Allergan, Inc.

Allergan findet Zustimmung für COMBIGAN(TM) in 21 Mitgliedsländern der Europäischen Union

    Irvine, Kalifornien (ots/PRNewswire) - Allergan, Inc. (NYSE: AGN) gab heute bekannt, dass es für COMBIGAN(TM), Allergans ALPHAGAN(R)/Timolol-Kombinationspräparat zur Glaukombehandlung( Brimonidintartrat/Timolol-Augentropfen), von allen 21 Mitgliedsstaaten, die bei dem COMBIGAN(TM)-Verfahren zur gegenseitigen Anerkennung (Mutual Recognition Procedure (MRP)) für die Europäische Union beteiligt waren, eine zustimmende Stellungnahme erhalten hat. Allergan wurde über die zustimmenden Stellungnahmen zu COMBIGAN(TM) von der Medicines and Healthcare products Regulatory Agency (MHRA), der britischen Aufsichtsbehörde für Arzneimittel und Medizingeräte, in Kenntnis gesetzt, wobei Grossbritannien als Referenzmitgliedstaat für das MRP handelte. Die Ausgabe der Marktzulassung und der nationalen Lizenzen für COMBIGAN(TM) werden in den kommenden Monaten erwartet, nachdem jedes Land die lokale Produktauszeichnung geprüft hat.

    COMBIGAN(TM) ist indiziert zur Senkung des intraokulären Drucks bei Patienten mit chronischem Weitwinkelglaukom oder mit einer Augendruckerhöhung , die nicht genügend auf lokale Anwendung von Betablockern anspricht.

    "Wir freuen uns sehr über den erfolgreichen Schluss, zu dem das Verfahren zur gegenseitigen Anerkennung im Falle von COMBIGAN(TM) gekommen ist, und der es uns nun möglich macht, dieses wertvolle Präparat für Glaukompatienten in der gesamten Europäischen Union zur Verfügung zu stellen", sagte Dr. Scott Whitcup, Allergans Executive Vice President, Research & Development.

    Über Allergan, Inc.

    Allergan, Inc. hat seinen Hauptsitz in Irvine, Kalifornien, USA, und ist ein durch technische Entwicklungen vorangetriebenes, globales Unternehmen der Gesundheitsbranche, das spezielle pharmazeutische Produkte weltweit zur Verfügung stellt. Allergan entwickelt und vermarktet Produkte zur Verwendung bei Augen- und Hauterkrankungen, sowie für den Neuromodulatormarkt und andere Spezialmärkte. Diese Produkte sind für den Kunden hochwertig, erfüllen nicht befriedigte medizinische Bedürfnisse und verbessern das Leben der Patienten.

    Zukunftsorientierte Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsorientierte Aussagen (forward-looking statements), zu denen unter anderem die Aussagen von Dr. Whitcup, Aussagen zu den Ergebnissen von Forschung und Entwicklung, zur Wirksamkeit und zum Markt- und Produktpotential gehören. Diese Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Einschätzungen zukünftiger Ereignisse. Sollten die zugrunde gelegten Annahmen sich als nicht zutreffend herausstellen, oder unbekannte Risiken und Unsicherheiten auftreten, können die tatsächlichen Ergebnisse sich wesentlich von den Erwartungen und Projektionen von Allergan unterscheiden. Zu den Risken und Unsicherheiten zählen Bedingungen der Branche im Allgemeinen und des pharmazeutischen Markts; allgemeine nationale und internationale Wirtschaftsbedingungen, wie Zinssatz- und Wechselkursschwankungen; technologische Fortschritte und Patente, die von Mitbewerbern erzielt werden; Herausforderungen, die dem Vermarkten von Produkten zu eigen sind, wie z.B. die Unvorhersagbarkeit der Marktakzeptanz für neue pharmazeutische und biologische Produkte und/oder die Annahme von neuen Indikationen für solche Produkte; in- und ausländische Gesundheitsreformen; das Timing und die Unsicherheit von Forschung und Entwicklung und von Verfahren bei den Aufsichtsbehörden; Trends in Richtung Managed Care und Kostendämpfung im Gesundheitswesen; und staatliche Gesetze und Bestimmungen, die nationale und internationale Geschäfte betreffen. Allergan gibt ausdrücklich bekannt, dass es weder die Absicht hegt, noch die Verpflichtung eingeht, diese zukunftsorientierten Aussagen über das gesetzlich vorgeschriebene Mass hinaus zu aktualisieren.

    Zusätzliche Informationen zu diesen und anderen Risikofaktoren können in den von Allergan herausgegebenen Pressemitteilungen gefunden werden, sowie in den öffentlichen, periodischen Einreichungen von Allergan bei der Securities and Exchange Commission, einschliesslich der Erörterung unter der Überschrift "Gewisse Faktoren und Trends die Allergan und dessen Geschäfte beeinträchtigen" in Allergans 2004 Form 10-K und Allergans Form 10-Q für das am 24 Juni 2005 endende Quartal. Kopien von Allergans Pressemitteilungen und zusätzliche Informationen über Allergan sind im Internet unter http://www.allergan.com erhältlich, oder wenden Sie sich an das Allergan Investor Relations Department unter der Telefonnummer +1-714-246-4636.

    Website: http://www.allergan.com

ots Originaltext: Allergan, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Medien: Caroline van Hove, +1-714-246-5134, oder Investoren: Jim
Hindman, +1-714-246-4636, oder Joann Bradley +1-714-246-4766, oder
Ashwin Agarwal, +1-714-246-4582, alle von Allergan, Inc.



Das könnte Sie auch interessieren: