Verband deutscher Pfandbriefbanken (vdp) e. V.

"Wichtiges Signal für die deutsche Festzinskultur" - vdp begrüßt Verzicht auf Eingriff in Hypothekenkreditmarkt

    Berlin (ots) - "Wir freuen uns über die klaren Worte des EU-Kommissars McCreevy. Sie unterstreichen die Bedeutung von Stabilität und Verbrauchervertrauen in dieser von der Krise an den Kapitalmärkten geprägten Zeit", so Louis Hagen, Hauptgeschäftsführer des Verbandes deutscher Pfandbriefbanken (vdp), heute in Berlin.

    EU-Binnenmarktkommissar McCreevy hat sich in einem Interview gegen die flächendeckende Einführung eines Rechts auf vorzeitige Kündigung von Hypothekarkrediten ausgesprochen. Diese war im Rahmen des von der EU-Kommission Ende letzten Jahres veröffentlichten so genannten Weißbuchs erwogen worden und hätte die in Deutschland vorherrschende Festzinsfinanzierungskultur bedroht. Nach Berechnungen des vdp hätte dieses Recht ein durchschnittliches Darlehen über 80 Euro im Monat verteuert.

    "Deutschen Eigenheimkäufern bleiben Planbarkeit, wirtschaftliche Sicherheit und Wahlfreiheit der Produkte bei der Immobilienfinanzierung erhalten", so Hagen weiter. Langjährige Festzinskredite bieten Planbarkeit und Schutz vor steigenden Zinsen. Gerade jetzt werde deutlich, wie wichtig es ist, dass Verbraucher vor negativen Entwicklungen auf den Kapitalmärkten geschützt sind. "Ein richtiges Signal zur Sicherung der Stabilität", meint Hagen abschließend.


ots Originaltext: Verband deutscher Pfandbriefbanken (vdp) e. V.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Dr. Helga Bender, Tel. 030 20915-330
E-Mail: bender@pfandbrief.de

Felix Schnellbacher, Tel. 030 20915-380
E-Mail: schnellbacher@pfandbrief.de



Weitere Meldungen: Verband deutscher Pfandbriefbanken (vdp) e. V.

Das könnte Sie auch interessieren: