SinnerSchrader AG

EANS-News: SinnerSchrader AG
SinnerSchrader wächst im 1. Quartal 2011/2012 weiter mit über 20 Prozent
Ergebnisentwicklung im Plan
Ziele für das Geschäftsjahr 2011/2012 bestätigt

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Quartalsbericht


Hamburg, 12. Januar 2012 (euro adhoc) - SinnerSchrader startete erfolgreich in
das Geschäftsjahr 2011/2012. Die Digitalagentur-Gruppe erwirtschaftete im 1.
Quartal 2011/2012 (1. September bis 30. November 2011) mit 9,3 Mio. Euro
erstmals in einem Quartal mehr als 9 Mio. Euro Nettoumsatz. Damit setzte sich in
diesem Quartal der im Frühjahr 2010 begonnene dynamische Ausbau des
Geschäftsvolumens fort: Mit 20,9 Prozent lag die Wachstumsquote im Vergleich zum
Vorjahr zum sechsten Mal in Folge bei über 20 Prozent. Im Vergleich zum
vorangegangenen 4. Quartal 2010/2011 betrug der Umsatzanstieg 11,9 Prozent.

SinnerSchrader profitierte weiterhin von der hohen Nachfrage nach
Dienstleistungen aus den Bereichen E-Commerce, Digitales Marketing und
Onlinemedia. Die Nachfrage scheint von der fortgesetzten Schuldenkrise
unbeeindruckt: So gewann SinnerSchrader im Berichtszeitraum im Segment
Interactive Marketing fünf neue Kunden, insbesondere aus der Handels- und
Konsumgüterbranche. Mit zwei dieser Neukunden erwartet SinnerSchrader Umsätze
von jeweils mehr als 1 Mio. Euro.

Wie geplant lag das operative Ergebnis (EBITA) mit knapp 0,7 Mio. Euro deutlich
unter dem EBITA des 1. Quartals 2010/2011 von 1,2 Mio. Euro. Die
wachstumsbedingten Ergebnisbelastungen, vergleichsweise hohe Vertriebskosten und
die Tatsache, dass ein überaus positives Vorjahresquartal im Mediageschäft so
nicht wiederholt werden konnte, waren die wesentlichen Faktoren dieser
EBITA-Entwicklung. Kostenüberschreitungen in einem laufenden Festpreisprojekt
haben dabei verhindert, dass das operative Ergebnis die Planung für das
Berichtsquartal deutlich überschreitet.
 
Das Konzernergebnis belief sich auf knapp 0,3 Mio. Euro oder 2,3 Cent je Aktie.

Vor dem Hintergrund des im 1. Quartal Erreichten bestätigt SinnerSchrader die
Prognosen für das Gesamtjahr: die Erhöhung des Umsatzes auf mindestens 35,5 Mio.
Euro, die Verbesserung des EBITA um 25 Prozent auf mehr als 3,25 Mio. Euro sowie
die Steigerung des Konzernergebnisses um 33 Prozent auf 1,7 Mio. Euro.
Angesichts der benannten Probleme in einem Festpreisprojekt, das noch nicht
abgeschlossen ist, hat sich die Anspannung der Ergebnisprognose spürbar erhöht.

Die Geschäftsdynamik hat zum 30. November 2011 zu einer deutlich stärkeren
Mittelbindung im Working Capital und mithin zu einem Rückgang der liquiden
Mittel um 1,8 Mio. Euro auf 3,9 Mio. Euro geführt. Der Rückgang fiel so deutlich
aus, weil die großen Konzernkunden zum 30. November im Zuge der
Jahresenddisposition nur zögerlich zahlten. Zum 31. Dezember 2011 beliefen sich
die liquiden Mittel trotz der zwischenzeitlichen Dividendenausschüttung von 1,1
Mio. Euro jedoch bereits wieder auf 4,6 Mio. Euro.
 
Die Eigenkapitalquote betrug am Bilanzstichtag 30. November 2011 gegenüber dem
31.August 2011 unverändert 59,4 Prozent. Am Ende des Berichtsquartals waren 419
Mitarbeiter in der SinnerSchrader-Gruppe beschäftigt, 19 mehr als am 31. August
2011.

Der vollständige Quartalsbericht kann heute ab 13 Uhr im Internet unter
www.sinnerschrader.ag/s2ir/de/Finanzberichte.html abgerufen werden.


Über SinnerSchrader

SinnerSchrader gehört zu den führenden Digitalagenturen in Europa.
SinnerSchrader entwickelt interaktive Strategien, Plattformen und Applikationen,
die radikale Beziehungen zwischen Konsumenten und Marken schaffen. In der
SinnerSchrader-Gruppe arbeiten mehr als 400 Mitarbeiter an den Standorten
Hamburg, Frankfurt am Main, Berlin und Hannover für Kunden wie Allianz, TUI,
Tchibo, simyo, REWE, comdirect bank, PPR Group, OTTO und Steigenberger.
SinnerSchrader wurde 1996 gegründet und ist seit 1999 börsennotiert.

Ansprechpartner für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Benjamin Nickel
Leiter Unternehmenskommunikation
presse@sinnerschrader.com

Ansprechpartner für Aktionärsinformationen
Thomas Dyckhoff
Finanzvorstand
ir@sinnerschrader.com

SinnerSchrader Aktiengesellschaft
Völckersstr. 38 
22765 Hamburg
T. +49. 40. 39 88 55-0 
F. +49. 40. 39 88 55-55


Rückfragehinweis:
Thomas Dyckhoff
CFO
Telefon: +49(0)40 398855-113
E-Mail: t.dyckhoff@sinnerschrader.de

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: SinnerSchrader AG
             Völckersstraße 38
             D-22765 Hamburg
Telefon:     +49(0)40-398855-0
FAX:         +49(0)40-398855-55
Email:    info@sinnerschrader.de
WWW:      http://www.sinner-schrader.de
Branche:     Software
ISIN:        DE0005141907
Indizes:     CDAX, Prime All Share, Technology All Share
Börsen:      Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt, Freiverkehr: Berlin,
             Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf, München 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: SinnerSchrader AG

Das könnte Sie auch interessieren: