hercules 260 wird voraussichtlich Ende des ersten Quartals 2008, nach Beendigung der Werftarbeiten beginnen. Das Unternehmen hat einen Vertrag über den Transport von Hercules 260 nach Indien nach Beendigung der Werftarbeiten abgeschlossen und geht davon aus, in diesem Monat mit der Überführung beginnen zu können. Der aus jedem der Dreijahresverträge zu erwirtschaftende Ertrag beläuft sich insgesamt auf ca. 121,0 Mio. USD für Hercules 258 und ca. 156,6 Mio. USD für Hercules 260. Darin nicht enthalten sind Zahlungen an das Unternehmen für rückzahlbare Aufwendungen sowie ein Gesamtbetrag von ca. 6,5 Mio. USD für die Aktivierung beider Bohrinseln.

    (Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20050601/DAW092LOGO)

    Randy Stilley, Präsident und Chief Executive Officer von Hercules Offshore, sagte: "Wir sind hocherfreut, dem laufenden Ziel, unsere internationale Präsenz und unseren Auftragsbestand weiter auszubauen, näher zu kommen. Diese Verträge bestätigen unsere Überzeugung, dass Indien ein hervorragender Standort für unsere Bohrinseln darstellt und dass die Nachfrage nach unseren Bohrdienstleistungen an den von uns anvisierten internationalen Standorten weiterhin gross ist."

    Hercules Offshore Inc. ist in Houston (USA) ansässig und betreibt eine Flotte von 33 Hubbohrinseln, 27 Barge-Bohrinseln, 65 Hub-Bohrschiffen, drei tauchfähige Bohranlagen, einem Plattformbohrturm sowie eine Flotte von Seehilfsfahrzeugen, die von einer 100-prozentigen Tochtergesellschaft betrieben werden, und verfügt über Betriebe in neun Ländern auf vier Kontinenten. Das Unternehmen bietet Öl- und Gas-Produzenten in der Bohrphase eine breite Palette von Dienstleistungen, u.a. Bohrdienstleistungen, Plattformüberprüfungen sowie Wartung und Ausserbetriebnahmen in flachen Gewässern, an.

    Aussagen zur Dauer von Verträgen, zum Beginn von Verträgen und zu Erträgen sowie alle Aussagen, die sich nicht auf historische Begebenheiten beziehen, sind zukunftsweisende Aussagen und unterliegen bestimmten Risiken, Unwägbarkeiten und Annahmen. Dazu gehören u.a. Betriebsrisiken und Verzögerungen, Klagen von Kunden und Dritten, künftige Öl- und Erdgaspreise, tatsächlich erwirtschaftete Erträge sowie andere Faktoren, die in den jüngsten regelmässigen Berichten und anderen Unterlagen erörtert werden, die Hercules Offshore bei der Securities and Exchange Commission einreicht und die kostenlos auf der Website der SEC unter http://www.sec.gov bzw. auf der Website des Unternehmens unter http://www.herculesoffshore.com zur Verfügung stehen. Hercules weist warnend darauf hin, dass zukunftsweisende Aussagen keine Garantie für künftige Leistungen darstellen und dass die tatsächlich eintretenden Ergebnisse wesentlich von den in diesen Aussagen explizit oder implizit angegebenen abweichen können.

    Website: http://www.herculesoffshore.com

ots Originaltext: Hercules Offshore
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Stephen M. Butz, Vizepräsident im Bereich Finance and Treasurer bei
Hercules Offshore Inc., Tel.: +1-713-979-9832 /Foto: NewsCom:
http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20050601/DAW092LOGO, AP Archiv:
http://photoarchive.ap.org, PRN Photo Desk, E-Mail:
photodesk@prnewswire.com



Das könnte Sie auch interessieren: