bonus.ch S.A.

Kreditkarte: 37% der Schweizer besitzen zwei verschiedene Kreditkarten

Lausanne (ots) - In der Schweiz benutzt die Mehrheit der Kreditkarteninhaber mindestens einmal pro Woche dieses Zahlungsmittel. Wie und wo setzen die Schweizer ihre Kreditkarte ein und welche Art von Einkäufen tätigen sie damit? Wie viel Geld geben sie durchschnittlich mit ihrer Kreditkarte aus?

Die Vergleichsseite bonus.ch hat kürzlich eine Verhaltensstudie zum Thema Kreditkarten durchgeführt, an der mehr als 1'200 Personen teilgenommen haben. Um besser zu verstehen, wie sich die Schweizer Konsumenten im Hinblick auf ihre Kreditkarte verhalten, haben sich die Fragen vorrangig auf die Gründe, die Häufigkeit und die Orte der Nutzung der Kreditkarte sowie die bezahlten Beträge und die Wichtigkeit von Zusatzleistungen bezogen. Das Ergebnis der Umfrage hebt folgende Elemente deutlich hervor:

Zwei Karten für mehr als einen Drittel der Befragten

90% der Umfrageteilnehmer haben ihre Kreditkarte seit mehr als einem Jahr. Während etwa zwei Drittel der Befragten, nämlich 63%, nur über eine einzige Kreditkarte verfügen, besitzen 37% neben der hauptsächlich benutzten Karte noch eine zweite. Unter denjenigen Personen, welche zwei Kreditkarten verwenden, ist in den meisten Fällen eine davon von einer Bank und die zweite eine kostenlose Karte von einem der grossen Detailhändler, vorwiegend handelt es sich dabei um die Coop SUPERCARDplus und die CUMULUS-MasterCard. Unter der Gruppe von Konsumenten, welche angeben, nur eine einzige Karte zu besitzen, finden sich vor allem Kunden von SUPERCARDplus, CUMULUS-MasterCard, Cornèr Bank und UBS.

Ein praktischeres Zahlungsmittel als Bargeld

Der Hauptgrund für die Nutzung einer Kreditkarte ist für 38% der befragten Personen die Tatsache, dass sie dadurch nicht zu viel Bargeld mit sich führen müssen. 31% geben an, dass ihnen die Kreditkarte vor allem eine einfachere Bezahlung ermöglicht. 12% zahlen nur in jenem Falle mit Kreditkarte, wenn sie nicht genügend Bargeld bei sich haben und bloss 5% sagen, dass sie ihre Kreditkarte bei fehlenden eigenen Bargeldmitteln nutzen, um auf Kredit zu kaufen. In der französischen Schweiz wird diese Antwort tendenziell öfter gewählt (69%) als in der Deutschschweiz (20%) und der italienischsprachigen Schweiz (11%). 9% der Umfrageteilnehmer geben an, dass sie ihre Kreditkarte vorrangig für Interneteinkäufe und Reisebuchungen (Flug, Hotel, Mietwagen, etc.) verwenden. In der italienischen Schweiz wurde diese Antwort am wenigsten häufig von den Befragten gewählt: nur 3% gegenüber jeweils 57% in der französischen Schweiz und 41% in der Deutschschweiz.

Männer zahlen eher mit Kreditkarte als Frauen

41% der Karteninhaber nutzen ihre Kreditkarte "häufig", d.h. mindestens einmal pro Woche, 39% nutzen sie eher "mässig" oft, nämlich nur etwa einmal im Monat und 12% der Befragten nutzen ihre Kreditkarte "gelegentlich", d.h. mindestens einmal im Jahr. Nur 9% der Umfrageteilnehmer geben an, dass sie ihre Kreditkarte "sehr häufig" bzw. täglich nutzen. Im Allgemeinen zeichnet sich ab, dass Männer eine höhere Nutzungsfrequenz angeben als Frauen: "Sehr häufig" wurde in der Tat zu 64% von Männern gewählt, gegenüber 36% bei den Frauen. In der Rubrik "mässig oft" jedoch überwiegt der Frauenanteil mit 55% gegenüber 45% bei den Männern. Ein ähnlicher Trend ist beim Stichwort "gelegentlich" erkennbar, welches sogar nur von 42% der Männer aber von 58% der Frauen angekreuzt wurde.

Die Schweiz ist der häufigste Einsatzort

Die Schweiz bleibt noch immer in erster Linie das Land, in welchem die Umfrageteilnehmer ihre Kreditkarte am häufigsten einsetzen (43%). Für 17% der befragten Personen jedoch ist es vorrangig das Ausland und 40% setzen ihre Kreditkarte sowohl in der Schweiz als auch im Ausland ein. Laut 61% der Befragten wird die Kreditkarte hauptsächlich zur Zahlung in den Geschäften benutzt, 39% jedoch geben an, dass sie ihre Kreditkarte vorwiegend für Zahlungen im Internet einsetzen. Anzumerken ist, dass kein einziger Umfrageteilnehmer angegeben hat, dass er Einkäufe über das Telefon mit seiner Kreditkarte tätigt. Für 40% der befragten Personen stehen Konsumgüter wie Nahrung und Kleidung ganz oben auf der Rangliste der mit Kreditkarte erworbenen Artikel, dicht gefolgt von Freizeittätigkeiten (Restaurant, Herunterladen von Musik, usw.), für deren Bezahlung 39% der Befragten ihre Kreditkarte grösstenteils einsetzen. Die übrigen 21% nutzen ihre Kreditkarte vor allem für grössere Ausgaben wie Reisen oder die Miete von Fahrzeugen.

Um den Konsumenten die Orientierung hinsichtlich der Kreditkarten zu vereinfachen, stellt bonus.ch einen neutralen Vergleich der bekanntesten Schweizer Kreditkarten zur Verfügung. Dieser basiert auf den Gebühren sowie Zinssätzen und enthält ebenfalls eine Qualitätsnote, welche in einer Kundenzufriedenheitsumfrage ermittelt wurde. Durch Eingabe der Nutzungsgewohnheiten im Hinblick auf seine Kreditkarte kann der Konsument so ganz leicht ermitteln, welche Kreditkarte ihm das beste Preis-Leistungsverhältnis bietet.

Tabellen und detaillierte Grafiken:

http://www.bonus.ch/ZRM4MQ4.aspx

Kontakt:

bonus.ch SA
Eileen-Monika Schuch
Marketing and Sales Manager
Avenue de Beaulieu 33
1004 Lausanne
Tel.: +41/21/312'55'91
E-Mail: schuch@bonus.ch



Weitere Meldungen: bonus.ch S.A.

Das könnte Sie auch interessieren: