SinnerSchrader AG

euro adhoc: Quartals- und Halbjahresbilanz
SinnerSchrader erhöht Planung für 2007/2008 nach gutem zweiten Quartal und erfolgreicher Akquisition der spot-media AG

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

6-Monatsbericht

10.04.2008

SinnerSchrader rechnet nach der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2007/2008 damit, die Ziele für das Gesamtjahr übertreffen zu können. Der Vorstand erwartet nunmehr einen Umsatz von über 22,5 Mio. Euro und ein operatives Ergebnis (EBITA) von etwa 2,0 Mio. Euro.

Die ursprünglichen Jahresziele waren 21 Mio. Euro Umsatz und ein EBITA zwischen 1,8 und 1,9 Mio. Euro. Die neuen Ziele bedeuten ein Umsatzwachstum von 21 Prozent und eine operative Marge von 8,5 bis 9 Prozent. SinnerSchrader untermauert damit die Erwartung einer Dividende von 0,12 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2007/2008.

Die Zielanpassungen sind das Ergebnis der erfolgreich abgeschlossenen Akquisition der spot-media AG Anfang Februar 2008 sowie eines erfreulichen Geschäftsverlaufs im zweiten Quartal 2007/2008 (1. Dezember 2007 bis 29. Februar 2008). SinnerSchrader hat den Umsatz im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um über 31 Prozent auf 6 Mio. Euro gesteigert und das operative Ergebnis auf 485 Tsd. Euro verdreifacht.

Für das erste Halbjahr 2007/2008 ergaben sich damit ein Umsatzzuwachs von gut 22 Prozent auf 11,5 Mio. Euro und ein Anstieg des EBITA um über 60 Prozent auf 820 Tsd. Euro. Die operative Marge verbesserte sich auf 8,1 Prozent im zweiten Quartal und auf 7,2 Prozent im ersten Halbjahr. Zu dieser positiven Entwicklung hat auch die im letzten Monat des zweiten Quartals erstmals konsolidierte spot- media AG beigetragen.

Große Aufträge von Bestandskunden bestimmten maßgeblich die Umsatzentwicklung im gesamten ersten Halbjahr. Umsatz und Ergebnis des ersten Halbjahres lagen daher über der ursprünglichen Planung. Mit der Gewinnung der Deutschen Post und von Scout24 als Kunden im Verlauf des ersten Halbjahres war SinnerSchrader auch im Neukundengeschäft erfolgreich.

Der Auftragseingang lag im zweiten Quartal und im ersten Halbjahr 2007/2008 jeweils um 30 Prozent über dem Vorjahr. Die Liquiditätsreserve verringerte sich u. a. durch die Übernahme der spot-media AG und die im Dezember 2007 ausgeschüttete Dividende um 1,7 Mio. Euro auf 8,8 Mio. Euro zum 29. Februar 2008. Die Eigenkapitalquote sank auf 68 Prozent.

@@start.t2@@|                                  | |2.            | |2.            | |1.            | |1.            |
|                                  | |Quartal    | |Quartal    | |Halbjahr  | |Halbjahr  |
|                                  | |2007/2008 | |2006/2007 | |2007/2008 | |2006/2007 |
|Bruttoumsatz (Tsd.      | | 6.019      | | 4.579      | |11.453      | | 9.357      |
|EUR)                            | |                | |                | |                | |                |
|Bruttoergebnis (Tsd.  | | 1.483      | | 1.179      | | 2.917      | | 2.525      |
|EUR)                            | |                | |                | |                | |                |
|EBITDA (Tsd. EUR)        | |    615      | |    263      | | 1.070      | |    698      |
|EBITA (Tsd. EUR)         | |    485      | |    161      | |    820      | |    496      |
|Konzernergebnis (Tsd. | |    413      | |    294      | |    734      | |    535      |
|EUR)                            | |                | |                | |                | |                |
|Konzernergebnis je      | |  0,04      | |  0,03      | |  0,06      | |  0,05      |
|Aktie (EUR)                 | |                | |                | |                | |                |
|                                  | |                | |                | |                | |                |
|                                  | |29.02.2008| |30.11.2007| |29.02.2008| |31.08.2007|
|Liquide Mittel            | |                | |                | |                | |                |
|und Wertpapiere (Tsd. | | 8.778      | |10.962      | | 8.778      | |10.450      |
|EUR)                            | |                | |                | |                | |                |
|Mitarbeiter (Endstand)| |    222      | |    154      | |    222      | |    152      |

Ende der Ad-hoc-Mitteilung

Über SinnerSchrader SinnerSchrader gehört zu den führenden Interaktivagenturen in Deutschland. SinnerSchrader entwickelt interaktive Kundenerlebnisse, die die Beziehungen zwischen Marken und Konsumenten radikal vertiefen. SinnerSchrader wurde 1996 gegründet, ist seit 1999 börsennotiert und beschäftigt über 200 Mitarbeiter an den Standorten Hamburg und Frankfurt am Main.

Ansprechpartner: SinnerSchrader Aktiengesellschaft Thomas Dyckhoff, Finanzvorstand T. +49. 40. 39 88 55-0 Martin Recke, Unternehmenskommunikation T. +49. 40. 39 88 55-181 E-Mail: ir@sinnerschrader.de F. +49. 40. 39 88 55-100@@end@@

@@start.t3@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: SinnerSchrader AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Thomas Dykchoff
Finanzvorstand
Telefon: +49 (40) 398855-150
E-Mail: ir@sinnerschrader.de

Branche: Software
ISIN:      DE0005141907
WKN:        514190
Index:    CDAX, Prime All Share, Technologie All Share
Börsen:  Börse Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
              Börse Berlin / Freiverkehr
              Börse Hamburg / Freiverkehr
              Börse Stuttgart / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Börse München / Freiverkehr



Weitere Meldungen: SinnerSchrader AG

Das könnte Sie auch interessieren: