Boston Scientific Corporation

Boston Scientific bringt weltweit die Aspirationsnadel EXPECT(TM) für die Ultraschall-Endoskopie auf den Markt

Natick, Massachusetts (ots/PRNewswire) - Boston Scientific Corporation hat heute die weltweite Markteinführung seiner Aspirationsnadel Expect(TM) für die Ultraschall- Endoskopie bekannt gegeben, welche für die Entnahme von Gewebeproben zur Diagnose und Stadienbestimmung von Malignomen in benachbarten Organen des Gastrointestinaltrakts verwendet wird. Die Expect-Nadel hat Anfang des Jahres die FDA-Zulassung und CE-Kennzeichnung erhalten und wird in den USA, in Europa und anderen internationalen Märkten vermarktet.

Der endoskopische Ultraschall ist ein nicht-chirurgisches, weniger invasives Verfahren, bei dem hochfrequente Schallwellen zur detaillierten Darstellung des Gastrointestinaltrakts und der benachbarten Organe, einschliesslich des Pankreas, der Leber, der Gallengänge und des Mediastinalraums eingesetzt werden. Zur Entnahme von zytologischen Proben für die Krebsdiagnose wird die Ultraschall-Endoskopie häufig durch die Feinnadelaspiration ergänzt. Daten haben gezeigt, dass die Feinnadelaspiration mittels endoskopischem Ultraschall mit einer Verbesserung der Überlebensrate von Patienten mit Pankreaskarzinom assoziiert ist, da diese mehr Informationen für das stadiengerechte Krankheitsmanagement liefert[1].

"Die Kombination von Ultraschall-Endoskopie und Feinnadelaspiration bietet umfangreiche diagnostische Möglichkeiten, die dazu beitragen können, das Krebsmanagement im Gastrointestinaltrakt zu optimieren und Informationen zur Wahl geeigneter Behandlungspfade, einschliesslich Operation, Chemotherapie, Bestrahlung oder Palliativbehandlung, bereitzustellen", so Prof. Dr. med. Robert H. Hawes von der Abteilung für Gastroenterologie und Hepatologie der Medizinischen Universität in Charleston, South Carolina. "Die hervorragende Sichtbarkeit, die Schärfe und die Langlebigkeit der Expect-Nadel tragen dazu bei, qualitativ hochwertige diagnostische Proben auf einfache und effiziente Weise zu erhalten."

Die Expect-Nadel generiert ein echogenes Schattenmuster, das für eine ausgezeichnete Sichtbarkeit und präzise Nadelführung innerhalb der untersuchten Organe oder Strukturen sorgt. Das Kobalt-Chrom-Design wurde so konzipiert, dass die Nadel eine bessere Schärfe, Schubfähigkeit und Verformungsfestigkeit im Vergleich zu herkömmlichen Nadeln aus Edelstahl aufweist. Dadurch haben Ärzte die Möglichkeit, Gewebeproben auf einfachere und akkuratere Weise zu entnehmen, und gleichzeitig bleibt eine ausgezeichnete Sichtbarkeit während des Eingriffs gewährleistet.

"Die Qualität der Gewebeproben ist von kritischer Bedeutung für die genaue Beurteilung von Malignomen, was wiederum Auswirkungen auf die Behandlungsalgorithmen hat", so Dr. med. Shyam Varadarajulu, Leiter der Endoskopie an der Universität von Alabama in Birmingham. "Die Expect-Nadel liefert detaillierte, qualitativ hochwertige Proben und ermöglicht so die schnelle Beurteilung von Läsionen und pathologischen Veränderungen zur Ermittlung des spezifischen Stadiums von Malignitäten."

"Die Markteinführung der Expect-Nadel erweitert unser Endoskopieportfolio und stärkt unsere Führungsposition im Bereich des Managements von pankreatobiliären Erkrankungen", so David Pierce, Präsident des Geschäftsbereichs Endoskopie von Boston Scientific. "Die Bereitstellung einer innovativen, langlebigen Aspirationsnadel für die Ultraschall-Endoskopie ist Beweis für unser Commitment, ein umfassendes Angebot an fortschrittlichen Technologien zur Diagnose von gastrointestinalen Erkrankungen zur Verfügung zu stellen und zur Verbesserung der Patientenversorgung beizutragen."

Für weitere Informationen zur Expect-Aspirationsnadel für die Ultraschall-Endoskopie besuchen Sie bitte den Endoskopie-Kanal von Boston Scientific unter www.youtube.com/bostonscientificendo.

Über Boston Scientific

Boston Scientific ist weltweit in der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung medizinischer Geräte tätig, die über ein breites Spektrum interventionsmedizinischer Fachbereiche Anwendung finden. Weitere Informationen finden Sie unter: www.bostonscientific.com.

Warnhinweis bezüglich vorausblickender Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält vorausblickende Aussagen nach Massgabe des Abschnitts 27A des US-amerikanischen "Securities Exchange Act" aus dem Jahre 1933 und des Abschnitts 21E "Securities Exchange Act aus dem Jahre 1934. Vorausblickende Aussagen können durch Wörter wie "annehmen", "erwarten", "projizieren", "glauben", "planen", "schätzen", "beabsichtigen" und ähnliches ausgedrückt werden. Diese vorausblickenden Aussagen basieren auf unseren Erwartungen, Annahmen und Einschätzungen, zu denen wir anhand der derzeit verfügbaren Informationen gelangt sind. Sie sind nicht dazu gedacht, Garantien für zukünftige Ereignisse oder Leistungen zu geben. Die vorausblickenden Aussagen enthalten u. a. Aussagen über Produkteinführungen und Einführungsintervalle, behördliche Zulassungen, klinische Studien, Produktleistungen, konkurrierende Angebote und Marktpositionierungen. Wenn die zugrunde liegenden Annahmen sich als falsch erweisen sollten oder wenn bestimmte Risiken oder Unsicherheiten eintreten, können die tatsächlichen Ergebnisse beträchtlich von den Erwartungen und den ausdrücklichen oder impliziten Projektionen unserer vorausblickenden Aussagen abweichen. Diese Faktoren konnten und können zusammen mit anderen Faktoren in der Vergangenheit und der Zukunft in einigen Fällen unsere Fähigkeit beeinflussen, unsere Geschäftsstrategie umzusetzen und tatsächliche Ergebnisse beträchtlich von denen abweichen lassen, die durch die Aussagen in dieser Pressemitteilung zu erwarten waren. Deswegen werden die Leserinnen und Leser dieser Pressemitteilung gebeten, unseren vorausblickenden Aussagen kein unangemessenes Vertrauen entgegenzubringen.

Faktoren, die solche Abweichungen auslösen können, sind u. a.: zukünftige wirtschaftliche, behördliche, Wettbewerbs- oder Erstattungsbedingungen; Einführung neuer Produkte; demographische Trends; geistiges Eigentum; Rechtsstreite; Bedingungen auf dem Finanzmarkt; zukünftige Geschäftsentscheidungen unsererseits oder solche unserer Mitbewerber. Alle diese Faktoren sind schwer oder unmöglich präzise vorhersehbar und viele davon liegen ausserhalb unseres Einflussbereichs. Für eine umfassende Liste und Beschreibung dieser und anderer wichtiger Risiken und Unsicherheiten, die unsere zukünftigen Geschäfte betreffen, siehe Teil I, Punkt 1A - Risikofaktoren im Formular 10-K unseres aktuellen Jahresberichts, den wir der "Securities and Exchange Commission" (SEC) vorgelegt haben. Dieser wiederum kann in Teil II, Punkt 1A - Risikofaktoren in Formular 10-Q in Quartalsberichten, die wir eingereicht haben oder noch einreichen werden, aktualisiert werden. Wir sind nicht verpflichtet, vorausblickende Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, um Änderungen unserer Erwartungen oder der Ereignisse, Bedingungen oder Umstände zu reflektieren, auf denen diese Erwartungen basierten, oder die die Wahrscheinlichkeit beeinflussen, dass die tatsächlichen Ergebnisse von denen der vorausblickenden Aussagen abweichen. Dieser Warnhinweis gilt für alle vorausblickenden Aussagen in diesem Dokument.

---------------------------------

[1] Ngamruengphong, et al. "EUS and survival in patients with pancreatic cancer: a population-based study," Gastrointestinal Endoscopy, 2010. 72 (1) 78-83.

KONTAKT: Géraldine Varoqui Boston Scientific Public Relations International +49-170-782-85-58 varoquig@bsci.com oder Dr. med. Mathias Bosch Manager Health Economics / Public Affairs, Germany, Austria and Switzerland Tel: +49-170-78-28-557 BoschM@bsci.com

Kontakt:

.



Weitere Meldungen: Boston Scientific Corporation

Das könnte Sie auch interessieren: