Red Bull Racing

Red Bull Racing bringt Shanghai in Schwung

Die längste Saison der Formel 1 kam am Sonntagabend mit der vom Red Bull Racing Team in Shanghai, China, veranstalteten, glanzvollen Party zum Abschluss Shanghai/China (ots) - Vier Tage, rund um die Uhr, brauchten 200 Leute, um das provisorische Bambusdorf am Ufer des mitten durch die Stadt fließenden Huangpu-Flusses aufzubauen, das das Fest beherbergte. Über sechszehntausend Bambusteile wurden verbaut, um eine authentische, chinesische Atmosphäre zu gewährleisten. Formel 1-Fahrer, Chefs, Repräsentanten und Mitarbeiter aller zehn Teams, insgesamt fünfzehnhundert Personen, wandelten den roten Läufer entlang, um an einem Abend teilzunehmen, der das Beste des alten und neuen Chinas bot. Das historische China wurde dabei durch Vorführungen traditioneller Fertigkeiten wie Kampfsport, Trommeln und Kalligraphie aus der Epoche der Mingdynastie repräsentiert, während die Neuzeit sich in der hochmodernen Skyline Shanghais wiederspiegelte. Dann, kurz vor Mitternacht, kam der große Augenblick des Abends als nämlich die Gesamtsiegerin des Formula Una Awards 2005 verkündet werden sollte. Es gab 20 Finalistinnen, eine für jedes der den Formel 1 Grand Prix ausrichtenden Länder und eine Una aus Österreich, dem Heimatland von Red Bull. Alle hatten sie die Reise nach Shanghai angetreten. Die jungen Damen waren für ihre Lebhaftigkeit, ihre Eleganz, ihren Humor und ihre Bereitschaft ausgewählt worden, sich auf die unbekannte Welt der Formel 1 Rennen einzulassen. Dietrich Mateschitz von Red Bull wurde für die Bekanntgabe der Siegerin von zahlreicher F1-Prominenz, u.a. von David Coulthard, dem Topfahrer des Teams, begleitet. Erstaunlicherweise war die Jury jedoch nicht in der Lage gewesen, ein einhelliges Urteil zu fällen. Deshalb hat Red Bull Racing in einem Anfall von Großzügigkeit entschieden, den Siegespreis allen zwanzig jungen Damen gleichermaßen zukommen zu lassen. Sie werden jetzt also gemeinsam zu einer sicher einmaligen Weltreise aufbrechen können. "Ich kann es kaum fassen, dass wir alle gemeinsam reisen werden", sagte Kitti Kellemen aus Ungarn im Namen aller Teilnehmerinnen. "Wir haben uns alle in den letzten paar Tagen in Shanghai untereinander so gut kennen gelernt, dass es jetzt noch viel besser ist, den Preis mit allen teilen zu können". Rückfragehinweis: Red Bull GmbH Tina Sponer Tel.: +43-664-8397618 mailto:tina.sponer@at.redbull.com OTS0001 2005-10-17/01:24 ots Originaltext: Red Bull Racing Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Das könnte Sie auch interessieren: