Kinetic Systems, Inc.

Kinetic Systems, Inc. von Kinetics Holding GmbH übernommen

Fremont, Kalifornien (ots/PRNewswire) - Kinetic Systems, Inc. ("KSI") wurde von Kinetics Holding GmbH, Hobbach / Deutschland, übernommen.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20120106/CL30120LOGO )

KSI beschäftigt derzeit mehr als 500 Mitarbeiter und ist US Marktführer für Reinstprozess-Systeme in einer Reihe von Industrien. KSI betreibt strategische Niederlassungen in Kalifornien (Fremont und Irvine), Texas (Austin), Arizona (Phoenix), North Carolina (Raleigh), Maryland (Frederick) und in Maine (Portland). Das Unternehmen ist einer der wenigen Marktführer in den USA auf dem Markt für Reinstprozess-Systeme. KSI verfügt über einzigartige Fähigkeiten in den Bereichen Programm-Management, Maschinenbau, Bauvorbereitung, Building Information Modeling ("BIM"), Fertigung, eigenes Geräte-Design und Fertigung, Bau-Installation, Test & Validierung und Facility-Management für komplexe mechanische Verfahren für Elektronik, fortschrittliche Technologie, Solar, Biopharma, Biotechnologie, Gesundheitswesen, Universitäten, Behörden, Handels- und allgemeine Industrien. Zu den Kunden zählen weltweit tätige sowie lokale Unternehmer und Bauleiter, Bauherren und Hersteller von Halbleiter-Komponenten, sowie Unternehmen, die in den Solar-, Pharma- und Gesundheitssektoren tätig sind. Kinetics verfügt ausserdem über beispiellose Kompetenz in den Bereichen Rechenzentren, Forschungslabors und zentraler Anlagenbau sowie Erweiterungen. In den letzten vierzig Jahren hat KSI Rohrleitungen und Anlagen für Herstellung, Verarbeitung und Vertrieb von hochreinen Gasen, Chemikalien, Schlämmen und Wasser in Partnerschaft mit einer Vielzahl von Bluechip-Kunden installiert.

Die neuen Anteilseigner von KSI, Kinetics Holding GmbH, ist auch die Muttergesellschaft der ehemaligen europäischen und asiatischen KSI-Betriebe. Mit Betriebs-und Produktionsstätten in Hobbach und Dresden (Deutschland) und Niederlassungen in Österreich und Italien ist Kinetics Holding auf dem gesamten europäischen Markt vertreten. Die asiatischen Märkte werden durch die Tochterunternehmen und Produktionsstätten in Malaysia und Singapur sowie den Niederlassungen in China und Indien beliefert. Der Nahe Osten ist durch Saudi-Arabien und Dubai abgedeckt. Neben Design, Maschinenbau und Montage, bieten die europäischen und asiatischen Betriebe auch eine breite Palette an selbstentwickelter und hergestellter, hochmoderner Ausstattung für Hochreinheits-Systeme sowie Facility-Management-Dienstleistungen, insbesondere für die Lieferung und den Vertrieb von hochreinen Gasen.

Im September 2011 schloss Quadriga Capital den ersten Schritt in der Neuausrichtung von Kinetics ab, als eine Partnerschaft mit dem Management von Kinetics Germany GmbH eingegangen wurde, um das internationale Geschäft von KSI zu erwerben. Aufgrund der Synergien, des komplementären Leistungsangebots, etablierter Zusammenarbeit und gemeinsamer Kunden der beiden Einheiten näherte sich Kinetics Holding GmbH den KSI-Aktionären, um die Neuausrichtung der Unternehmen abzuschliessen. Die Akquisitionen der KSI und der Kinetics Germany GmbH wurden vollständig durch Eigenkapital finanziert, sowohl KSI als auch die Kinetics Holding bleiben dabei schuldenfrei. Die Aktionäre haben weitere Ressourcen reserviert, um das Wachstum von KSI und der Kinetics Germany GmbH in den kommenden Jahren zu unterstützen.

Peter Maris, seit Oktober 2010 CEO und Präsident von KSI, leitete den Betrieb in Europa und Asien seit 2007 und wurde zum CEO und Präsident der Kinetics Holding GmbH ernannt.

"Wir freuen uns, dass wir uns als weltweiter Betrieb unter einem neuen Einzelaktionär neu ausrichten können", so Peter Maris, CEO von KSI. "KSI ist wieder ein internationales Unternehmen mit unübertroffenen Fähigkeiten - zusammen mit unseren Kollegen in Europa, dem Nahen Osten und in Asien können wir auf globaler Basis für unsere Kunden da sein. Auf nationaler Ebene werden wir die Produktpalette und Dienstleistungen, die KSI den Kunden anbietet, weiterentwickeln. Gemeinsam werden die Unternehmen wachsen und ihre Fähigkeiten gegenseitig verbessern und ergänzen - unsere innovativen Lösungen sind unsere wichtigsten Unterscheidungsmerkmale als Branchenführer."

"Wir haben schnell erkannt, dass die Mitarbeiter von KSI über umfangreiche Erfahrungen in der Industrie und eine sehr wertvolle Wissensbasis verfügen", ergänzt Dr. Roland Egerer, Vorstandsvorsitzender der Kinetics Holding. "Wir freuen uns, sie in unserem Portfolio zu haben und an Kinetics Germany GmbH angepasst haben. KSI ist jetzt schuldenfrei und in einer guten Position, um zu wachsen und die Position als führender Anbieter von Lösungen für die Industrie mechanischer Prozesse wieder zurückzuerlangen."

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Kinetic Systems, Inc. Peter Maris Präsident und CEO 48400 Fremont Blvd. Fremont, CA 94538 Tel.: +1.510.683.6000 E-Mail: peter.maris@kinetics.net



Weitere Meldungen: Kinetic Systems, Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: