Staatskanzlei Glarus

Hochwasser - Aktuelle Lage - Unwetter im Kanton Glarus

    Glarus (ots) - Die Situation am Löntsch in Netstal und Riedern hat sich entschärft. Die evakuierten Häuser können im Laufe des Tages wieder bewohnt werden. In Ennenda musste gestern Abend um 2219 Uhr Sirenenalarm ausgelöst werden, um genügend Feuerwehrleute mit Sandsäcken aufzubieten. Der Kalt- und Milchbach bei der Mattstrasse in Ennenda waren über die Ufer getreten und mussten eingedämmt werden.

    Verkehrssituation

    Die Strecke Schwanden - Engi ist nach wie vor gesperrt.

    Vorauen - Richisau - Pragelpasse ist gesperrt

    Die Strecke Riedern - Klöntal ist bis Vorauen geöffnet

    Die anderen Verkehrswege im Kanton Glarus sind wieder geöffnet, es muss jedoch mit Behinderungen wegen Räumungsarbeiten und Strassenschäden gerechnet werden.

ots Originaltext: Staatskanzlei Glarus /Kantonspolizei
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Hannes Murer
Spielhof 12
Postfach 635
8750 Glarus
Tel.         +41/55/645'67'84
Fax          +41/55/645'67'41
Mobile      +41/79/436'88'40
E-Mail:    Hannes.Murer@gl.ch
Internet: http://www.gl.ch/kapo



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Glarus

Das könnte Sie auch interessieren: