Allianz Suisse

Allianz Suisse: Unwetter in Winterthur haben Millionenschäden verursacht

Wallisellen (ots) - Die Unwetter in der Schweiz haben schwere Schäden verursacht. Besonders betroffen war die Region Winterthur. Allein die Allianz Suisse rechnet mit rund 1'000 versicherten Schadenfällen mit einem Schadenvolumen von rund 3 Millionen Franken. Als Reaktion auf die Unwetter hat die Allianz Suisse umgehend ein Hagel Drive-In in Seuzach für die betroffenen Kunden eingerichtet.

Die starken Gewitter und schweren Hagelzüge hinterliessen in Winterthur stellenweise ein Bild der Verwüstung: Vor allem Motorfahrzeuge wurden durch die zum Teil golfballgrossen Hagelkörner massiv beschädigt. Bislang sind über das Schadentelefon der Allianz Suisse mehr als 200 Schadenmeldungen eingegangen. Laut ersten Hochrechnungen geht die Allianz Suisse insgesamt von rund 1'000 Schadenmeldungen und einem Schadenvolumen von rund 3 Millionen Franken aus.

"Wenn eine Stadt der Grösse von Winterthur betroffen ist, muss mit einer grossen Anzahl von Schadenmeldungen gerechnet werden" sagt Marianne Meier, Leiterin Schadenservice der Allianz Suisse. "Aber solche Ereignisse treffen uns natürlich nicht unvorbereitet. Bereits bei der Ankündigung von extremen Wetterlagen tritt sofort unser Unwetterkonzept in Kraft." So wurden umgehend nach den Unwettern Allianz-Schadenexperten in die betroffenen Gebiete beordert, damit sie sich ein Bild vom Ausmass der Schäden machen können. Um die Schäden zudem möglichst schnell begutachten zu können, hat die Allianz Suisse bereits kurz nach dem Hagelzug in Seuzach ein Hagel-Drive In eingerichtet, in denen die Kunden ihr Auto geschulten Experten ab dem 21. August 2017 vorführen können. Die Allianz Suisse setzt dabei für ihre Kunden auf schlanke Prozesse und eine schnelle Abwicklung der Schäden.

Schadenmeldungen und weitere Termine können jederzeit telefonisch unter der landesweit einheitlichen Service-Nummer 0800 22 33 44 oder direkt über das Kundenportal my.Allianz gemacht werden.

Hinweis an die Redaktionen: Gerne können Sie für Ihre Berichterstattung einen Schadeninspektoren der Allianz Suisse bei seiner Arbeit begleiten oder ein Hagel Drive In besichtigen. Nehmen Sie bei Interesse Kontakt zu unserer Medienstelle auf.

Kontakt:

Kommunikation Allianz Suisse

Hans-Peter Nehmer, Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: 058 358 88 01; hanspeter.nehmer@allianz.ch



Weitere Meldungen: Allianz Suisse

Das könnte Sie auch interessieren: