Europäischer Juristentag

3. Europäischer Juristentag findet am 7.-9. September 2005 in Genf statt

    Trier (ots) -

    Hunderte von Juristen aus ganz Europa werden am dritten Europäischen Juristentag (EJT) vom 7. bis zum 9. September teilnehmen. Für die diesjährige Veranstaltung in Genf ist der Schweizerische Juristenverein verantwortlich.

    Prof. Dr. Luzius WILDHABER, Präsident des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg, sowie Prof. Dr. Vassilios SKOURIS, Präsident des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) in Luxemburg, gehören zu den hochrangigen Referenten.

    Am EJT geht es um die europäischen Rechtsentwicklung, die unter Juristinnen und Juristen, seien es Anwälte, Richterinnen oder Professoren, diskutiert wird. Dementsprechend wurden die Themen ausgewählt:

    - Die Verantwortlichkeit der Gesellschafts- und Aufsichtsorgane in
        Europa im Lichte der Corporate-Governance-Problematik;

    - Die Entwicklung des gemeineuropäischen Zivilprozessrechts als
        wesentlicher Bestandteil der justiziellen Zusammenarbeit;

    - Die Koordination des Grundrechtsschutzes aufgrund der    
        zahlreichen Erlasse auf völkerrechtlicher Ebene, sowie der
        verschiedenen tätigen Gerichten auf nationaler, EU- und
        ganzeuropäischer Ebene.

    Juristentage haben vor allem in den deutschsprachigen Ländern wie auch in der Schweiz eine lange Tradition. Auf Initiative des Deutschen Juristentages wurde diese Tradition auf die europäische Ebene gehoben. Der erste EJT wurde vor fünf Jahren in Nürnberg durchgeführt; der zweite im Jahre 2003 in Athen.

    "Es ist dem Schweizerischen Juristenverein ein besonderes Anliegen, einen Europäischen Juristentag in der Schweiz durchführen zu können", so Frau PD Dr. Isabelle Häner, Präsidentin des Vereins. "Auch wenn die Schweiz nicht EU-Mitglied ist, gewinnt das europäische Recht zunehmend an Bedeutung einerseits wegen der Bilateralen Abkommen, anderseits dadurch, dass der schweizerische Gesetzgeber zunehmend die Übereinstimmung mit dem europäischen Recht anstrebt."

    Journalisten mit einem gültigen Presseausweis können kostenlos am 3. Europäischen Juristentag in Genf teilnehmen. Weitere Informationen dazu findet man unter www.jurist2005.org.

ots Originaltext: Europäischer Juristentag
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:


René Haller
MCI Geneva
Tel.: + 41 (22) 33 99 593
E-Mail: rene.haller@mci-group.com



Das könnte Sie auch interessieren: