UBP - Union Bancaire Privée

Jahreszahlen 2010: Union Bancaire Privée verzeichnet einen Reingewinn von CHF 216 Millionen und setzt neue Strategie in Private Banking und Asset Management um

Genf (ots) - - - Die Union Bancaire Privée (UBP) kündigt für das Geschäftsjahr 2010 einen Reingewinn von CHF 216 Millionen an und setzt ihre neue Strategie in Private Banking und Asset Management um. - Die betreuten Kundengelder beliefen sich per 31. Dezember 2010 auf CHF 65 Milliarden und waren mehrheitlich von negativen Wechselkurseffekten geprägt. - Dank ihres konservativen Ansatzes in Risikomanagement und Bilanzführung verfügt die UBP nach wie vor über eine solide Finanzbasis mit einer Eigenkapitalausstattung (Tier 1) von 24,1%. Stabiler Reingewinn Die UBP erzielte im Geschäftsjahr 2010 einen konsolidierten Reingewinn von CHF 216 Millionen und vermochte so gegenüber dem Vorjahr ihre Rentabilität aufrechtzuerhalten. Die verwalteten Vermögen siedelten sich per 31. Dezember 2010 bei CHF 65 Milliarden an verglichen mit CHF 75 Milliarden per Ende 2009 und waren mehrheitlich von negativen Wechselkurseffekten geprägt. Der Erfolg aus der Geschäftstätigkeit sank von CHF 806 Millionen auf CHF 766 Millionen. Die Zinsmarge blieb mit CHF 162 Millionen (CHF 166 Millionen im Vorjahr) praktisch unverändert. Angesichts der besonders günstigen Marktbedingungen stand der Erfolg aus dem Handelsgeschäft bei CHF 195 Millionen. In Anbetracht der für die Reorganisation der Asset Management Sparte vorgenommenen Investitionen gelang es der Bank, den Betriebsaufwand (-1%) bei CHF 493 Millionen unter Kontrolle zu halten. Das konsolidierte Kosten-Ertrags-Verhältnis der Gruppe lag bei 65%. Solide Finanzbasis Die Bilanzsumme erreichte CHF 18 Milliarden bei einer Eigenkapitalrendite von 12,8% für das Geschäftsjahr 2010. Global betrachtet blieb die Bilanz stabil und zeichnet sich durch einen hohen Barbestand aus. Die Weiterführung ihres konservativen Risikomanagements ermöglichte es der UBP, sich ihre solide Finanzbasis mit einer gesunden Bilanz zu erhalten. Mit einer Eigenkapitalausstattung (Tier 1) von 24,1%, ist die UBP nach wie vor eine der bestkapitalisierten Schweizer Banken. Die Jahreszahlen 2010 berücksichtigen den Vertrag, den die Bank mit dem amerikanischen Konkursverwalter im Insolvenzverfahren der Bernard L. Madoff Investment Securities einging und der es ihr erlaubte, einen Schlussstrich unter diese Affäre zu ziehen. Erschliessung neuer Märkte Nach zwei von einer tiefgreifenden Umstrukturierung des globalen wirtschaftlichen und finanziellen Umfeldes gekennzeichneten Jahren wird 2011 die Konkretisierung der eingeleiteten Massnahmen und der getätigten Investitionen mit sich bringen. Zu den Zielen der Private Banking Sparte gehören die Erschliessung neuer Wachstumsmärkte im Nahen Osten, in Asien, Osteuropa und Lateinamerika und die Entwicklung von Onshore-Dienstleistungen in Europa. Die Asset Management Sparte lancierte eine neue Anlagefondspalette mit rund fünfzehn mehrheitlich intern verwalteten, auf die aufstrebenden Schwellenmärkte fokussierten Investmentfonds. Als globaler Vermögensverwalter verpflichtet sich die UBP dazu, innovative und den neuen Marktbedingungen angepasste Investmentlösungen, einen erstklassigen Kundendienst und vollständige Transparenz zu bieten. Dank der guten Resultate im Geschäftsjahr 2010, der Rekrutierung anerkannter Experten und ihrer soliden Finanzbasis kann die UBP zuversichtlich in die Zukunft blicken, um für ihre Kunden weiterhin die besten Investmentlösungen zu erarbeiten. Zur Union Bancaire Privée Die Union Bancaire Privée (UBP) mit Hauptsitz in Genf ist eine der führenden Privatbanken der Schweiz mit einer ausgesprochen soliden Bilanz. Sie verwaltet die Vermögen privater und institutioneller Kunden, die sich per 31. Dezember 2010 auf CHF 65 Milliarden (USD 61 Mrd.) beliefen. Mit rund 1'200 Mitarbeiter/innen in mehr als 20 Zweigstellen entwickelt die UBP Gruppe eine umfassende Palette innovativer Produkte und Investitionslösungen, die von der traditionellen zur alternativen Verwaltung reicht und Performance und die Umsetzung der Anlageziele der Kunden ins Zentrum stellt. www.ubpbank.com ots Originaltext: UBP - Union Bancaire Privée Internet: www.presseportal.ch Kontakt: UBP - Union Bancaire Privée Jérôme Koechlin Leiter Corporate Communication Tel.: +41/58/819'26'40 E-Mail: jko@ubp.ch

Das könnte Sie auch interessieren: