SkyEurope Holding

euro adhoc: SkyEurope Holding
Geschäftszahlen/Bilanz
SkyEurope konnte Analysten-Erwartungen für das Geschäftsjahr 2004/05 erfüllen

-------------------------------------------------------------------------------- Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- 30.11.2005 • Umsätze um 114 Prozent gesteigert • Erfreuliches Ergebnis im 4. Quartal - positives EBIT* • Weiteres Wachstum zum Erreichen der kritischen Masse • Bis zu 32 neue Boeing 737-700 Next Generation Flugzeuge bestellt Die SkyEurope Holding AG veröffentlicht heute in London im Rahmen von Investorengesprächen die vorläufigen konsolidierten Jahresergebnisse des Geschäftsjahres 2004/05 (1. Oktober 2004 bis 30. September 2005). Die Umsätze konnten verglichen mit der 12-monatigen Vorjahresperiode von 52,6 Mio. EUR auf 112,7 Mio. EUR gesteigert werden. Das entspricht einem Zuwachs von 114 Prozent. Entscheidend dazu beigetragen hat das Wachstum der Passagierzahl von 1,7 Mio. im Berichtszeitraum gegenüber 0,7 Mio. Passagieren in den 12 Monaten davor (+132%). Die durchschnittliche Zahl der Flugzeuge wurde von 9 auf 13 erhöht. Bedingt durch das forcierte Wachstumsprogramm betrug der Verlust auf Basis des bereinigten Konzernergebnisses 26,8 Mio. EUR (bereinigt um einmalige Sondereffekte in Höhe von 1,8 Mio. EUR nach Steuern, die durch die vorzeitige Ausmusterung der Embraer-Flotte entstanden). Dieses Ergebnis entspricht den Erwartungen zum Zeitpunkt des Börsegangs. Im Zuge des IPO im September 2005 flossen dem Unternehmen 60 Mio. EUR zu, die der Verbesserung der Bilanzstruktur dienten und die Basis für das Leasing von 16 neuen Boeing 737-700 Next Generation und die Optionierung von 16 weiteren Maschinen des gleichen Typs darstellen. "Die Ausweitung unserer Flotte beschleunigt unseren Wachstumskurs, gleichzeitig werden wir dadurch effizienter und kostengünstiger", kommentiert Christian Mandl, einer der Gründer und CEO des Unternehmens, die Entwicklung. Der Großteil des Verlustes fiel in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres an. Umso erfreulicher ist die positive Entwicklung im 4. Quartal. Nachdem die Sitzplatzkapazität im Juni erweitert wurde, erreichte das Unternehmen im 4. Quartal, das sind die saisonal starken Monate Juli, August und September - bereinigt um Einmaleffekte - ein konsolidiertes EBIT von 1,8 Mio. EUR und ein Konzernergebnis von 0,7 Mio. EUR, trotz der negativen Entwicklung der Treibstoffkosten in dieser Periode Zu Beginn des Geschäftsjahres 2005 wurde eine neue Basis in Krakau eröffnet. 18 neue Destinationen in den Flugplan aufgenommen. Ab Dezember 2005 werden zusätzlich die Länder Bulgarien und Rumänien angeflogen. Dies folgt der Strategie, weitere neue Märkte in Zentral- und Osteuropa zu erschließen und zu entwickeln. Das 1. Halbjahr 2005/06 wird aufgrund der saisonalen Effekte nicht an den Erfolg des 4. Quartals 2004/05 anschließen können. Im aktuellen Geschäftsjahr 2005/06 wird SkyEurope weiter seine Strategie des robusten Wachstums fortsetzen und rund 50 Prozent an zusätzlicher Sitzplatzkapazität hinzufügen. Rund 80 Prozent der Kapazitätserweiterung werden eingesetzt, um die Position des Unternehmens auf bestehenden Märkten und Routen weiter zu stärken, während lediglich 20 Prozent der Erschließung neuer Märkte dienen. Die dafür benötigte Infrastruktur wurde bereits geschaffen, sodass die kritische Masse zur Erreichung der Profitabilität 2006 erreicht werden kann. 2007 sollte unter der Annahme heutiger Marktrahmenbedingungen das erste durchgängig positive Geschäftsjahr werden. Es handelt sich um ungeprüfte Finanzinformationen, der komplette Geschäftsbericht wird am 9. Jänner 2006 veröffentlicht. Kennzahlen: in Mio. EUR 2005 2004 +/- % Q 4/05 Umsatz 112,7 52,6 114 % 48,6 EBITDAR -10,8 -3,0 257 % 8,6 EBIT -33,5 -13,5 149 % -0,4 bereinigtes EBIT* -31,4 -13,5 133 % 1,8 Konzernergebnis -28,6 -10,1 184 % -1,1 Bereinigtes Konzernergebnis* -26,8 -10,1 166 % 0,7 *) um Einmalaufwendungen bereinigt, die durch die vorzeitige Ausmusterung der Embraer-Flotte entstanden. Die SkyEurope Holding AG, Wien, ist die Holdinggesellschaft von SkyEurope Airlines a.s. ("SkyEurope"). Die Gesellschaft ist seit 27. September 2005 an den Börsen in Wien und Warschau notiert. SkyEurope wurde am 6. September 2001 von Christian Mandl und Alain Skowronek gegründet. Mit Niederlassungen in Bratislava, Budapest, Warschau und Krakau ist SkyEurope die größte low-cost low-fare Fluggesellschaft in Zentral- und Osteuropa. SkyEurope bietet ein Netzwerk mit 64 Routen zu 38 Destinationen in 19 europäische Länder und betreibt eine Flotte von 15 Flugzeugen. 2005 gab SkyEurope die Bestellung von bis zu 32 Boeing Next-Generation 737-700. In den letzten 12 Monaten zum Ende Oktober 2005 beförderte SkyEurope knapp 1,8 Millionen Passagiere. Ende der Mitteilung euro adhoc 30.11.2005 09:31:31 -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: SkyEurope Holding Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragehinweis: SkyEurope Holding AG Mag. Erhard Schmidt, CFO Tel.:+421 2 4850 1180 mailto:investor.relations@skyeurope.com http://www.skyeurope.com Branche: Luftverkehr ISIN: AT0000497003 WKN: A0F5WU Index: WBI Börsen: Wiener Börse AG / Amtlicher Handel

Das könnte Sie auch interessieren: