SinnerSchrader AG

EANS-News: SinnerSchrader AG
SinnerSchrader wächst in den ersten neun Monaten 2010/2011 um 32 Prozent
Operatives Ergebnis verdoppelt
Wachstumsstrategie bestätigt

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Quartalsbericht/3. Konzern-Quartalsfinanzbericht 2010/2011


Hamburg, 14. Juli 2011 (euro adhoc) - SinnerSchrader hat die ersten neun Monate 
des Geschäftsjahres 2010/2011 (1.September 2010 bis 31. Mai 2011) mit einem
Nettoumsatz von 22,6 Mio. Euro abgeschlossen. Der Nettoumsatz stieg gegenüber
dem gleichen Zeitraum des Vorjahres um 31,9 Prozent. Im dritten Quartal betrug
er 7,8 Mio. Euro und lag damit 32,6 Prozent über dem dritten Quartal 2009/2010.
Die Umsatzzahlen des ersten und des zweiten Quartals wurden um 1,2 Prozent bzw.
9,0 Prozent übertroffen.

Die Umsatzentwicklung dokumentiert SinnerSchraders auf Wachstum ausgerichtete
Strategie für das Geschäftsjahr 2010/2011. Bereits im ersten Halbjahr hatte
SinnerSchrader mehrere neue Geschäftsinitiativen gestartet und sein
Leistungsportfolio gegen Ende des dritten Quartals mit Blick auf die zunehmende
Bedeutung mobiler Endgeräte für das digitale Marketing mit der Übernahme der
TIC-mobile GmbH in Berlin weiter ausgebaut. Die in SinnerSchrader Mobile GmbH
umbenannte jüngste Tochter in der SinnerSchrader-Gruppe wird ab dem nächsten
Quartal für weitere Wachstumsimpulse sorgen, z. B. durch mobile Applikationen
für simfy, Deutschlands führenden Anbieter von Musik-Streaming-Diensten.

Neben dem Ausbau des Leistungsportfolios sorgen auch die Erfolge bei der
Gewinnung neuer Kunden für die hohe Wachstumsdynamik. So hat die SinnerSchrader-
Agentur im Berichtsquartal mit einem Aboportal ein erstes Projekt für die Bauer
Media Group umgesetzt, das sie auch zukünftig betreut. Mit einer umfangreichen
Kampagne für TUIfly.com hat die im Februar gegründete Kreativagentur
Haasenstein im dritten Quartal ihre erste Arbeit realisiert.

Das Umsatzwachstum schlägt sich auch positiv in der Entwicklung des operativen
Ergebnisses (EBITA) und des Konzernergebnisses nieder. In den ersten neun
Monaten hat sich das EBITA von 1,05 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum auf 2,0 Mio.
Euro im laufenden Geschäftsjahr fast verdoppelt. Die Zuwachsrate im
Konzernergebnis liegt sogar noch darüber und in den ersten neun Monaten konnte
mit 1,1 Mio. Euro oder 10 Cent je Aktie schon der Wert des gesamten Vorjahres
erreicht werden.

Kosten und Vorleistungen für den Geschäftsausbau führten jedoch wie erwartet im
dritten Quartal zu einer deutlichen Verlangsamung der Ergebnisentwicklung. Das
EBITA fiel mit 0,3 Mio. Euro zwar noch leicht besser aus als im
Vorjahresquartal (0,25 Mio. Euro), blieb aber deutlich hinter den Ergebnissen
der ersten beiden Quartale zurück. Das Konzernergebnis lag im dritten Quartal
bei 0,1 Mio. Euro.

Damit sieht SinnerSchrader seine Prognose nach Abschluss des ersten Halbjahres
bestätigt, dass der Nettoumsatz im Gesamtjahr mehr als 25 Prozent über dem Wert
des Vorjahres liegen wird, das Wachstum des operativen Ergebnisses aller
Voraussicht nach aber den ursprünglichen Prognosekorridor zwischen 15 bis 20
Prozent nicht übertreffen wird.

Die Investitionen in den Ausbau der SinnerSchrader-Gruppe und eine höhere
Mittelbindung im Working Capital haben zusammen mit der Dividendenausschüttung
im Dezember einen Rückgang des Bestandes an liquiden Mitteln gegenüber dem
Stand am 31. August 2010 um 2,5 Mio. Euro auf 5,8 Mio. Euro zur Folge. Die
Eigenkapitalquote lag zum Stichtag bei 54,3 Prozent. Am 31. Mai 2011 waren in
der SinnerSchrader-Gruppe 396 Mitarbeiter beschäftigt.

Der Quartalsfinanzbericht kann heute ab 15 Uhr im Internet unter
www.wkn514190.de/s2ir/de/Finanzberichte.html abgerufen werden.


Über SinnerSchrader

SinnerSchrader gehört zu den führenden Digitalagenturen in Deutschland.
SinnerSchrader entwickelt interaktive Strategien, Plattformen und
Applikationen, die radikale Beziehungen zwischen Konsumenten und Marken
schaffen. In der SinnerSchrader-Gruppe arbeiten rund 400 Mitarbeiter an den
Standorten Hamburg, Frankfurt am Main, Berlin und Hannover für Kunden wie TUI,
Tchibo, simyo, REWE, comdirect bank, Gucci Group, OTTO, mobilcom-debitel und
Steigenberger. SinnerSchrader wurde 1996 gegründet und ist seit 1999
börsennotiert.

Ansprechpartner für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Benjamin Nickel
Leiter Unternehmenskommunikation
presse@sinnerschrader.com

Ansprechpartner für Aktionärsinformationen

Thomas Dyckhoff
Finanzvorstand
ir@sinnerschrader.com

SinnerSchrader Aktiengesellschaft
Völckersstr. 38
D-22765 Hamburg
T. +49. 40. 39 88 55-0
F. +49. 40. 39 88 55-55


Rückfragehinweis:
Thomas Dyckhoff
CFO
Telefon: +49(0)40 398855-113
E-Mail: t.dyckhoff@sinnerschrader.de

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: SinnerSchrader AG
             Völckersstraße 38
             D-22765 Hamburg
Telefon:     +49(0)40-398855-0
FAX:         +49(0)40-398855-55
Email:    info@sinnerschrader.de
WWW:      http://www.sinner-schrader.de
Branche:     Software
ISIN:        DE0005141907
Indizes:     CDAX, Prime All Share, Technology All Share
Börsen:      Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt, Freiverkehr: Berlin,
             Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf, München 
Sprache:    Deutsch
 



Das könnte Sie auch interessieren: