SkyEurope Holding

euro adhoc: SkyEurope Holding
Geschäftszahlen/Bilanz
SkyEurope beendet erstes Geschäftsjahr als börsennotiertes Unternehmen mit Schwerpunkt auf Wachstum und Investitionen in eine Profitabilitätsplattform • Passagierwachstum viermal größer als bei eas

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

30.11.2006

SkyEurope Holding AG, die größte low-cost low-fare Fluggesellschaft in Zentral- und Osteuropa, veröffentlicht heute ihre vorläufigen Ergebnisse für das am 30. September abgeschlossene Geschäftsjahr, das erste volle Geschäftsjahr als börsennotiertes Unternehmen an den Börsen in Wien und Warschau.

Operative Entwicklung

Das fünfte Jahr in der Geschichte von SkyEurope war gekennzeichnet von starkem Wachstum und bedeutenden Investitionen. Das Streckennetz wurde um weitere 35 Routen auf insgesamt 79 erweitert, in Prag wurde eine neue Basis eröffnet und die ersten fünf Boeing 737-700 Next Generation-Flugzeuge wurden in die Flotte aufgenommen.

Im Jahr 2006 beförderte SkyEurope 2,6 Mio. Passagiere (davon alleine eine Million im vierten Quartal 2006) und verzeichnete somit einen Zuwachs von 48 % gegenüber dem Vorjahr und eine viermal so hohe Steigerung wie easyJet. Die Kapazitätsausweitung von 44 % auf 3.703 Mio. ASK (42 % Zuwachs im vierten Quartal 2006 auf 1.323 Mio.) trug zu diesem Passagierwachstum bei.

Die Eröffnung der neuen Routen, insbesondere derjenigen von der neuen Basis in Prag, und die Einführung der neuen Flugzeuge in die Flotte, ermöglichten im Laufe des Jahres eine Verkürzung der durchschnittlichen Streckenlänge um 10 % auf 1.055 Kilometer  (-10 % im vierten Quartal 2006 auf 1.075 km) und eine Steigerung des Flugzeugeinsatzes auf 9:29 Blockstunden pro Tag (+18 % im vierten Quartal 2006 auf 11:23). Der hohe Anteil an jungen Routen in diesem Jahr und die gesteigerte Kapazität pro Flug durch die neuen Maschinen wirkten sich jedoch kurzfristig negativ auf den Ladefaktor aus, der 2006 um 2,1 Prozentpunkte auf 75,6 % zurückging (2,7 Prozentpunkte Rückgang im vierten Quartal 2006 auf 83,9 %).

Durch die Umsetzung einer effizienteren Wirtschaftstrategie unter Führung von Karim Makhlouf, Chief Commercial Officer bei SkyEurope seit September 2006, verzeichnete das Unternehmen bereits im Oktober 2006 eine Steigerung des Ladefaktors um 6 Prozentpunkte. SkyEurope rechnet mit einer Fortsetzung dieser positiven Entwicklung im übrigen Winter, unterstützt von verlangsamtem Kapazitätswachstum im Jahresvergleich.

Finanzielle Entwicklung

Im Jahr 2006 verzeichnete SkyEurope einen Umsatzanstieg von 41 % auf 158,6 Mio. EUR. Der Umsatz pro ASK sank um 2,6 % auf 4,28 EURc, da durch die im Jahresvergleich flachen Erträge (5,66 EURc) der Rückgang des Ladefaktors nicht ausgeglichen werden konnte. Für das Jahr 2007 wird durch die Vollentwicklung neuer Routen, Steigerung des Ladefaktors, Ausweitung ergänzender Umsätze, sowie verbesserte Netzplanung und Umsatzmanagement eine Umkehrung dieser Entwicklung erwartet.

Die Stückkosten exklusive Treibstoff konnten im Geschäftsjahr 2006 um 1 % auf 4,12 EURc pro ASK gesenkt werden. Der Effizienzgewinn durch die neue Flotte und allgemeines Kostenmanagement konnte Zuwächse bei den Lohnkosten der Piloten, Wachstumsinvestitionen, und Kosten im Zusammenhang mit der Flottenerneuerung ausgleichen (die Rückgabekosten für Boeing 737 Classics betrugen im Geschäftsjahr 2006 3,5 Mio. EUR). Die Stückkosten wurden auch im vierten Quartal 2006 in allen großen Kostenkategorien reduziert, exklusive der Auswirkungen der Rückgabekosten und der Kosten im Zusammenhang mit dem öffentlichen Zeichnungsangebot im September 2006. Für das Geschäftsjahr 2007 plant SkyEurope eine weitere Senkung der Stückkosten (exkl. Treibstoff) um 5 %.

Trotz des 22-prozentigen Anstieg der Treibstoffpreise im Geschäftsjahr 2006 stiegen die Stückkosten nur um 6,4 % und spiegeln damit die positive Wirkung der Hedges für den Zeitraum März bis Mai 2006 und den geringeren Treibstoffverbrauch der neuen Flugzeuge wider. Für das Geschäftsjahr 2007 wird dank der fortgesetzten Erneuerung der SkyEurope-Flotte und der Absicherung von 95 % des erwarteten Treibstoffverbrauchs für den Zeitraum November 2006 bis März 2007 durch Hedging zum Gegenwert von 62,5 USD/bbl, ein Rückgang der Treibstoffkosten erwartet.

Mit Betriebsaufwendungen von 213,8 Mio. EUR im Geschäftsjahr 2006 betrug das EBIT  -55,2 Mio. EUR (-6,3 Mio. EUR im vierten Quartal 2006). Wie erwähnt beinhalten diese Zahlen Rückgabekosten in Höhe von 3,5 Mio. EUR. Das Konzernergebnis der Gruppe nach Steuern im Geschäftsjahr 2006 betrug -57,3 Mio. EUR (-7,1 Mio EUR im vierten Quartal 2006).

Vermögensentwicklung

In September 2006 stärkte SkyEurope seine Bilanz durch die Aufnahme von 56,3 Mio. EUR durch ein öffentliches Zeichnungsangebot von 10 Millionen jungen Aktien (zum Stückpreis von 1,75 EUR) und die Investition von York Capital Management (durch York Global Finance II) im Ausmaß von 38,8 Mio. EUR. Diese erfolgte in Form einer Kapitalbeteiligung an SkyEurope von 23,06 %, sowie in Wandelschuldverschreibungen. York ist ein Finanzinvestor mit langfristiger Perspektive, mit zwei Vertretern im Aufsichtsrat von SkyEurope. Diese Finanzierungsmaßnahme wird die Position des Unternehmens festigen und SkyEurope ermöglichen, seine Wachstumsstrategie auf Basis einer gestärkten Bilanz voranzutreiben.

Ausblick

Im Geschäftsjahr 2007 wird SkyEurope durch das verstärkte Management und den Aufsichtsrat in dem Ausbau seiner Geschäftstätigkeit unterstützt. Das Hauptaugenmerk liegt auf dem Erreichen eines positiven EBITDAR im kommenden Geschäftsjahr durch verbessertes Umsatzmanagement, aktive Ladefaktorpolitik und strikte Kostenkontrolle.

"Im vergangenen Jahr konnten wir unser Wachstum fortsetzen," sagt CEO Christian Mandl "Nun ist es wichtig, unsere Position als führende, profitable low-cost Fluglinie in Zentral- und Osteuropa zu konsolidieren. Mit der Verstärkung des Managements durch Experten und dank York als starkem Investor sind wir für diese Aufgabe gut gerüstet."

Diese Presseaussendung beinhaltet ungeprüfte Finanzinformationen. Der Geschäftsbericht und die geprüften Ergebnisse der SkyEurope Holding AG für das Geschäftsjahr 2006 werden am 10. Jänner 2007 veröffentlicht.

                                                            2005  2006  +/-         Q4 06
Passagiere                              Mio.        1,7    2,6    +48,2%    1,0
ASK                                         Mio. km  2.563 3.703 +44,5%    1.323
RPK                                         Mio. km  1.991 2.801 +40,7%    1.110
Ladefaktor                              %            77,7  75,6  -2,1 pp  83,9
Umsatzerlöse                          Mio. EUR 112,7 158,6 +40,7%    63,0
EBITDAR                                  Mio. EUR -10,7 -21,3 n.m.        4,9
EBIT                                        Mio. EUR -33,6 -55,2 n.m.        -6,3
Konzernergebnis nach Steuern Mio. EUR -28,6 -57,3 n.m.        -7,1

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 30.11.2006 08:00:00
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: SkyEurope Holding
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
SkyEurope Holding AG
Mag. Erhard Schmidt, CFO
Tel.:+421 2 4850 1180
mailto:investor.relations@skyeurope.com
http://www.skyeurope.com

Branche: Luftverkehr
ISIN:      AT0000497003
WKN:        A0F5WU
Index:    WBI
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: SkyEurope Holding

Das könnte Sie auch interessieren: