Hercules Offshore

Hercules Offshore gibt vorzeitige Beendigung der Hart-Scott-Rodino-Wartezeit bekannt

    Houston (ots/PRNewswire) -

    Hercules Offshore, Inc. (Nasdaq: HERO) gab heute bekannt, dass das US-amerikanische Justizministerium (Department of Justice) und die US-amerikanische Bundesbehörde für den Handel (Federal Trade Commission) die vorzeitige Beendigung der staatlichen Kartellprüfung vor der Fusionstransaktion nach dem Hart-Scott-Rodino Antitrust Improvements Act von 1976 in seiner gültigen Fassung, bezüglich der zuvor bekannt gegebenen Fusion mit TODCO genehmigt haben.

    (Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20050601/DAW092LOGO )

    Am 22. März 2007 hatte Hercules Offshore den Abschluss einer Vereinbarung und die Fusionsabsicht zwischen TODCO und THE Hercules Offshore Drilling Company LLC, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Hercules, gemeldet. Die Fusion unterliegt noch bestimmten Zustimmungen der Aktionäre sowie der Erfüllung anderer üblicher Abschlussbedingungen. Hercules Offshore und TODCO hatten bereits zuvor den Termin der Aktionärsversammlung der Unternehmen bekannt gegeben. Hercules Offshore geht davon aus, dass die Fusion unmittelbar nach den Aktionärsversammlungen, die für den 11. Juli 2007 angesetzt sind, zum Abschluss kommt.

    Hercules Offshore ist in Houston ansässig und betreibt eine Flotte von neun Hubbohrinseln und 64 Hub-Bohrschiffen. Das Unternehmen bietet Öl- und Gas-Produzenten in der Bohrphase eine breite Palette von Dienstleistungen, u.a. Bohrdienstleistungen, Instanthaltung, Plattformüberprüfungensowie Wartung und Ausserbetriebnahmen in flachen Gewässern, an.

    Zukunftsweisende Aussagen

    Zukunftsweisende Aussagen: Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung sind zukunftsweisende Aussagen im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Diese Aussagen beruhen auf den derzeitigen Erwartungen und Einschätzungen der Geschäftsleitung von Hercules und TODCO und unterliegen Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass die tatsächlich eintretenden Ergebnisse wesentlich anders ausfallen. Obwohl Hercules und TODCO davon überzeugt sind, dass die in diesen zukunftsweisenden Aussagen geäusserten Erwartungen begründet sind, können sie keinerlei Garantie dafür übernehmen, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen. Sie sollten diesen zukunftsweisenden Aussagen, die nur für den Zeitpunkt dieser Pressemitteilung Gültigkeit haben, kein übermässiges Vertrauen schenken. Hercules und TODCO übernehmen keinerlei Verpflichtung, zukunftsweisende Aussagen, ob aufgrund neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, öffentlich zu aktualisieren.

    Risiken der Fusion: Zu den Risiken der Zusammenführung von Hercules und TODCO gehört u. a. das Risiko, dass Hercules und TODCO die Transaktion nicht zum Abschluss bringen, mögliche Schwierigkeiten bei der Integration der Geschäftsaktivitäten und der Belegschaft von TODCO sowie das Risiko, dass die Unternehmensleitung anderen geschäftlichen Belangen nicht die gebührende Aufmerksamkeit schenken kann. Hercules und TODCO erwarten bedeutende Kosten in Verbindung mit der Transaktion und Fusion, so z.B. Abschlussaufwendungen, Aufwendungen zur Erlangung der aufsichtsrechtlichen Genehmigungen, Aufwendungen für die Zusammenlegung der Betriebe der beiden Unternehmen und Aufwendungen, um die gewünschten Synergieeffekte zu erreichen. Die Integration der Geschäftstätigkeit von Hercules und TODCO kann auch zu unerwarteten Zusatzkosten führen. Die zu erwartenden Vorteile der Fusion können eventuell auch kurzfristig oder überhaupt nicht erreicht werden. Infolge der Fusion wird Hercules Offshore einen bedeutenden Betrag an zusätzlichen Schulden aufnehmen. Aufgrund dieser Verschuldung wir Hercules Barmittel zur Schuldentilgung einsetzen müssen, was sich eventuell negativ auf die finanzielle Gesundheit des Unternehmens auswirken und die künftige Betriebstätigkeit sowie die Möglichkeit einer weiteren Kreditaufnahme beeinträchtigen könnte.

    Geschäftsrisiken Zu den anderen Risiken und Unwägbarkeiten, die sich auf die tatsächlichen Ergebnisse von Hercules und TODCO und das zusammengelegte Unternehmen nach der Fusion auswirken können, zählen unter anderem Erdgaspreise und die Erwartungen der Branche bezüglich zukünftiger Preise, die Nachfrage nach Offshore- und Binnenwasser-Bohrinseln und Hubbooten, die Fähigkeit von Hercules und TODCO, künftig Verträge abzuschliessen, sowie die entsprechenden Vertragsbedingungen, die Auswirkungen staatlicher Gesetze bzw. Vorschriften, steigende Betriebsaufwendungen, Unsicherheiten im Zusammenhang mit dem Aktivitätsniveau für Offshore-Öl- und Erdgasexploration, -entwicklung und -produktion, die Verfügbarkeit qualifizierten Personals, lange Lieferzeiten für Material und Geräte, Beziehungen zwischen Tarifparteien und Arbeitsniederlegungen, betriebliche Gefahren wie z.B. stürmisches Wetter und stürmische See, Brände, Kraterbildung, Ausbrüche, Krieg, Terrorismus und unzulängliche Versicherungsabdeckung, Einhaltung oder Verletzung von Umweltgesetzen, die Auswirkungen neu errichteter Bohrinseln, die Auswirkungen von Rechtsstreitigkeiten und Eventualverbindlichkeiten und die Unfähigkeit von Hercules oder TODCO, ihre Pläne zu erreichen oder ihre Strategien umzusetzen. Weitere Risiken und Unwägbarkeiten, die sich auf die tatsächlichen Ergebnisse auswirken könnten, sind in den jüngsten, regelmässigen Berichten von Hercules und TODCO, sowie in anderen bei der SEC eingereichten Unterlagen beschrieben. Diese können kostenlos auf der Webseite der SEC unter http://www.sec.gov eingesehen werden.

    Weitergehende Informationen und wo man sie finden kann

    Im Zusammenhang mit der vorgeschlagenen Fusion hat Hercules bei der Securities and Exchange Commission (der "SEC") eine Registrierungserklärung auf Formblatt S-4 eingereicht, die eine gemeinsame Stimmrechtsvollmacht von Hercules und TODCO enthält und ausserdem einen Prospekt von Hercules darstellt. ANLEGER WERDEN DRINGEND AUFGEFORDERT, DIE REGISTRIERUNGSERKLÄRUNG UND ANDERE BEI DER SEC EINGEREICHTE RELEVANTE DOKUMENTE, EINSCHLIESSLICH DER GEMEINSAMEN STIMMRECHTSVOLLMACHT UND DES PROSPEKTS, DIE BEIDE TEIL DER REGISTRIERUNGSERKLÄRUNG SIND, ZU LESEN, DA DIESE WICHTIGE INFORMATIONEN HINSICHTLICH HERCULES, TODCO UND DER FUSION ENTHALTEN.

    Investoren und Inhaber von Wertpapieren von Hercules und TODCO können ein kostenloses Exemplar der/des gemeinsamen Stimmrechtsvollmacht/Prospekts und andere Dokumente mit Informationen über Hercules und TODCO kostenlos auf der SEC-Webseite unter www.sec.gov herunterladen. Exemplare der/des gemeinsamen Stimmrechtsvollmacht/Prospekts können ausserdem durch eine entsprechende Anfrage an das jeweilige Unternehmen kostenlos angefordert werden. Informationen zu Hercules sind von der Abteilung Investor Relations des Unternehmens unter der Rufnummer +1-713-979-9832 bzw. auf der Webseite unter http://www.herculesoffshore.com erhältlich. Informationen zu TODCO sind von der Abteilung Investor Relations des Unternehmens unter der Rufnummer +1-713-278-6014 bzw. auf der Webseite unter http://www.theoffshoredrillingcompany.com erhältlich.

    Hercules, TODCO sowie deren jeweilige Vorstände und Geschäftsführer können im Zusammenhang mit der Fusion und der Einholung von Stimmrechtsvollmachten von den Aktionären von Hercules und TODCO als befangen gelten. Informationen zu den Vorstandsmitgliedern und Geschäftsführern von Hercules Offshore und TODCO und deren von Stammaktien von Hercules sind in der Registrierungserklärung auf Formblatt S-4 von Hercules dargelegt, das am 24. April 2007 bei der SEC eingereicht wurde. Informationen zu den Vorstandsmitgliedern und Geschäftsführern von TODCO und deren Besitz von Stammaktien von TODCO ist in Formblatt 10-K/A (Anhang Nr. 1) dargelegt, das am 24. April 2007 bei der SEC eingereicht wurde. Investoren können zusätzliche Informationen über die Anteile dieser Teilnehmer erhalten, indem Sie die Registrierungserklärung auf Formblatt S-4 lesen.

    Webseite: http://www.herculesoffshore.com

ots Originaltext: Hercules Offshore
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Stephen M. Butz, Vice President und Schatzmeister bei Hercules
Offshore, Tel.: +1-713-979-9832 ; Fotos: NewsCom:
http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20050601/DAW092LOGO ,  AP Archiv:
http://photoarchive.ap.org, PRN Photo Desk, E-Mail:
photodesk@prnewswire.com



Weitere Meldungen: Hercules Offshore

Das könnte Sie auch interessieren: