St. Francis Medical Technologies

Interspinales Dekompressions-X-STOP-Implantat von St. Francis Medical Technologies' wird von BUPA anerkannt

    Alameda, Kalifornien (ots/PRNewswire) - St. Francis Medical Technologies erhielt die Genehmigung seines Verfahrenkodes in Grossbritannien, der der Kostenerstattung seines Verfahrens zur Behandlung der lumbalen Spinalkanalstenose (LSS) dient. Nach sorgsamer Analyse aller verfügbaren wissenschaftlichen und klinischen Daten, einschliesslich der Resultate einer prospektiven, randomisierten multizentrischen Studie, hat BUPA, die führende private Krankenversicherung in Grossbritannien, das Verfahren für ihre Mitglieder anerkannt, wenn es von einem Facharzt, der speziell darin von St. Francis Medical Technologies ausgebildet wurde, durchgeführt wird. Auf der Basis des wissenschaftlichen Wirksamkeitsnachweises und der einzigartigen Leistungsmerkmale des Implantats wurde die Kodierung von CCSD, der Kodierstelle des privaten Gesundheitsbereichs in Grossbritannien, unter dem produktspezifischen Kode V5484 -- Interspinale Dekompressions-X-STOP(R) --ausgegeben.

    Die Anerkennung des Behandlungsverfahrens durch BUPA stellt einen wichtigen Meilenstein für die Akzeptanz des von St. Francis Medical Technologies patentierten X STOPs, eines interspinalen Dekompressionssystems, dar. Dieses findet bei der Behandlung und Korrektur der lumbalen Spinalkanalstenose (LSS) als eigenständige Alternative zur chirurgischen Dekompression Anwendung.

    "Über 3.000 X STOP-Implantate sind bislang Menschen überall in der Welt eingesetzt worden", sagte Kevin Sidow, Präsident und CEO. "Dieser Kode wird das Behandlungsverfahren für mehr Menschen, die an LSS leiden, verfügbar machen.

    Ärzte benutzen den CCSD-Kode, um die medizinische Notwendigkeit der Behandlung von mit LSS assoziierten Symptomen, Verletzungen, Erkrankungen und Leiden zu untermauern.

    X STOP zeichnet sich durch die verwendete einzigartige, nicht-destruktive chirurgische Technik und durch Leistungen des Produkts aus. So wird eine minimal-invasive, nicht mit einer Fusion der Wirbelkörper arbeitende Alternative zur chirurgischen Dekompression geboten.

    X STOP ist das erste und einzige Implantat, bei dem klinisch nachgewiesen wurde, dass es in der Lage ist, mit Spinalkanalstenose einhergehende Symptome als eigenständiges chirurgisches Implantat zu verbessern.

    Informationen zur lumbalen Spinalkanalstenose

    Bei der erworbenen lumbalen Spinalkanalstenose findet sich eine degenerative Verengung des Spinalkanals, der Nervenwurzelkanäle und/oder der Intervertebrallöcher, die durch eine lokale, segmentale oder generalisierte Hypertrophie von Knochen und/oder Bändern hervorgerufen wird. Zu den existierenden Behandlungsalternativen zählen die medikamentöse Behandlung, die epidurale Injektion von Steroiden und die Dekompressionslaminektomie mit oder ohne Fusion der Wirbelkörper.

    Unternehmensprofil - St. Francis Medical Technologies

    St. Francis Medical Technologies ist ein Unternehmen in Privatbesitz mit Sitz in San Francisco, Kalifornien, USA. Das Unternehmen widmet sich der Entdeckung, Entwicklung, Fertigung und Vermarktung von neuartigen Behandlungsmethoden für degenerative Spinalkanalerkrankungen weltweit.

      SFMT-Ansprechpartner:
      Tel: +1-510-530-9267 | Fax: +1-510-337-2698
      www.sfmt.com | Info@sfmt.com

    Unternehmensprofil - SFMT Europe B.V.

    St. Francis Medical Technologies erhielt die CE-Marke für das X STOP im Juli 2002 und gründete eine Tochtergesellschaft mit Sitz in den Niederlanden. Zurzeit wird das Produkt in Europa, Australien, Neuseeland, Südafrika und in der Türkei ausgeliefert.

      SFMT B.V.-Ansprechpartner:
      Tel: +31-343-523-890 | Fax: +31-343-523-891
      Für Grossbritannien gebührenfrei:
      Tel: +0800-0-144-155 | Fax: +0800-0-144-156
      www.sfmt.com | info@sfmteurope.com

    Website: http://www.sfmt.com

ots Originaltext: St. Francis Medical Technologies
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Presse, Lex Giltaij von St. Francis Medical Technologies, Tel:
+31-343-523-890



Das könnte Sie auch interessieren: