HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich

HWZ: Erstmals Lehrgang für Public Affairs Management

Für eine Professionalisierung des Umgangs der Wirtschaft mit der Politik Zürich (ots) - Die HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich führt ab April 2007 erstmals in der Schweiz einen Lehrgang in Public Affairs Management durch. Damit nimmt sie den europaweit beobachtbaren Trend zur Professionalisierung dieses jungen Berufsfeldes auf. Den Praxisnutzen des einsemestrigen neuen Zertifkatsprogramms werden führende Public Affairs Berater, Lobbyisten, Politikerinnen, Unternehmer, Verbandsvertreter und Wissenschafter als Dozenten und Gastreferenten sicherstellen. Der politische Entscheidungsprozess im Spannungsfeld zwischen komplexen Sachthemen, harten Interessensgegensätzen und öffentlicher Auseinandersetzung wird immer anspruchsvoller. "Unternehmen, Verbände und NGO's benötigen Fachleute mit entsprechenden transdisziplinären Kompetenzen", erklärt Studienleiter Ronny Kaufmann. "Und wir wollen zur Professionalisierung dieser aus dem angelsächsischem Raum stammenden Managementlehre in der Schweiz beitragen." Der Lehrgang "CAS Public Affairs Management" richtet sich an Führungsverantwortliche aus dem Bereich der Unternehmens- und Verbandskommunikation sowie an Kaderleute, die sich in politischen Entscheidungsprozessen und in taktisch-strategischer Analyse weiterbilden wollen. Der Studiengang bietet Vertretern von Regierungen, Behörden, Parteien, NGO's sowie Journalisten zudem eine Fachausbildung, mit der sie ihre Kenntnisse der Abläufe politischer Entscheidungen ergänzen und das damit verbundene Wissen relevanter Kommunikationsprozesse systematisieren können. Der Lehrgang Public Affairs Management dauert ein Semester und kann zusätzlich als Vertiefungsrichtung des HWZ Master-Programms "MAS Business Communications" belegt bzw eingebracht werden. "Der Unternehmenserfolg hängt mehr denn je von der Reputation sowie der wirksamen Interessenvertretung ab," erklärt Cyril Meier, der das "Center for Communications" an der HWZ leitet. "Public Affairs sind in den letzten Jahren zu einer erstrangigen Fachdisziplin einer professionalisierten Unternehmenskommunikation aufgestiegen." Die Dozierenden Rund 30 Public Affairs Spezialisten betreuen als Dozierende und Gastreferenten die maximal 26 Studierenden, unter anderen: - Dr. Thomas Borer, Unternehmen, ehem. Schweizer Botschafter - Christoffel Brändli, Präsident Santésuisse, Ständerat - Dr. René Buholzer, Leiter Public Policy, Credit Suisse - Thomas Christen, Generalsekretär SP Schweiz - Roman Geiser, CEO Burson-Marsteller Schweiz - Dr. Rolf Hartl, Geschäftsführer Erdöl-Vereinigung - Filippo Leutenegger, Verleger, Nationalrat - Claude Longchamp, Geschäftsführer gfs.bern - Kaspar Schuler, Geschäftsleiter Greenpeace Schweiz - Peter Weigelt, VR-Präsident Mediapolis AG, a.Nationalrat Über die HWZ Die HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich ist mit über 1400 Studierenden und 265 Dozierenden die grösste Hochschule der Schweiz und etabliertes Aus- und Weiterbildungszentrum für vertiefte und praxisorientierte Managementausbildungen. Als eidgenössisch anerkannte Fachhochschule ist die HWZ Teil der Züricher Fachhochschulen. Sie ist damit die grösste berufsbegleitende Hochschule der Schweiz. Prospekt und weitere Angaben zum Studiengang finden Sie unter http://www.fhhwz.ch/pdf/HWZ_CAS_Public_Affairs.pdf. ots Originaltext: HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Ronny Kaufmann lic.rer.publ. HSG Studienleiter CAS Public Affairs Management Ronny.kaufmann@fhhwz.ch Mobile +41/79/371'21'91 Cyril Meier, M.A. Studienleiter MAS Business Communications E-Mail: masbc@fhhwz.ch Tel.: +41/43/322'26'88 HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich Postfach Lagerstrasse 5 8021 Zürich

Das könnte Sie auch interessieren: