HSBC Trinkaus & Burkhardt Immobilien

HSBC Trinkaus Anleger-Barometer: Private Anleger wollen schwarz-gelbe Koalition

    Düsseldorf (ots) - Anleger haben klare Vorstellungen, welches Regierungsbündnis die Aktienkurse nach der Bundestagswahl bewegen wird. Am meisten versprechen sie sich anschließend von einer Koalition aus CDU/CSU und FDP. Zwei Drittel von ihnen gehen davon aus, dass die aktuelle Börsenrally dann noch eine Weile wie bisher weitergehen wird. Das geht aus der monatlich repräsentativen Anlegerumfrage des Handelsblatts und der Privatbank HSBC Trinkaus & Burkhardt unter 1.000 Anlegern hervor.

    "Nur 44 Prozent der Befragten glauben, dass die Aktienkurse auch bei einer großen Koalition steigen könnten", sagt Heiko Weyand, der bei der Düsseldorfer Bank für die Umfrage verantwortlich ist. Die wenigsten Hoffnungen auf steigende Kurse verbinden die Anleger mit einer rot-rot-grünen Koalition. In jeder der drei Konstellationen scheint jedoch sicher, dass Gerhard Schröder als Bundeskanzler abgewählt wird, wenn man den Koalitionsaussagen der beteiligten Politiker und Wahlprognosen der Forschungsinstitute Glauben schenkt.

    Gleichzeitig glaubt fast jeder zweite Befragte, dass die Ankündigung der Neuwahl den DAX positiv beeinflusst hat und zu der bisherigen Rally geführt hat. Immerhin ein Drittel der Umfrage-Teilnehmer geht davon aus, das vor allem die guten Unternehmensergebnisse einen positiven Einfluss auf die Kursentwicklung in den vergangenen Wochen hatten.

    Die Umfrage ist bei HSBC Trinkaus & Burkhardt kostenlos       erhältlich.


ots Originaltext: HSBC Trinkaus & Burkhardt Immobilien
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:

HSBC Trinkaus & Burkhardt
Heiko Weyand
0211-910-3445
heiko.weyand@trinkaus.de



Das könnte Sie auch interessieren: