SinnerSchrader AG

EANS-News: SinnerSchrader AG
Planmäßiger Start in das Geschäftsjahr 2012/2013 / Umsatz bei 9,2 Mio. Euro nur leicht unter Vorjahr
Auftragseingang bei Interactive Marketing mit Plus von 30 Prozent


--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

3-Monatsbericht

Hamburg,  17. Januar 2013 (euro adhoc) - SinnerSchrader ist planmäßig in das
neue Geschäftsjahr 2012/2013 gestartet. Im ersten Quartal dieses Geschäftsjahres
(1. September bis 30. November 2012) erzielte das Unternehmen einen Nettoumsatz
von 9,2 Mio. Euro und ein EBITA von 0,6 Mio. Euro vor Vorleistungen in den
Aufbau von NEXT AUDIENCE.

Insbesondere aufgrund des im letzten Jahr eingetretenen Umsatz- und
Ergebnisrückgangs in der spot-media-Gruppe, der erst sukzessive aufgeholt werden
kann, lagen die Werte im Umsatz um 0,1 Mio. Euro und im EBITA (vor
NEXT-AUDIENCE-Vorleistungen) um knapp 0,2 Mio. Euro unter den Vorjahreswerten.
 
Mittlerweile wurde die spot-media AG, wie angekündigt, mit der next commerce
GmbH zusammengeführt. Die auf E-Commerce fokussierte Einheit mit Standorten in
Hamburg, Berlin und Hannover firmiert mit der Eintragung der Verschmelzung im
Handelsregister am 18. Dezember 2012 als Commerce Plus GmbH.

Für die Entwicklung von NEXT AUDIENCE wurden im ersten Quartal 2012/2013
Vorleistungen im Umfang von knapp 0,4 Mio. Euro eingegangen, sodass sich das
EBITA der Gruppe insgesamt auf 0,2 Mio. Euro belief, 0,4 Mio. Euro unter dem
Vergleichswert des Vorjahres. Das Konzernergebnis für das Berichtsquartal lag
mit einem Minus von 0,3 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahr knapp unter der
Nulllinie.

Sehr erfreulich verlief der Auftragseingang im Segment Interactive Marketing,
das sich aufgrund der Verschmelzung der spot-media-Gruppe und der next commerce
GmbH nunmehr aus der SinnerSchrader-Agentur und SinnerSchrader Mobile
zusammensetzt. Er lag mehr als 30 % über dem Wert des Vorjahres, wobei
Neubeauftragungen von Bestandskunden eine wesentliche Rolle spielten.
 
So erhielt SinnerSchrader im November 2012 von Karstadt auch den Zuschlag für
die Implementierung einer neuen E-Commerce-Plattform. Mit dem tschechischen
Automobilhersteller ŠKODA wurde das Geschäft nach der Entscheidung für
SinnerSchrader als globale digitale Leadagentur deutlich ausgeweitet.
SinnerSchrader Mobile verzeichnete im Quartal neue Aufträge von Bestandskunden
der Gruppe wie Unitymedia, Ernsting's Family und mobilcom-debitel, für die mit
"mein md" bereits eine mobile Service-App für Kunden umgesetzt wurde.

SinnerSchrader ist daher zuversichtlich, die gesetzten Jahresziele erreichen zu
können.

Wie schon im letzten Jahr hat eine deutlich erhöhte Mittelbindung im Working
Capital aufgrund zögerlichen Zahlverhaltens großer Kunden im Zuge der
Jahresenddispositionen zum 30. November 2012 zu einem negativen operativen
Cashflow von 1,65 Mio. Euro geführt. Die liquiden Mittel beliefen sich zum
Stichtag daher auf nur 3 Mio. Euro nach 5,2 Mio. Euro zum 31. August 2012.
 
Die Eigenkapitalquote betrug am Bilanzstichtag 30. November 2012 57,8 Prozent,
0,9 Prozentpunkte über dem Stand am 31. August 2012. Am Ende des
Berichtsquartals waren 432 Mitarbeiter in der SinnerSchrader-Gruppe beschäftigt,
12 mehr als am 31. August 2012.

Der vollständige Quartalsbericht der SinnerSchrader-Gruppe steht heute ab 15:00
Uhr unter http://www.sinnerschrader.ag/berichte-und-veroffentlichungen/reports
zur Verfügung.

ÜBER SINNERSCHRADER
SinnerSchrader gehört zu den führenden Digitalagenturen in Europa.
SinnerSchrader entwickelt interaktive Strategien, Plattformen und Applikationen,
die radikale Beziehungen zwischen Konsumenten und Marken schaffen. In der
SinnerSchrader-Gruppe arbeiten mehr als 400 Mitarbeiter an den Standorten
Hamburg, Frankfurt am Main, München, Berlin, Prag und Hannover für Kunden wie
Allianz, ŠKODA, TUI, Tchibo, simyo, REWE, comdirect bank, PPR Group und Holy
Fashion Group. SinnerSchrader wurde 1996 gegründet und ist seit 1999
börsennotiert.

ANSPRECHPARTNER FÜR PRESSE- UND ÖFFENTLICHKEITSARBEIT
Benjamin Nickel
Leiter Unternehmenskommunikation
presse@sinnerschrader.com

ANSPRECHPARTNER FÜR AKTIONÄRSINFORMATIONEN
Thomas Dyckhoff
Finanzvorstand
ir@sinnerschrader.com

SinnerSchrader Aktiengesellschaft
Völckersstraße 38 
22765 Hamburg
T. +49. 40. 39 88 55-0 
F. +49. 40. 39 88 55-55


Rückfragehinweis:
Thomas Dyckhoff
CFO
Telefon: +49(0)40 398855-113
E-Mail: t.dyckhoff@sinnerschrader.de

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: SinnerSchrader AG
             Völckersstraße 38
             D-22765 Hamburg
Telefon:     +49(0)40-398855-0
FAX:         +49(0)40-398855-55
Email:    info@sinnerschrader.de
WWW:      http://www.sinner-schrader.de
Branche:     Software
ISIN:        DE0005141907
Indizes:     CDAX, Prime All Share, Technology All Share
Börsen:      Freiverkehr: Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart,
             Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt 
Sprache:    Deutsch
 

 

 



Das könnte Sie auch interessieren: