Staatskanzlei Glarus

Hochwasser - Interkantonaler Führungsstab Linth: Linthebene - Linthkanal

    Glarus (ots) - Die starken Niederschläge der letzten Tage führten zum Ansteigen des Pegels im Linthkanal. Linthdamm darf nicht mehr betreten werden.

    Durch die starken Niederschläge in der Ostschweiz sind die Pegel des Linthdammes und der Nebengräben stark angestiegen. Der Pegel für die Auslösung des Aufgebotes des interkantonalen Führungsstabes wurde heute Nachmittag erreicht. Am 23.08.05 um 17 Uhr wurde im Führungsstandort der erste Rapport durchgeführt.

    Aufgrund der Lage wurde eine Dammüberwachung angeordnet und das Betreten des Dammes für Privatpersonen untersagt. Der Linthdamm wird dauernd überwacht und kontrolliert, damit etwelche Leckstellen sofort erkannt und stabilisiert werden können.

    Zur Zeit stehen bei der Dammüberwachung 25 Zivilschutzanghörige der RZSO Wil im Einsatz.

    Weitere Auskünfte über Telefon 055/450'56'96

ots Originaltext: Kantonspolizei Glarus
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Hannes Murer
Spielhof 12
Postfach 635
8750 Glarus
Tel.         +41/55/645'67'84
Fax          +41/55/645'67'41
Mobile      +41/79/436'88'40
E-Mail:    Hannes.Murer@gl.ch
Internet: http://www.gl.ch/kapo



Das könnte Sie auch interessieren: