OBI Bau- und Heimwerkermärkte GmbH & Co.

OBI verkündet stolz Markteintritt in der Ukraine
Nach der Eröffnung des ersten OBI Marktes vor kaum einem Monat in Kharkiv folgen heute Mariupol und im Februar 2009 Odessa.

Wermelskirchen (ots) - Mit einer Zeremonie wurde in der Stadt Mariupol (Region Donetsk) der zweite OBI Markt in der Ukraine offiziell eröffnet. Die Feier stand unter der Schirmherrschaft von OBI Ukraine Geschäftsführer Keith Smith und Mariupols Bürgermeister Yuriy Khotlubey. Smith übergab Yuriy Khotlubey ein Wohltätigkeitszertifikat zur Finanzierung eines sozialen Projektes in Mariupol. OBI ist nicht nur stolz auf seine internationale Vorreiterschaft als erster Bau- und Heimwerkermarkt in Mariupol, sondern auch als erster Markt dieser Art überhaupt in der Stadt. Wir wollen ein Hauptakteur auf dem ukrainischen DIY Markt werden, und streben wie in allen Ländern die Marktführerschaft an - so OBI CEO Sergio Giroldi. Ab sofort können unsere Kunden zu günstigen Preisen aus einem umfassenden Sortiment von über 40.000 Produkten für den Bau- und Heimwerker- sowie Heim- und Gartenbedarf wählen. Während der Großteil der Produkte von ukrainischen Lieferanten und Vertriebspartnern stammt, werden rund 20% des Sortiments importiert und damit viele international bekannte Marken zum ersten Mal nach Mariupol gebracht. "Dieser zweite Markt bedeutet für uns einen weiteren Meilenstein unserer Expansionspläne, die wir 2009 fortsetzen wollen", sagte OBI Vorstand International Dieter Messner. Am 14. November ab 08:00 Uhr hieß der OBI Markt Menschen aus Mariupol und dem Gebiet Donetsk herzlich willkommen. Aus gegebenem Anlass erhielten alle Besucher ab einem bestimmten Mindesteinkaufswert einen Geschenkkorb in leuchtendem OBI Orange. Keith Smith, Landesgeschäftsführer von OBI Ukraine kommentierte: "Unser auf einer Fläche von 11.000 m2 errichteter Markt ist einmalig in Mariupol und bietet unseren Kunden in der Zukunft große Wahlmöglichkeiten in unseren Hauptressorts Bau, Dekoration und Technik. Besondere Aufmerksamkeit und Begeisterung sehen wir für unser marktführendes Gartenparadies voraus, das nicht nur in Mariupol und Kharkiv, sondern in der ganzen Ukraine als das Beste seiner Art gilt." OBI Firmenportrait Mit 521 Märkten ist OBI die unangefochtene Nummer Eins auf dem deutschen Markt und einer der führenden DIY Händler in Europa. Außer in Deutschland, der Tschechien Republik, Slowenien, Polen, Ungarn, Bosnien-Herzegowina und Russland ist OBI in Italien, Österreich, der Schweiz, Kroatien und jetzt auch in der Ukraine vertreten. In den nächsten Jahren wird der Expansionskurs von OBI besonders Zentral- und Osteuropa in den Fokus nehmen. Das Ziel ist die Marktführerschaft in allen Ländern, in denen wir geschäftlich aktiv sind. OBI ist der weltweit fünftgrößte DIY Händler und beschäftigt mehr als 38.000 Menschen. Im Geschäftsjahr 2007/08 verzeichneten die OBI Märkte einen Gesamtumsatz von 5,8 Milliarden Euro. Das Auslandsgeschäft trägt mittlerweile mit einem Anteil von 43% dazu bei. Mit einer gestützten Markenbekanntheit von 97 Prozent zählt OBI laut Erhebung des Institut TNS Infratest zu den bekanntesten Marken in Deutschland. Seine Geschäfte in der Ukraine nahm OBI 2006 auf. Am 17. Oktober 2008 öffnete in Kharkiv der erste OBI Markt seine Türen - am 14. November 2008 der zweite in Mariupol und für Februar 2009 ist in Odessa die Eröffnung des dritten Marktes geplant. Für die darauffolgenden fünf Jahre plant OBI die Eröffnung von bis zu 20 weiteren Märkten in der Ukraine. ots Originaltext: OBI Bau- und Heimwerkermärkte GmbH & Co. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Pressekontakt: OBI Medien-Kontakt: OBI Bau- und Heimwerkermärkte GmbH & Co. Franchise Center KG Corporate Communications & PR Albert-Einstein-Str. 7-9 D-42929 Wermelskirchen Tel. 02196 / 76 2494 Fax: 02196 / 76 1019 Email: elena.ottaviano@obi.de

Das könnte Sie auch interessieren: