SinnerSchrader AG

EANS-News: SinnerSchrader wächst im Geschäftsjahr 2008/2009 um 14 Prozent und investiert in den Ausbau des Leistungsportfolios

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent/Meldungsgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Geschäftszahlen/Bilanz

Hamburg (euro adhoc) - SinnerSchrader hat das Geschäftsjahr 2008/2009 (September 2008 bis August 2009) mit einem guten vierten Quartal abgeschlossen. Auf Basis der vorläufigen, noch ungeprüften Zahlen aus dem Jahresabschluss erreichte SinnerSchrader im letzten Quartal des Geschäftsjahres einen Bruttoumsatz von etwa 6,7 Mio. Euro und ein operatives Ergebnis (EBITA) vor Anlaufverlusten und Kosten aus dem Ausbau des Leistungsportfolios von rund 0,9 Mio. Euro.

Für das Gesamtjahr stehen voraussichtlich ein Bruttoumsatz von 27,5 Mio. Euro und ein EBITA vor Ausbaukosten zwischen 2,3 und 2,4 Mio. Euro zu Buche. Somit konnte SinnerSchrader seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahr trotz der durch die weltweite Wirtschaftskrise erheblich erschwerten Rahmenbedingungen um rund 14 Prozent steigern und das Vorjahres-EBITA von 2,3 Mio. Euro ohne Berücksichtigung der Ausbaukosten leicht übertreffen.

Überzeugt von den unverändert guten Wachstumschancen für Interaktivdienstleistungen hat SinnerSchrader im Geschäftsjahr in die Erweiterung des eigenen Leistungsportfolios investiert. Zum einen hat SinnerSchrader den neuen Geschäftsbereich E-Commerce-Outsourcing aufgebaut und im Mai 2009 die next commerce GmbH gegründet. next commerce übernimmt für etablierte Unternehmen Aufbau und Entwicklung des Onlinevertriebs gegen eine umsatzabhängige Vergütung. Unter olsenfashion.com ging am heutigen Tag der erste von next commerce betriebene Shop für die Modemarke Olsen live.

Als weiteren Schritt hat SinnerSchrader im Mai 2009 die newtention technologies GmbH übernommen. newtention entwickelt und vertreibt unter der Marke "n7" führende Adserving-Technologie, die die Grundlage für eine profilbasierte Steuerung von Onlinewerbekampagnen bildet und damit eine wesentliche Basistechnologie für das Performance-Marketing-Geschäft ist.

Die Geschäftserweiterungen haben das operative Ergebnis des Geschäftsjahres 2008/2009 insgesamt voraussichtlich mit rd. 0,9 Mio. Euro belastet, davon mit 0,5 Mio. Euro im vierten Quartal.

Das Konzernergebnis 2008/2009 wird voraussichtlich bei etwas über 1 Mio. Euro liegen gegenüber 1,6 Mio. Euro im letzten Jahr. Dies entspricht einem Ergebnis je Aktie von rund 9 Cent.

Bei einer unverändert hohe Ausschüttungsquote wird SinnerSchrader für das zurückliegende Geschäftsjahr der im Dezember stattfindenden Hauptversammlung voraussichtlich eine Dividende von 8 Cent je Aktie vorschlagen. Dieser Betrag würde erneut aus dem steuerlichen Einlagekonto bedient und wäre daher für nicht wesentlich Beteiligte steuerfrei.

Zum Bilanzstichtag 31. August 2009 belief sich die Liquiditätsreserve auf 8,0 Mio. Euro, aufgrund der getätigten Investitionen 1,1 Mio. Euro unter dem Endstand des vorangegangenen Geschäftsjahres. Der Cashflow aus dem operativen Geschäft überstieg im Geschäftsjahr 2008/2009 erneut 2 Mio. Euro und hat voraussichtlich 2,2 Mio. Euro erreicht. Ende August waren 279 Mitarbeiter in der SinnerSchrader-Gruppe beschäftigt, davon 17 Auszubildende.

Der endgültige, geprüfte Konzernabschluss 2008/2009 sowie eine Prognose für das Geschäftsjahr 2009/2010 werden am 5. November 2009 veröffentlicht. An diesem Tag lädt SinnerSchrader zur jährlichen Bilanzpressekonferenz nach Hamburg ein.

Über SinnerSchrader

SinnerSchrader gehört zu den führenden Interaktivagenturen in Deutschland. SinnerSchrader schafft interaktive Kundenerlebnisse und radikale Beziehungen zwischen Marken und Konsumenten. In der SinnerSchrader-Gruppe arbeiten über 250 Mitarbeiter an den Standorten Hamburg und Frankfurt am Main für Kunden wie Deutsche Bank, TUI, Tchibo, simyo, ECCO, comdirect bank, mobilcom-debitel, Steigenberger und Unitymedia. SinnerSchrader wurde 1996 gegründet und ist seit 1999 börsennotiert.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: SinnerSchrader AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
SinnerSchrader Aktiengesellschaft

Thomas Dyckhoff, Finanzvorstand
T. +49. 40. 39 88 55-0

Martin Recke, Leiter Unternehmenskommunikation
T. +49. 40. 39 88 55-181

E-Mail: ir@sinnerschrader.de
F. +49. 40. 39 88 55-100

Branche: Software
ISIN:      DE0005141907
WKN:        514190
Index:    CDAX, Prime All Share, Technologie All Share
Börsen:  Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
              Berlin / Freiverkehr
              Hamburg / Freiverkehr
              Stuttgart / Freiverkehr
              Düsseldorf / Freiverkehr
              München / Freiverkehr



Weitere Meldungen: SinnerSchrader AG

Das könnte Sie auch interessieren: