SkyEurope Holding

euro adhoc: SkyEurope Holding
Quartals- und Halbjahresbilanz
SkyEurope mit verbesserten Margen weiterhin auf Wachstumskurs • Anstieg bei den Passagierzahlen um 46 % im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2006, Transport des viermillionsten Fluggaste

-------------------------------------------------------------------------------- Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- 31.08.2006 Operative Entwicklung Im dritten Quartal ("Q3") des Geschäftsjahres 2006 verzeichnete SkyEurope ein Wachstum von 46 % bei den Passagierzahlen und begrüßte seinen vier¬millionsten Fluggast an Bord. In den drei Monaten von 1. April bis 30. Juni 2006 wurden 702.538 Passagiere transportiert. Das Unternehmen konnte in diesem Zeitraum seine operative Performance deutlich verbessern. Das fünfzigprozentige Kapazitätswachstum auf 1.015 Mio. verfügbare Sitzplatzkilometer (verglichen mit 679 Mio. im dritten Quartal 2005) ist auf die Aufnahme der ersten fünf Boeing 737-700 Next Generation-Maschinen in die Flotte zurückzuführen. Dadurch konnte der durchschnittliche Flugzeugbestand während des Berichtszeitraums auf 15 Flugzeuge vergrößert werden (im dritten Quartal 2005 waren es 12) und ein höherer Flugzeugeinsatz von 9:46 Blockstunden/Tag (im Vergleich zu 9:05 im dritten Quartal 2005) erzielt werden. Im dritten Quartal 2006 eröffnete das Unternehmen 22 neue Routen und verlegte die Kapazitäten von unrentablen Routen nach Prag, der jüngsten Basis im Netzwerk von SkyEurope. Durch die zentale geographische Lage der Basis konnte die durchschnittliche Streckenlänge um 9 % auf 1.038 Kilometer (von 1.141 im dritten Quartal 2005) verkürzt werden. Finanzielle Entwicklung Im dritten Quartal 2006 konnte eine starke Verbesserung des Ertrags um 17 % verzeichnet werden, wodurch der Rückgang des Ladefaktors auf 75 % (81 % im dritten Quartal 2005) mehr als ausgeglichen wurde. Dies spiegelt ein positives Ertragsumfeld sowie verstärkte Initiativen zur Erzielung ergänzender Umsätze wider. In der Folge stiegen die Stückerlöse im Berichtsquartal um 7 % auf 4,31 EURc pro ASK (4,01 EURc/ASK im dritten Quartal 2005), was gemeinsam mit starkem Kapazitätswachstum zu einem Anstieg der Betriebserträge um 62 % auf 44,6 Mio. EUR führte (27,5 Mio. EUR im dritten Quartal 2005). Die Stückkosten gingen im dritten Quartal 2006 um 1,6 % auf 5,85 EURc pro ASK zurück (5,95 EURc/ASK im dritten Quartal 2005). Diese Reduktion konnte trotz gestiegener Treibstoffpreise und höherer Lohnkosten erzielt werden. Ebenso fielen beträchtliche Investitionen in Zusammenhang mit der Errichtung der neuen Basis in Prag und der Schaffung von Infrastruktur zur Verbesserung des Ertragsmanagementsystems sowie zur Stärkung der Marke SkyEurope ins Gewicht. Diese Mehrkosten wurden durch die Effizienzgewinne wettgemacht, die durch die neuen Boeing 737-700 Next Generation-Maschinen (in erster Linie aufgrund des geringeren Treibstoffverbrauchs und der niedrigeren Wartungskosten), durch Größenvorteile im Marketing und bei den Fixkosten sowie durch effektives Kostenmanagement in anderen Bereichen erzielt wurden. Kerosin stellt zurzeit einen immer größer werdenden Kostenfaktor für SkyEurope dar, der in dem Quartal bis 30. Juni 2006 28 % der gesamten Betriebsaufwendungen ausmachte. Jedoch schloss das Unternehmen für den Zeitraum März bis Mai 2006 ein Treibstoffpreis-Hedging ab, mit dem 90 % des Kerosinbedarfs für diesen Zeitraum zu einem Preis von 60,5 USD pro bbl Brent-Äquivalent abgedeckt wurden. Dieses Treibstoffpreis-Hedging wirkte sich im dritten Quartal für SkyEurope mit 0,9 Mio. EUR positiv aus. Bereinigt um die Auswirkung der erhöhten Treibstoffkosten konnten die Stückkosten vom dritten Quartal 2005 bis zum dritten Quartal 2006 um 2,9 % gesenkt werden. Die gesamten Betriebsaufwendungen beliefen sich im dritten Quartal 2006 auf - 59,4 Mio. EUR. Das operative Ergebnis (EBIT) für das dritte Quartal 2006 ist mit - 14,8 Mio. EUR negativ, die EBIT-Marge konnte jedoch im Vergleich zum dritten Quartal 2005 um 13,5 Prozentpunkte verbessert werden. Vermögens- und Finanzentwicklung Der Anstieg bei den Sachanlagen wurde durch die aktivierten Anzahlungen für vier Flugzeuge, deren Lieferung für die zweite Hälfte 2007 geplant ist, verursacht. Der Anstieg bei den gesamten Verbindlichkeiten ist auf verzinsliche Darlehen und Krediten im Rahmen einer Anzahlungsfinanzierung für vier Flugzeuge, die voraussichtlich in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres 2007 geliefert werden, sowie auf höhere abgegrenzte Transportumsätze in Folge vermehrter Kundenbuchungen zurückzuführen. Der operative Cashflow betrug in den drei Monaten bis zum 30. Juni 2006 - 5,6 Mio. EUR. Dies ist in erster Linie auf die in diesem Zeitraum erlittenen operativen Verluste zurückzuführen. Ausblick SkyEurope wird seine Wachstumsstrategie weiterhin mit starkem Fokus auf die Erreichung der Rentabilität verfolgen. Gemeinsam mit dem neu bestellten Chief Commercial Officer, Karim Makhlouf, wird sich der Vorstand von SkyEurope insbesondere auf die Maximierung der Erlöse durch eine aktive Strategie zur Verbesserung des Ladefaktors konzentrieren. Dazu zählen Ertragsmanagement und Routenplanung sowie verstärkte Angebote zur Erzielung ergänzender Umsätze. Das Unternehmen wird auch einige Kosten¬einsparungsinitiativen in Bereichen wie Wartung, Planung und Bodenabwicklung ergreifen, die auf eine weitere Optimierung der Kostenbasis abzielen. In den kommenden Wochen wird SkyEurope weiterhin an der Umsetzung der Finanzierung für die nächste Stufe seiner Wachstumsstrategie arbeiten - die Konditionen wurden am 28. August 2006 bekannt gegeben -, um die Liquidität und die Wachstumsperspektive von SkyEurope zu verbessern und den Weg des Unternehmens in die Rentabilität zu erleichtern. *** SkyEurope Holding AG *** SkyEurope Holding AG, Wien, ist die Holdinggesellschaft von SkyEurope Airlines, a.s. ("SkyEurope"). Die Gesellschaft ist seit 27. September 2005 an den Börsen in Wien und Warschau notiert (VSE: SKY; WSE: SKY, ISIN AT0000497003). SkyEurope wurde am 6. September 2001 von Christian Mandl und Alain Skowronek gegründet. Mit Niederlassungen in Bratislava, Budapest, Warschau, Krakau und Prag ist SkyEurope die größte low-cost low-fare Fluggesellschaft in Zentral- und Osteuropa. SkyEurope bietet ein Netzwerk mit 73 Routen zu 37 Destinationen in 19 europäische Länder und betreibt derzeit eine Flotte von 16 Flugzeugen. Ende der Mitteilung euro adhoc 31.08.2006 08:08:57 -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: SkyEurope Holding Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragehinweis: SkyEurope Holding AG Mag. Erhard Schmidt, CFO Tel.:+421 2 4850 1180 mailto:investor.relations@skyeurope.com http://www.skyeurope.com Branche: Luftverkehr ISIN: AT0000497003 WKN: A0F5WU Index: WBI Börsen: Wiener Börse AG / Amtlicher Handel

Das könnte Sie auch interessieren: