Schweizerische Gesellschaft für Parodontologie

Schweiz. Gesellschaft für Parodontologie - Parodontitis und Allgemeinerkrankungen

Prof. Dr. med. dent. Thomas Imfeld

    Zürich (ots) - Wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass die häufigsten chronischen oralen Infektionen, nämlich die Zahnfleischentzündung (Gingivitis) und die Entzündung des Zahnhalteapparates (Parodontitis), eine allgemeinmedizinische Bedeutung haben können, indem sie entzündliche Erkrankungen und deren Folgen im ganzen Körper beeinflussen, fördern oder gar auslösen. So wurden Auswirkungen einer Parodontitis auf Erkrankungen wie Arteriosklerose, Herzinfarkt, Hirninfarkt, Pneumonie (Lungenenzündung) und das Auftreten frühgeborener untergewichtiger Kinder gefunden. Auch Wechselwirkungen zwischen Diabetes und Parodontitis wurden offen gelegt. Die Parodontitis gilt heute aufgrund der Resultate aus Grundlagenforschung, epidemiologischen Untersuchungen und klinischen Studien als Risikofaktor für diese systemischen Erkrankungen.

    Nach dem heutigen Stand des Wissens ist der Zusammenhang zwischen Parodontitis einerseits und Pneumonie, Diabetes und Frühgeburten untergewichtiger Kinder andererseits wissenschaftlich bereits sehr gut fundiert. Zusammenhänge zwischen Parodontitis und Arteriosklerose, Herzinfarkt und Hirninfarkt scheinen zumindest wahrscheinlich. Eine direkte kausale Wirkung der Parodontitis ist jedoch noch für keine der eben genannten Erkrankungen eindeutig erwiesen.

    Dass, die Vermeidung chronischer oraler Infektionen, also die Prävention von Gingivitis und Parodontitis, das Auftreten und den Schweregrad obgenannter Allgemein-Erkrankungen mindern oder gar verhindern könnte, ist zurzeit eine Annahme der Forschung. Diese ist zwar (noch) nicht durch klinische Studien bewiesen, aber sie entbehrt keineswegs der Logik.

    Die Präventivzahnmedizin bemüht sich um den lebenslangen Erhalt der eigenen Zähne in einem gesunden Parodont. Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Präventivzahnmedizin damit nicht nur ein lebenswerteres, sondern auch ein längeres Leben ermöglicht.

ots Originaltext: Schweizerische Gesellschaft für Parodontologie
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Sekretariat
Prophylaxe Zentrum Zürich (PZZ)
Tel.         +41/44/325'15'00
E-Mail:    sekretariat@pszn.ch
Internet: http://www.parodontologie.ch



Weitere Meldungen: Schweizerische Gesellschaft für Parodontologie

Das könnte Sie auch interessieren: