Greenbrier Companies

Greenbrier schliesst mit ehemaligen leitenden Angestellten von Greenbrier Europe Vergleich, nachdem diese ihr illoyales Verhalten zugeben und sich bei Greenbrier entschuldigt haben

    Lake Oswego, Oregon (ots/PRNewswire) - The Greenbrier Companies [NYSE:GBX] hat heute bekannt gegeben, dass sie  einen Vergleich mit zwei ehemaligen leitenden Angestellten ihrer europäischen Güterwagen-Betriebe geschlossen hat, nachdem die beiden, Bernhard Seidenstücker und Michael Krege, ihr illoyales Verhalten zugegeben und sich  bei der Firma entschuldigt haben.

    Beide Herren hatten versucht, das Güterwagenherstellungswerk von Bombardier Transportation in Niesky, Deutschland, zu erwerben, obwohl sie Greenbrier von einem solchen Erwerb abgeraten hatten. Greenbrier erwirkte einstweilige Verfügungen gegen beide Herren in Bezug auf diesen Kaufversuch und kündigte Herrn Seidenstücker fristlos; Herr Krege hatte das Unternehmen bereits verlassen. Weiterhin leitete die Staatsanwaltschaft Siegen Verfahren wegen Untreue der beiden Herren ein und führte Durchsuchungen ihrer Wohnungen, Büros und Akten durch.

    Laut dem Vergleich verpflichtete sich Herr Seidenstücker unter anderem, bis zum 31. Juli 2006 eine Tätigkeit für bestimmte Greenbrier-Wettbewerber zu unterlassen, sowie sich nicht an der Niesky-Waggonherstellung zu beteiligen. Krege verpflichtete sich unter anderem, den Kauf des Niesky-Werkes vor Ablauf des Jahres 2005 zu unterlassen. Beide Herren haben finanzielle Zugeständnisse zugunsten von Greenbrier gemacht, im Falle von Herrn Krege einschliesslich einer Schadensersatzzahlung.

    William A. Furman, Greenbrier's Präsident und Chief Executive Officer, betonte: "Greenbrier bekräftigt hiermit die Bedeutung der strikten Einhaltung unserers "Code of Conduct for Ethical Behavior"durch alle Greenbrier Mitarbeiter. Leider verletzten die Handlungen der beiden benannten Herren diesen Ehrenkodex auf schwerste Art und Weise, so dass sich Greenbrier zu den getroffenen Massnahmen veranlasst sah. Wir freuen uns, dass diese Angelegenheit nun abgeschlossen ist."

    The Greenbrier Companies (www.gbrx.com) mit Sitz in Lake Oswego/Oregon ist führender Anbieter von Transport-Equipment und Dienstleistungen an die Bahnindustrie. Neben der Herstellung von neuen Güterwagen in USA, Kanada und Mexico, sowie der Reparatur und Sanierung von Güterwagen und Räder in 17 Standorten Nordamerikas, produziert und saniert Greenbrier Güterwagen für den europäischen Markt sowohl in ihrem Werk in Polen, also auch bei ihren verschiedenen Sublieferanten in ganz Europa. Greenbrier ist Eigentümer von ca. 10.000 Güterwagen und leistet Management-Service für ca. 128.000 Güterwagen.

    "SAFE HARBOR" STATEMENT UNDER THE PRIVATE SECURITIES LITIGATION REFORM ACT OF 1995: This release may contain forward-looking statements. Greenbrier uses words such as "anticipate," "believe," "plan," "expect," "future," "intend" and similar expressions to identify forward-looking statements. These forward-looking statements are subject to certain risks and uncertainties that could cause actual results to differ materially from those reflected in the forward-looking statements. Factors that might cause such a difference include, but are not limited to, actual future costs and the availability of materials and a trained workforce; steel price increases and scrap surcharges; changes in product mix and the mix between manufacturing and leasing & services segment; labor disputes, energy shortages or operating difficulties that might disrupt manufacturing operations or the flow of cargo; production difficulties and product delivery delays as a result of, among other matters, changing technologies or non-performance of subcontractors or suppliers; ability to obtain suitable contracts for the sale of leased equipment; all as may be discussed in more detail under the heading "Forward Looking Statements" on pages 3 through 4 of Part I of our Annual Report on Form 10-K for the fiscal year ended August 31, 2004. Readers are cautioned not to place undue reliance on these forward-looking statements, which reflect management's opinions only as of the date hereof. We undertake no obligation to revise or publicly release the results of any revision to these forward-looking statements.

ots Originaltext: Greenbrier Companies
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Mark Rittenbaum of Greenbrier Companies, +1-503-684-7000



Das könnte Sie auch interessieren: