Motor-Columbus, Atel, EOS, UBS

Kaufverhandlungen Motor-Columbus abgeschlossen: Voraussetzungen für neue, starke Energiegruppe geschaffen

    Bern (ots) - Einladung zur Medienorientierung zum Kauf des 55,6%-Anteils an Motor-Columbus von UBS

    Heute, den 30. September 2005, 11.30 Uhr im Hotel Bellevue, Bern Die Unterlagen der Präsentation werden ab 11.30 auf den Websites von Atel und EOS aufgeschaltet. www.atel.ch , www.eosholding.ch

    Ein Konsortium mit Schweizer Mehrheit hat am 29.09.2005 die Verträge für den Kauf des 55,6% UBS-Aktienpakets an Motor-Columbus unterschrieben. Die Voraussetzungen für eine nachhaltige industrielle Lösung im Energiebereich des westlichen Teils der Schweiz sind dadurch geschaffen. Mit der geplanten Zusammenführung von Atel, Olten und EOS, Lausanne, wird mit einem Umsatz von über 8,3 Milliarden CHF eine neue, bedeutende und europaweit aktive Energiegesellschaft mit einer führenden Marktposition in der Schweiz entstehen. Der Vollzug des Kaufs wird vorbehältlich der Zustimmung der in- und ausländischen Behörden anfangs 2006 erwartet.

    Die Ergebnisse der Verhandlungen

    Die Verhandlungen über den Kauf des 55,6% UBS-Aktienpaketes an Motor-Columbus sind erfolgreich abgeschlossen und die Kaufverträge am 29. September 2005 unterzeichnet worden. Der Kaufpreis beträgt CHF 4600.- pro Motor-Columbus-Aktie und total 1,3 Milliarden CHF.

    Konsortium mit Schweizer Mehrheit

    Folgende Partner beteiligen sich in der angegebenen Höhe an der Transaktion: ein Konsortium aktueller schweizerischer Atel-Minderheitsaktionäre - EBM (Elektra Birseck, Münchenstein), EBL (Elektra Baselland, Liestal), Kanton Solothurn, IBAarau - sowie neu AIL (Aziende Industriali di Lugano SA) und WWZ (Wasserwerke Zug AG) kauft 14,7%, EOS Holding, Lausanne 16,4% und die französische EDF 17,3% des Aktienkapitals von Motor-Columbus; die übrigen 7.2% werden von Atel erworben. Die Parteien haben vereinbart, eine nachhaltige, eigenständige Gesellschaft mit ausgewogener Aktionärsstruktur zu schaffen, die auch offen für weitere Partner ist.

    Etappenweise Bildung der neuen Gesellschaft

    Die Partner haben vereinbart, nach Vollzug der Transaktion im ersten Halbjahr 2006 Motor-Columbus und Atel in einer Gesellschaft zu vereinen. Daraufhin sollen die neue Gesellschaft und die betrieblichen Aktivitäten und Aktiven von EOS unter einer neu geschaffenen Holdingstruktur zusammengeführt werden. Der Sitz der Holdinggesellschaft wird in Neuenburg sein, die Geschäftsleitung ist in Olten. Ebenso hat die EDF die feste Absicht, alle Möglichkeiten einer Optimierung ihrer Schweizer Aktivitäten im Rahmen der neuen Gesellschaft zu prüfen. Diese Schritte werden voraussichtlich innerhalb der nächsten rund zwei Jahre vollzogen.

    Auf dem Weg zu einer der führenden Energiegesellschaften

    Mit diesem Vorgehen legen die beteiligten Unternehmen innerhalb der schweizerischen Elektrizitätswirtschaft die Basis für eine starke Energiegesellschaft im westlichen Teil der Schweiz. Gestützt auf das weitgehend komplementäre Leistungsportfolio bietet die neue Gesellschaft über ganz Europa Energiedienstleistungen an und hält in der Schweiz eine starke Marktposition, insbesondere auch unter Wahrung der nachhaltigen Eigenständigkeit der nordwest- und westschweizerischen Energieversorgung. Die neue Gesellschaft wird mit rund 8600 Mitarbeitenden einen Umsatz von über 8,3 Milliarden CHF ausweisen. Der Energieabsatz in ganz Europa wird mit mehr als 120 TWh das doppelte des Schweizer Jahresverbrauches betragen. Bis zum Abschluss der Zusammenführung werden sich die beiden Gesellschaften EOS Holding und Atel im Rahmen der bestehenden Organisationen entlang ihrer bisherigen Strategien weiterentwickeln.  

    Übernahmeangebot an Publikumsaktionäre Atel und SES

    Die Unterzeichnung der Kaufverträge löst die Pflicht zur Unterbreitung eines öffentlichen Übernahmeangebots an die Atel-Publikumsaktionäre aus. Geplant ist ein Umtauschangebot, bei dem die Atel-Aktionäre MC-Aktien erhalten sollen. Die Übernahmekommission (UEK) hat die Frist zur Unterbreitung der Pflichtangebote an die Atel-Publikumsaktionäre bis zum Vollzug der Kaufverträge verlängert. Den Aktionären der Società Elettrica Sopracenerina SES, Locarno, wird ebenfalls ein Übernahmeangebot unterbreitet. Eine entsprechende Empfehlung der UEK für die Publikumaktionäre der SES wird unmittelbar nach Vertragsunterzeichnung eingeholt.

    Für den Vollzug der Transaktion ist die Erfüllung von Bedingungen, insbesondere die Zustimmung von in- und ausländischen Behörden erforderlich. Der Vollzug des Verkaufs der Motor-Columbus-Aktien erfolgt damit voraussichtlich anfangs 2006.

    Zusätzliche Informationen werden an einer Medienorientierung gegeben. Ort: Hotel Bellevue, Bern, Zeit: Freitag, 30. September, 11.30 Uhr

    Eine Präsentation mit weiteren Informationen ist ab 11.30 Uhr im Internet abrufbar:

    www.eosholding.ch     www.atel.ch

ots Originaltext: Motor-Columbus, Atel, EOS, UBS
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Alain Moilliet, Mitglied der Geschäftsleitung Motor-Columbus
Telefon: +41 56 203 11 11
E-Mail: a.moilliet@motor-columbus.ch
www.motor-columbus.ch

Martin Bahnmüller, Leiter Corporate Communications Atel
Telefon: +41 62 286 71 10
E-Mail: presse@atel.chwww.atel.ch

Philippe Furrer, Leiter Kommunikation EOS
Telefon: +41 21 341 22 60
E-Mail: philippe.furrer@eosholding.chwww.eosholding.ch

Dr. Rainer Schaub, Vertreter Konsortium Schweizer Minderheiten,
Präsident des Verwaltungsrates EBM, Tel. 061 421 58 35

    Motor-Columbus AG, Baden

    Nach einer langen und vielfältigen Geschichte seit den Anfängen
der allgemeinen Elektrifizierung ist die Motor-Columbus AG seit rund
10 Jahren eine reine Finanzholding mit Sitz in Baden (AG). Neben
einigen Finanz- und Immobiliengesellschaften sind die im Bereich der
Energiewirtschaft operativ tätigen Gesellschaften in der Atel-Gruppe
(Aare-Tessin AG für Elektrizität) zusammengefasst. Motor-Columbus AG
hält 58,5% der Atel-Aktien.


    Aare-Tessin AG für Elektrizität (Atel), Olten

    Die Aare-Tessin AG für Elektrizität (Atel) ist die führende,
europaweit aktive, produktionsgestützte Energiedienstleisterin der
Schweiz. 1894 gegründet,  konzentriert sich Atel auf die beiden
Kerngeschäfte produktionsgestützter Energiehandel und Energieservice.
Die Firmengruppe mit Sitz in Olten beschäftigt rund 8000
Mitarbeitende und erzielte im Jahr 2004 einen Umsatz von 7 Milliarden
CHF. Hauptmärkte sind Schweiz, Italien, Deutschland, Frankreich und
die Länder Mittel- und Osteuropas. Die Palette der Produkte und
Dienstleistungen reicht von Portfolio-Management und Stromhandel in
ganz Europa über Energie-Derivate und Optionsverträge bis hin zu
partnerschaftlichen Vertriebskonzepten. Handel und Vertrieb werden
gestützt durch eine Reihe eigener hydraulischer und thermischer
Kraftwerke in der Schweiz, Italien, Ungarn und Tschechien. Atel
verfügt über ein weit verzweigtes Übertragungsnetz in der Schweiz. Im
Segment Energieservice erbringt Atel alle technischen
Dienstleistungen rund um Energie (Strom, Gas, Öl, Biomasse) und deren
Anwendungen Kraft, Licht, Kälte/Wärme, Kommunikation und Sicherheit.
In der Schweiz und in Deutschland gehört Atel im
Energieservicebereich zu den führenden Anbietern.

    EOS Holding SA, Lausanne

    EOS Holding wurde in dieser Transaktion von Goldman Sachs
International beraten.

    Die EOS Holding ist eine strategische Holding der wichtigsten
Elektrizitätswerke und Stromverteiler der Westschweiz. Sie ist 2002
aus der 1919 gegründeten Aktiengesellschaft Energie de l'ouest-suisse
(EOS) hervorgegangen. Mit ihren drei Geschäftseinheiten Energie,
Transport und Handel & Vertrieb konzentriert sich die Holding auf die
drei Kernbereiche Stromerzeugung aus Wasserkraft, Hoch- und
Höchstspannungsübertragung und Vermarktung von Elektrizität in der
Schweiz und im Ausland auf eigene Rechnung und im Auftrag ihrer
Aktionäre. Ihr Produktionspark in der Schweiz gehört zu den
flexibelsten Europas und besteht zu 85% aus Wasserkraftwerken. Die
Holding mit Hauptsitz in Lausanne beschäftigt ca. 554 Mitarbeitende,
inbegriffen bei HYDRO Exploitation AG.



Weitere Meldungen: Motor-Columbus, Atel, EOS, UBS

Das könnte Sie auch interessieren: