eHealthCare Kongress

eHealthCare Kongress: Spezialisten des Schweizer Gesundheitswesens mahnen - Resolution an den Bundesrat

    Sursee (ots) - Europa rüstet sich

    Professionelle Informations- und Kommunikationstechnologien im Gesundheitswesen haben in den europäischen Spitälern, Krankenversicherungen und Arztpraxen Einzug gehalten und sind im Aufbau begriffen - unter anderem die elektronische Versicherungskarte, die Gesundheitskarte und das elektronische Patientendossier, um hier einige Entwicklungen zu nennen.

    Diese innovativen Entwicklungen in Europa werden unter der unterstützenden Obhut des jeweiligen Gesundheitsministeriums forciert.

    Doch was passiert in der Schweiz? - Schweizer Spezialisten in Sorge

    Spezialisten aus dem Schweizer Gesundheitswesen sind in Sorge, den Anschluss an diese unabdingbaren, für die Schweizer Bevölkerung wichtigen Entwicklungen zu verpassen - und somit auch die Modernisierung des Wirtschaftsstandortes Schweiz sowie das damit verbundene Innovationspotential zu verschlafen.

    Mit der Unterzeichnung einer Resolution an Herrn P. Couchepin anlässlich des 6. Schweizer eHealthCare Kongresses in Nottwil machen führende Meinungsbildner aus dem Gesundheitswesen aufmerksam und mahnen zum Aufbruch.

    Erstunterzeichner der Resolution sind unter anderem:

    - Ida Glanzmann-Hunkeler, Nationalrätin
    - Ruedi Noser, Nationalrat und Unternehmer
    - Peter Reuteler, Regierungsrat Kanton Schwyz
    - Hansjörg Looser, Leiter Controlldienst Gesundheitsdepartement
        Kanton St. Gallen
    - Hans-Peter Bättig, Leiter Organisation&Informatik
        Gesundheitsdepartement Kanton Luzern
    - Martin D. Denz, Dr. med. Präsident der Schweizerischen
        Gesellschaft für Telemedizin und eHealth
    - Willy Oggier, Dr. oec. HSG Gesundheitsökonom, Zürich
    - Beat Straubhaar, Vorsitzender Geschäftsleitung Spital
        Thun-Simmenthal AG
    - Reto Nause, Generalsekretär, CVP Schweiz

    Anlässlich des 6. Schweizer eHealthCare Kongress im GZI Kongresszentrum Nottwil am 28.09 und 29.09. 2006 wird dies thematisiert.

    In geführten Medienkontakten am 28.09, jeweils um 10.00 Uhr und 14.00 Uhr, mit Treffpunkt Medienlounge, haben Sie die Gelegenheit, mit ausgewählten Befürwortern der Resolution zu diskutieren.

    Gerne begrüssen wir Sie am Kongress. Check-In mit Pressausweis am Kongress-Sekretariat.

    Wir möchten Sie bitten, sich vorher anzumelden und ggfs. Ihren Interviewwunsch bekannt zu geben. Falls Sie Fragen oder zusätzliche Wünsche haben - Für Ihre Belange verantwortlich vor und während des Kongresses ist der untenstehende Kontakt zuständig.

ots Originaltext: eHealthCare Kongress
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Sabine Grebien
Corporate Communication
Tel.         +41/79/366'46'86
E-Mail:    sabine.grebien@ehealthcare.ch
Internet: http://www.ehealthcare.ch



Weitere Meldungen: eHealthCare Kongress

Das könnte Sie auch interessieren: