Università della Svizzera italiana

Die Universität der italienischen Schweiz wird zehn Jahre alt.

    Lugano (ots) - Die Universität der italienischen Schweiz feiert ihr 10-jähriges Bestehen. Der Dies Academicus, bedeutender Moment der Begegnung und Information, bietet die Gelegenheit, den Erfolg des Universitätsprojektes in der italienischen Schweiz (USI) zu evaluieren. Von Bedeutung sind dabei die Entwicklung der USI in der Region, aber auch ihre Stellung im schweizerischen Hochschulsystem und in der internationalen akademischen Gemeinschaft als lehrende und forschende Institution.

    Marco Baggiolini, Gründungs-Präsident der Universität, der am Ende des akademischen Jahres zurücktreten wird, eröffnet das Programm mit einem Rückblick auf die bedeutendsten Stationen in der Entwicklung der neuen Universität, welche in einer sehr bewegten Zeit in der Geschichte des nationalen Universitätssystems stattfand. Es folgt eine Rede von Bundesrat Pascal Couchepin, in welcher er seine Überlegungen zum akademischen Potential der Schweiz und den damit verbundenen Chancen darlegt.

    Zudem werden zwei Ehrendoktorate verliehen. Professor Stephen A. Ross vom Massachusetts Institute of Technology wird für seine Beiträge zur Theorie der Finanz-Bewertungen und der Unternehmensentscheide gewürdigt. Dr. Leslie Lamport, von Microsoft Research in Kalifornien, wird für seinen bahnbrechenden Beitrag zu den theoretischen Grundlagen der verteilten Computer-systeme geehrt. Das Programm schliesst mit der Begrüssung von Piero Martinoli, Professor für Physik an der Universität von Neuchâtel, der im September die Präsidenz der USI übernimmt.

    Die 1996 gegründete Universität der italienischen Schweiz (USI) gehört zum Schweizerischen Universitätssystem. Sie ist die einzige italienischsprachige Universität ausserhalb Italiens. Die USI hat vier Fakultäten: Architektur, Kommunikationswissenschaften, Informatik sowie Wirtschaftswissenschaften. In ihrem geografischen, politischen und kulturellen Umfeld hat sich die USI als mehrsprachige Universität mit ausgeprägter internationaler Öffnung behauptet.

ots Originaltext: Università della Svizzera italiana
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Servizio comunicazione e media
Università della Svizzera italiana
Via Lambertenghi 10A
6904 Lugano

Tel.         +41/58/666'47'92
Fax          +41/58/666'46'19
E-Mail:    press@unisi.ch
Internet: http://www.unisi.ch



Weitere Meldungen: Università della Svizzera italiana

Das könnte Sie auch interessieren: