Allianz Suisse

Allianz Suisse übernimmt QUALITY1 vollständig

Zürich (ots) - Die schweizweit grösste Anbieterin von Motorfahrzeuggarantien QUALITY1 AG ist neu hundertprozentige Tochtergesellschaft der Allianz Suisse. Nachdem die Allianz Suisse als Mehrheitsaktionärin bereits 70 Prozent der Anteile gehalten hatte, übernimmt sie nun auch die restlichen 30 Prozent der Anteile der Minderheitsaktionäre. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Mit einem Marktanteil von über 50 Prozent ist die QUALITY1 AG die unangefochtene Nr.1 im Schweizer Markt für Motorfahrzeuggarantien. Das Unternehmen mit Sitz in Bubikon wurde 2001 gegründet und hat das Garantiegeschäft seitdem kontinuierlich ausgebaut. "QUALITY1 ist ein sehr erfolgreiches Unternehmen, das noch viel Wachstumspotenzial hat. Mit der Übernahme wollen wir auf der einen Seite das Garantiegeschäft weiter forcieren und auf der anderen Seite neue Serviceleistungen für unsere Businesskunden im Automobilgeschäft entwickeln," so Roland Umbricht, Leiter Produkte der Allianz Suisse, zu den Zielen. "Damit setzt die Allianz Suisse ihren Weg konsequent fort, neben dem traditionellen Versicherungsgeschäft zusätzliche Serviceleistungen anzubieten." Gerade Händler von Neu- oder Occasionsfahrzeugen hätten ein deutlich gestiegenes Bedürfnis, sich zusätzlich durch Garantien abzusichern. Zudem sei es geplant, Leistungspakete rund um Service und Wartung der Fahrzeuge zu entwickeln.

"Für uns ist die Übernahme ein wichtiger Schritt in unserer Wachstumsstrategie," betont Michel Rohrer, CEO der QUALITY1 AG. "Damit können wir unser Angebot gegenüber unseren Kunden mit weiteren Versicherungslösungen und Dienstleistungspaketen vervollständigen." Für die über 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter habe die Übernahme keinerlei Auswirkungen, so Rohrer.

Kontakt:

Hans-Peter Nehmer
Tel.: +41/58/358'88'01
E-Mail: hanspeter.nehmer@allianz-suisse.ch

Bernd de Wall
Tel.: +41/58/358'84'14
E-Mail: bernd.dewall@allianz-suisse.ch



Weitere Meldungen: Allianz Suisse

Das könnte Sie auch interessieren: