SkyEurope Holding

EANS-Adhoc: SkyEurope Holding
Das Betriebsergebnis von SkyEurope hat sich in Q2 und H1 2009 deutlich verbessert; neue Flugzeuglieferungen sind in Arbeit.

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

6-Monatsbericht

27.05.2009

• Marktetablierung des Streckennetzes und Wegfall leistungsschwacher Flugrouten führen zu besserem operativen Ergebnis; angepasste betriebliche Verluste vor einmaligen Posten wurden in Q2 und H1 um 41,5% bzw. 26.7% im Vergleich zu Q2 und H1 2008 reduziert; • Der Umsatz per Sitzplatz erhöhte sich um 7,2% in Q2 und um 13,1% in H1 2009 im Vergleich zu Q2 bzw. H1 2008; • Durchschnittlicher Umsatz pro Passagier um 1,7% und 11,2% höher in Q2 bzw. H1 2009; dies trotz einer schwächeren Wirtschaft, trotz des Effekts den niedrigere Treibstoffpreise normalerweise auf den Flugpreis haben und obwohl Ostern nicht in den Berichtszeitraum von 2009 fiel; • Ladefaktor um 3,6% und 1,1% höher in Q2 bzw. H1 2009; Ladefaktoren verbesserten sich stetig in den vier aufeinander folgenden Monaten bis 31. März 2009; • Nebenumsatz pro Passagier auch um 125,1% erheblich höher in Q2 2009 (um 135,2% in H1 2009 gegenüber H1 2008); • Aufgrund der niedrigeren Treibstoffpreise in Q2 und H1 2009 ist der Treibstoffpreis je Sitzplatz um 36,2% niedriger als in Q2 2008 (9,8% in H1 2009 gegenüber H1 2008). Auch im restlichen Geschäftsjahr werden Vorteile durch die gegenüber 2008 niedrigeren Treibstoffpreise erwartet; • Ein Programm zur Kapazitätsreduzierung wurde vor der Wintersaison gestartet, um makroökonomischen Faktoren besser begegnen zu können, welches Auswirkungen auf die gesamte Auslastung hatte und zu weniger beflogenen Sektoren führte, daher zu höheren Stückkosten. • Die Rückgabe mehrerer gemieteter Flugzeuge, wie am 9. Januar verkündet, hatte während Q2 Sonderausgaben in der Höhe von EUR 3,2 Mio. (insgesamt EUR 5,4 Mio. während H1) zur Folge. • Planung einer Ersatzflotte, um die im Januar zurückgegebenen Flugzeuge zu ersetzen; drei Boeing 737 classics sind bereits geliefert und die Verträge für drei zusätzliche Flugzeuge unterzeichnet, deren Lieferung wird bis Ende Mai 2009 erwartet wird.

Nick Manoudakis, Finanzvorstand von SkyEurope, sagte: "SkyEurope bietet sehr wettbewerbsfähige Preise für attraktive Routen und trotz der schwierigen globalen Wirtschaftslage waren wir in der Lage, unser Betriebsergebnis in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres zu verbessern.  Wir haben einen Großteil des Risikos in unserem Geschäft beseitigt und konnten durch eine größere Etablierung des Streckennetzes auf dem Markt und die Konsolidierung der Routen von unseren Stützpunkten in Wien, Prag und Bratislava einige Vorteile erzielen. Wir erwarten weitere Verbesserungen  in der zweiten Hälfte des Jahres und darüber hinaus."

Bitte, sehen Sie die volle Version unter: http://www.skyeurope.com/de /uber-uns/investor-relations/financial-reports.aspx

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: SkyEurope Holding
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Rückfragehinweis:
SkyEurope Holding AG
Nick Manoudakis
Finanzvorstand
Tel +421 2 4850 1332
investor.relations@skyeurope.com
www.skyeurope.com

Branche: Luftverkehr
ISIN:      AT0000497003
WKN:        A0F5WU
Index:    WBI, Standard Market Continous
Börsen:  Wien / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: SkyEurope Holding

Das könnte Sie auch interessieren: