CMC Contrast AB

Schwedische Kontrastmittelfirma beginnt klinische Phase III Studien mit neuem Mittel zur MRT-Bildgebung der Leber

    Lund, Schweden (ots/PRNewswire) -

    - CMC Contrast AB beginnt die klinischen Phase III Studien eines neuen  vielversprechenden Kontrastmittels zur Abtastung von Lebertumoren mittels  Magnetresonanztomografie (MRT). Die klinischen Phase I und Phase II Studien  lieferten ausgezeichnete Ergebnisse.

    CMC Contrast AB begann die Entwicklung im Jahre 2000, die auf einem  Patent des Erfinders Professor Henrik S. Thomsen von der Abteilung für  Radiologie an dem ausserhalb von Kopenhagen gelegenen Universitätskrankenhaus Herlev beruht.

    Das Kontrastmittel (CMC 001) wird oral verabreicht, d.h. der Patient  trinkt das Mittel. Die Eigenschaften des Kontrastmittel eignen sich  ausgezeichnet für das Screening von Lebertumoren/Metastasen und die  Bildgebung des Gallentraktes.

    Es könnte sich ausserdem für Untersuchungen der Leberfunktion eignen,  weil es die Überwachung des Abbaus und der Ausscheidung von Mangan in den  Leberzellen ermöglicht.

    - CMC 001 bietet mehrere Vorteile, wie z. B. bessere Bildgebung, höhere  Sicherheit, niedrigere Kosten und weniger Umstände für die Patienten,  erklärt Professor Thomsen. "Der Sicherheitsaspekt ist offensichtlich, weil  man bei der Injektion von Substanzen, die beispielsweise Mangan enthalten,  vorsichtig sein muss. Dies kann sich bei einer zu hohen Konzentration auf  das Herz auswirken, was beim Trinken eines Kontrastmittels wie CMC 001 kein  Thema ist".

    Tumore/Metastasen in der Leber sind eine häufige Diagnose bei Tumorerkrankungen; die meisten Krebspatienten unterziehen Sie Leberuntersuchungen zur Entdeckung von möglicherweise vorhandenen Metastasen. Auch nach der Behandlung, während der Nachfolgeuntersuchungen,  werden mehrere Leberuntersuchungen durchgeführt. Die  Magnetresonanztomographie stellt heutzutage die beste Methode für die  Leberdiagnostik dar, aber sie erfordert ein sicheres und leicht  verwendbares Kontrastmedium.

    Die zwei bisher durchgeführten klinischen Studien waren sehr erfolgreich - Die Phase I Studie wurde am Gentofte Krankenhaus ausserhalb  von Kopenhagen durchgeführt und die Phase II Studie am Universitätskrankenhaus in Nijmegen in den Niederlanden.

    Diese Studien bestätigten die Erwartungen für bessere Bildgebung, höhere Sicherheit, niedrigere Kosten und weniger Umstände für die Patienten  in jeder Hinsicht. Die erste Phase III Studie wird Anfang Oktober dieses  Jahres am Karolinska Universitätskrankenhaus in Huddinge begonnen. Die  klinischen Phase III Studien sind der letzte Teil der Entwicklung vor der  Registrierung des Produktes.

    Dr. Lars Vedin, Spezialist für diagnostische Bildgebung und ehemaliger  Vizepräsident für die nordischen Länder für das internationale  Pharmaunternehmen Nycomed ist der CEO von CMC Contrast AB.

    - "Das von uns angewandte Geschäftsmodell, zusammen mit den aktiven  Venture Capitalisten und dem Zugang zu deren internationalen Netzwerken,  ermöglichte es uns, die allerbesten Fachleute zu finden, um mit deren  Zusammenarbeit alle Aufgaben zu erfüllen. Dies sind einige der Gründe für  die erfolgreiche Entwicklung dieses vielversprechenden Mittels", erklärt  Lars Vedin.

    CMC 001 wurde für den internationalen Kontrastmittelmarkt entwickelt.  CMC CONTRAST wird dann die Zusammenarbeit mit einem oder mehreren  internationalen Pharmaunternehmen aufbauen, um CMC 001 effektiv auf dem  internationalen Markt einzuführen.

    Das Potenzial dieses Produktes steht in direktem Zusammenhang mit der  steigenden Anzahl an MRT-Geräten weltweit. Es wird erwartet, dass die  Kapazitäten im MRT-Bereich in den nächsten Jahren zweistellige  Wachstumsraten verzeichnen werden.

    CMC Contrast AB

    CMC Contrast AB wurde im Jahre 2000 von dem Erfinder Professor Henrik  Thomsen zusammen mit den Venture-Capital-Firmen Öresund Healthcare Capital  und Malmöhus Invest AB gegründet. Professor Thomsen leitet die Abteilung  für Radiologie am Universitätskrankenhaus Herlev in Dänemark.

ots Originaltext: CMC Contrast AB
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Kontaktaufnahme: Büro in Stockholm - CMC Contrast AB, Birger
Jarlsgatan 26, SE-114 34 Stockholm, Schweden, Telefon:
+46-8-678-12-13, Fax: +46-8-545-945-99, E-Mail: lv@cmc-contrast.se,
Website: www.cmc-contrast.se; Büro in Lund - CMC Contrast AB, Ideon ,
SE-223 70 Lund, Schweden, Telefon: +46-46-286-37-60, E-Mail:
tg@cmc-contrast.se



Das könnte Sie auch interessieren: