TRW Automotive Holdings Corp.

TRW Automotive übernimmt Mehrheit an Dalphimetal

    Livonia, Michigan (ots/PRNewswire) -

    - Übernahme stärkt Geschäftsbereich Passive Sicherheit

    Die TRW Automotive Holdings Corp. (NYSE: TRW), ein führender Automobilzulieferer für aktive und passive Sicherheitssysteme, hat eine Vereinbarung mit den Gründungsmitgliedern von Dalphi Metal España S.A. (Dalphimetal) über den Kauf von 68,4 Prozent an Dalphimetal getroffen. Der Kaufpreis liegt bei 113 Million Euro (rund 137 Million Dollar) plus Schulden in Höhe von 84 Million Euro (rund 103 Million Dollar).

    Dalphimetal mit Hauptsitz in Madrid ist ein Privatunternehmen. Es gestaltet, entwickelt und produziert Airbags und Lenkräder für viele führende europäische Automobilhersteller. Das Unternehmen erwirtschaftete 2004 grösstenteils in Europa einen Umsatz von 371 Million Euro (rund 453 Millionen Dollar). Die grössten Kunden von Dalphimetals (Kundenbasis 2004) sind Peugeot, Renault, Volkswagen und Volvo. Das Unternehmen beschäftigt rund 2.000 Mitarbeiter in Werken in Spanien, Portugal, Frankreich und Tunesien.

    "Mit Dalphimetal können wir unser Angebot erweitern, es verbessert unsere technologischen Ressourcen in der passiven Sicherheit und verstärkt unsere Präsenz in Europa", sagt John C. Plant, President und CEO von TRW Automotive. "Wir glauben auch, dass diese Akquisition uns besser positionieren wird, um die wachsenden Anforderungen für Produkte und Systeme rund um die Fahrzeugsicherheit zu erfüllen."

    Nach der Zustimmung der Regulierungsbehörden wird Dalphimetal nahtlos für Kunden integriert.

    "Wir sind sehr froh über den Geschäftszusammenschluss von Dalphimetal und TRW. Dieser bringt zwei starke Unternehmen zusammen, deren Erfolg darauf basiert, dass sie ihre Kunden mit erstklassigen Produkten und zukunftsweisender Technologie versorgen", sagt J. Ramon Sanz, Sprecher der Gründungsmitglieder von Dalphimetal.

    TRW wird die Akquisition zunächst aus einer Kombination aus Barmitteln und Krediten finanzieren. Die Akquisition soll im vierten Quartal 2005 oder im ersten Quartal 2006 abgeschlossen sein, abhängig von der kartellrechtlichen Zustimmung durch die Europäische Union und anderen Abschlussbedingungen. TRW erwartet, dass sich die Akquisition Anfang 2006 auf die Umsätze auswirkt. Lehman Brothers berät TRW Automotive bei dieser Transaktion, Atlas Capital die Gründungsmitglieder von Dalphimetal.

    Investor Briefing

    TRW Automotive veranstaltet heute eine Telefonkonferenz um 15:00 Uhr (MEZ), um die Transaktion zu diskutieren und Fragen zu beantworten. Um an der Telefonkonferenz teilzunehmen, können Interessenten ausserhalb der USA sich unter +01-(706)-634-1095 einwählen.

    Eine Aufnahme der Telefonkonferenz wird zwei Stunden danach angeboten und für eine Woche verfügbar sein. Um die Wiederholung anzuhören, können sich Interessenten ausserhalb der USA unter +01-(706)-645-9291 einwählen. Der Code ist XXXXXXX.

    Eine Lifeschaltung über das Internet und die Wiederholung sind auch unter www.trwauto.com/results zu sehen.

    Über TRW

    TRW Automotive gehört zu den führenden Automobilzulieferern für aktive und passive Sicherheitssysteme. Dazu gehören integrierte Fahrzeugkontroll- und Fahrerassistenzsysteme, Bremssysteme, Lenkungssysteme, Fahrwerkssysteme, Insassenschutzsysteme, Elektronik, Motorventile, Befestigungssysteme sowie Komponenten und Produkte für den weltweiten Ersatzteilmarkt. TRW Automotive hat weltweit 60.000 Mitarbeiter in 24 Ländern und erwirtschaftete in 2004 einen Umsatz von 12 Milliarden US-Dollar. TRW Automotive beschäftigt in Deutschland rund 12.000 Mitarbeiter.

    Alle Hinweise auf TRW Automotive, TRW oder das Unternehmen in dieser Presseinformation beziehen sich auf die TRW Automotive Holdings Corp. und ihre Tochterunternehmen, soweit nicht anderes angezeigt. Weitere aktuelle Informationen finden Sie unter www.trwauto.de und www.trwauto.com

    Die Angaben in dieser Pressemitteilung sind zukunftsbezogene Aussagen, Absichten, Überzeugungen, Erwartungen oder Prognosen des Unternehmens. Zukunftsbezogene Aussagen sind naturgemäss nicht gefeit gegenüber bekannten und unbekannten Risiken, falschen Annahmen oder weiteren Unsicherheiten und so können die tatsächlichen Entwicklungen erheblich von den gemachten Aussagen abweichen. Diese Risiken, Annahmen und Unsicherheiten können im TRW Automotive Holdings Corp. "Prospectus" vom 2. Februar 2004 eingesehen werden. Der "Prospectus" und der TRW-Report "10-K" für das Geschäftsjahr 2003 (endete am 31. Dezember 2003) hinterliegen bei der Securities and Exchange Commission (SEC) entsprechend Regel 424(b)(4) und beinhalten: die erhebliche Fremdkapitalaufnahme, die hochgradig konkurrenzbetonte Autoteileindustrie und ihre Zyklizität, Preisdruck unserer Kunden, ansteigende Kosten für den Einkauf von Komponenten und Rohmaterial, schlechte Leistungsfähigkeit oder Insolvenz unserer Zulieferer, Produktzuverlässigkeit, Garantieansprüche und Produktrückrufe, die Abhängigkeit von Dritten, Einschränkung der Flexibilität des Arbeitsbetriebes durch Verbindlichkeiten, Anstieg von Zinssätzen, Wechselkursschwankungen, mögliche unterschiedliche Interessen zwischen den Inhabern und uns, Streiks und andere arbeitsrechtliche Konflikte sowie weitere Risiken und Unsicherheiten beschrieben unter "Risk Factors" im "Prospectus", in "10-K" und unseren SEC-Unterlagen. Wir sehen und erkennen weiterhin keine Verpflichtung, die zukunftsbezogenen Aussagen, Absichten, Überzeugungen, Erwartungen oder Prognosen in irgendeiner Form zu aktualisieren.

ots Originaltext: TRW Automotive Holdings Corp.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Zur Veröffentlichung frei Kontakt: Investor Relations Contact:
Patrick R. Stobb, +1-(734)-855-3140; Media Contact: Manley Ford,
+1-(734)-855-2616, Lynette Jackson, +44-(0)-121-506-5315



Das könnte Sie auch interessieren: