bonus.ch S.A.

bonus.ch: eine Erhöhung der Krankenkassenprämien um geschätzte 2.7%

Lausanne (ots) - bonus.ch, das benutzerfreundliche Vergleichsportal, wird heute die Krankenversicherungsprämien für das Jahr 2013 veröffentlichen. Unter den wichtigsten Schweizer Vergleichswebseiten ist bonus.ch diejenige, die den Konsumenten die umfangreichsten Möglichkeiten der Offertenanfrage bietet.

Die Prämien 2013 der Schweizer Versicherer werden derzeit vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) geprüft, das seine Entscheidung in einigen Wochen bekanntgeben wird. Die Vergleichswebseite bonus.ch stellt ihren Nutzern die provisorischen Prämien zur Verfügung, die ihr von den Schweizer Versicherern übermittelt wurden:

http://www.bonus.ch/krankenversicherung/

Nach einer ersten Analyse der von mehreren Versicherern kommunizierten Prämien, die insgesamt über ein Viertel der Schweizer Versicherungsnehmer repräsentieren, sind moderate Prämienerhöhungen von ca. 2,7% zu erwarten. In manchen Kantonen kann jedoch eine Tendenz zu Erhöhungen von bis zu 4,6% beobachtet werden. Allerdings waren es in den vergangenen Jahren oftmals die Versicherer mit den geringsten Prämienerhöhungen, die bonus.ch als erste ab dem Monat August ihre Prämien übermittelt haben. Aus diesem Grund wird der Prozentsatz von 2,7% höchstwahrscheinlich nach oben korrigiert werden müssen. Ausserdem sollte man nicht vergessen, dass die Grundversicherung mehrere Tausend Franken im Jahr beträgt. Für zahlreiche Schweizer Familien könnte ein Krankenkassenwechsel somit ein grosses Sparpotenzial darstellen.

2011 hat die Mehrheit der Schweizer Krankenversicherer das santésuisse Abkommen über die Anwerbung von Kunden unterzeichnet. Ziel dieses Abkommens sind substantielle Ersparnisse im Bereich der Grundversicherung, die durch die Einsparung der Kosten für die telefonische Kundenwerbung und die Begrenzung der Kosten für Zwischenhändler auf maximal CHF 50.- pro Vertragsabschluss einer Grundversicherung zustande kommen sollen.

Auch die Internet-Vergleichsportale, die niedrigere Bearbeitungskosten als Makler und traditionelle Zwischenhändler vorweisen können, ermöglichen es, im Bereich der obligatorischen Grundversicherung zu sparen. Auf diesen Portalen können die Konsumenten nicht nur mit wenigen Klicks die Versicherungsprämien vergleichen, sondern in zahlreichen Fällen auch auf einfache Art und Weise bei den Versicherern Offerten einholen. Es handelt sich hierbei um ein unentbehrliches Tool, das von den Nutzern sehr geschätzt wird. bonus.ch ist das Portal, bei dem die Möglichkeiten zum Einholen einer Offerte am umfangreichsten sind*. Denn zahlreiche grosse Versicherer haben sich für eine Zusammenarbeit mit bonus.ch entschieden. Beispiele dafür sind Assura, die Helsana-Gruppe, ÖKK oder auch Supra. So ist es auf der bonus.ch Webseite möglich, direkt bei diesen Versicherungen Offerten einzuholen. Bei den anderen wichtigen Vergleichsportalen wie comparis.ch ist dies nicht möglich. bonus.ch bietet dem Internetnutzer die grösste Auswahl an Krankenkassen, sowohl was die Anzahl der in 2013 aktiven Kassen betrifft als auch die Anzahl der diesen Kassen angeschlossenen Versicherten. Auf der vom Bund aufgeschalteten Webseite primimfo.ch kann keinerlei Offertenanfrage durchgeführt werden.

Die Kündigungsfrist für die Grundversicherung ist der 30. November, für die Zusatzversicherungen der 30. September. In seiner Rubrik "Krankenversicherung" stellt bonus.ch den Konsumenten einen völlig kostenlosen Vergleich zur Verfügung, in dem bereits jetzt die von den Krankenkassen übermittelten provisorischen Prämien erfasst sind. Ausserdem findet man auf der bonus.ch Webseite nützliche Informationen und Ratschläge, die den Versicherungsnehmern bei der Optimierung Ihres derzeitigen Versicherungsvertrags helfen.

*Am 14.08.2012 durchgeführte Analyse bezüglich Anfragen für eine Grundversicherung mit einer Franchise von CHF 1'000,- für einen Erwachsenen von über 26 Jahren. Berücksichtigte Postleitzahlen: 1000, 2000, 3000, 4000, 5000, 6000, 7000, 8000, 9000.

Offertenanfragen sind auf bonus.ch für folgende, in 2013 aktive Versicherer möglich (in abfallender Reihenfolge gemäss der Anzahl ihrer Versicherten): CSS, Assura, Helsana, Visana, KPT-CPT, Intras, Progrès, Avanex, Atupri, ÖKK, Sana24, Sansan, Arcosana, Supra, Vivacare und Sanagate.

Offertenanfragen sind auf comparis.ch für folgende, in 2013 aktive Versicherer möglich (in abfallender Reihenfolge gemäss der Anzahl ihrer Versicherten): CSS, Visana, Sanitas, KPT-CPT, Intras, Wincare, Atupri, EGK Laufen, Sana24, Arcosana, Compact, Aquilana, Vivacare, Sanagate und Agilia.

Kontakt:

bonus.ch SA
Patrick Ducret
Direktor
Avenue de Beaulieu 33
1004 Lausanne
Tel.: +41/21/312'55'91
E-Mail: ducret@bonus.ch



Weitere Meldungen: bonus.ch S.A.

Das könnte Sie auch interessieren: